Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Schweiz Designhotels buchen

Die Schweiz hat schon lange einen Namen für außergewöhnliches Design. Das macht sich auch in der großen Zahl attraktiver Designhotels bemerkbar. Diese sind am Fuße der berühmten 4.000er ebenso zu finden wie im lieblichen Tessin. Überall in der Schweiz trifft man auf herrliche Bergpanoramen, selbst in Städten wie Bern, Luzern, Genf oder Zürich. Die Design- und Lifestylehotels der Region ziehen neben Familien, Aktivurlaubern und Kulturliebhabern auch ein internationales Publikum an. Der Stil der Schweizer Designhotels reicht von minimalistisch-pur über avantgardistisch bis hin zum Extra-Touch barocker Prachtvollendung.

Wo in Designhotels der Schweiz übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Designhotels in Graubünden

Die Ferienregion Engadin in Graubünden liegt auf der Alpen-Südseite der Schweizer Alpen. Zum Engadiner Tal gehören 13 Gemeinden, von denen vor allem der Prominenten-Wintersportort St. Moritz bekannt ist. Das Engadin ist von besonderer Harmonie zwischen Bergwelt und Seenlandschaften gekennzeichnet. Dieses Tal hat eine lange, von Kunst und Kultur geprägte Geschichte. Hier gibt es sogar einen eigenen Baustil, das „Engadinerhaus“. In 1.800m Höhe, mit Blick auf den einzigen 4.000er der Ostalpen, den Piz Bernina, genießen Gäste Luxus und Design in Vollendung. In Designhotels im Engadin wird jedes Zimmer mit individuellem Innendesign gestaltet. Auch technisch sind die Räumlichkeiten auf dem neuesten Stand und verfügen über WLAN, moderne Bäder und weiteren Komfort. Für atemberaubende Eindrücke in der Natur sorgen neben Skiabfahrten auch Gletscherwanderungen. Auf einer geführten Tour über den Morteratgletscher erleben Schweiz-Reisende Ufermoränen, Eisrisse und Gletschertische.


Designhotels in den Trendregionen der Schweiz

Das Tessin ist ein guter Ort für Urlaub mit Mittelmeerflair, denn hier kann man den Blick über den Lago Maggiore in Vollendung erleben. Viele stylische Designhotels dieser Region besitzen einen Chalet-Charakter mit einer zeitgenössischen und gemütlichen Innenausstattung. Seepanorama, hervorragende Wellnessangebote und Lifestyle-Interieur warten auf trendbewusste Gäste. Andermatt bildet einen landschaftlichen Kontrast zum lieblichen Tessin. Schweizer Designhotels am Fuße des Matterhorns bieten Luxusfeeling und atemberaubende Bergpanoramen, die Gäste auch vom Pool aus bestaunen können. Das Ambiente verbindet geschickt Modernes mit Rustikalem. Skiurlaub ist hier mehr als Pistenabfahrten und Aperitifs an der Hotelbar. Avantgardistisch eingerichtete Restaurants, Relax-Lounges und luxuriöse Wellnessoasen sind perfekt für alle, die ein Auge fürs Detail haben.


Designhotels in Städten der Schweiz

Minimalismus ist ein gern gewählter Einrichtungsstil für Designhotels der Schweiz, die auch die Architektur von Basel, Zürich oder Luzern bereichern. Hier erleben Gäste neben urbanem Flair und Sehenswürdigkeiten wie den Basler Münster, die Altstadt Zürichs oder die Kapellbrücke Luzerns Luxus pur. Viele namhafte Designer interpretieren edle Materialien und Formen mit neuem Stil, was zu einem ästhetischen Raumerlebnis führt. Damit das extravagante Interieur nicht kalt wirkt, werden zum Beispiel elegante Spas gerne mit gemütlichen Relaxzonen ergänzt. Wer vom schicken Zimmer auf eine verschneite Gartenlandschaft vor der Alpenkulisse schaut oder wie in Luzern in Art-déco-Suiten nächtigt und im Penthouse-Spa den weiten Blick auf Berge und Vierwaldstättersee richtet, fühlt sich wie im Märchen.