Preisvergleich
Suche ändern

Romantisches Hotel Schlosshotel Hugenpoet - Essen, Deutschland Der Schlosspark scheint früher von Kröten (Hugen) in Pfützen (poet) bevölkert gewesen sein. Heute hat sich das zwar geändert. Wer sich umsieht, findet trotzdem noch ein paar versteckte Froschkönige, zum Beispiel auf Krawattennadeln der Mitarbeiter oder im Restaurantlogo. Escapio Travel Expert

Das Wichtigste

  • Frühstück, Parkplatz, Sauna
  • Hoteltyp: Romantisch, 5 Sterne, Luxus, Schloss, Historisch
  • Hotelgröße (Zimmeranzahl): 31
  • Check-In: 15:00 - 00:00 Uhr | Check-Out: 06:00 - 12:00 Uhr

Das sagen unsere Kunden

80%

Kleine Mängel, dennoch super.

Wir hatten für zwei Nächte gebucht und kamen erst sehr spät im Hotel an. Unser Zimmer lag im sogenannten Torhaus, also nicht im Hauptgebäude. Wir wurden trotz vorgerückter Stunde freundlich empfangen und aufs Zimmer begleitet. Lediglich der Transfer unseres Gepäckes schien den Nachtportier etwas herauszufordern, wurde aber mit unserer Hilfe (selber tragen) dann gemeistert. Das Zimmer selbst erwies sich als ausserordentlich grosszügig und geschmackvoll eingerichtet. Auf dem Sideboard lagen die üblichen Hotelinformationen, auf welche Handschriftlich "Willkommen Herr K---- und Begleitung" gekritzelt vermerkt wurde; das empfand ich dann nun doch eines 5 Sterne Hauses für nicht würdig. Davon abgesehen, dass meine "Begleitung" ja namentlich in der Reservation genannt wurde. Die Nachtruhe wird leider ab ungefähr 6h durch die einfliegenden Maschinen des Flughafens Düsseldorf doch etwas gestört, liegt das Anwesen wirklich genau in der Einflugschneise. Ist aber zu verschmerzen, wenn man sich nicht den ganzen Tag im Gebäude aufhält. Das Frühstück hingegen war eine Enttäuschung und wirklich nicht dem Preis entsprechend. Unter Umständen lag das daran, dass sich nur relativ wenig Gäste im Hotel aufhielten und daher die Küchenmannschaft nicht vollständig anwesend war...? Ich weiss es nicht. Doch von einem Kellner in fleckiger Kleidung (Speisereste) einen Fruchtsalat vorgesetzt zu bekommen, der an zwei Tagen hinter einander mit einem Zwiebelmesser geschnitten wurde, ist leider auch nicht wirklich erbauend. Davon abgesehen empfanden wir den Frühstücksraum als etwas trist, das ist aber stark abhängig von der Jahreszeit und der Anzahl anwesender Gäste. Jeder leere Raum wirkt gezwungenermassen trostlos. Was ebenfalls leicht irritierend war, ist der Umstand, dass eigentlich immer, wenn man an der Rezeption vorbeikam, anderes Personal dort stand. Dies nur am Rande. Als etwas aus der Zeit gefallen betrachte ich es, dass man sich für das Wlan an der Rezeption melden muss und dann einen sehr simplen Code zugeteilt bekommt. Wäre es hier nicht möglich diese Angaben gleich in den Zimmern zu hinterlegen? Beim Lesen dieses Textes ist zu beachten, dass es sich wirklich um meine persönliche Meinung handelt und ich dennoch nicht davon abraten würde, dieses Hotel zu buchen. Es ist in Essen wohl eine der besten Adressen und wie man wohl auch merkt, ist keiner meiner Kritikpunkte derart gravierend, als dass man nicht mehr zurück kehren wollte.

Johannes, April 2015
100%

Wir kommen wieder!

Toller Service! Romantisches Ambiente! Hervorragendes Essen! Sehr schöne und großzügige Zimmer! Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Kirstin, December 2014

Das Beste

  • Stilvolles Schloss mit luxuriösem Interieur und großem Park
  • Freier Eintritt in benachbarten Fitnessclub und Sauna

Gut zu wissen

  • Das Hotel liegt in einer Einflugschneise des Flughafens. Die Nachtruhe wird dadurch aber nicht gestört, zwischen 23 und 6 Uhr herrscht Nachtflugverbot

Ausstattung

barrierefrei
Concierge
Fahrstuhl
Wireless LAN

Lage

August-Thyssen-Strasse 51
45219 Essen
NRW, Deutschland
Karte

Hotelbeschreibung

Luxushotel
5 Sterne, Mitglied bei Leading Hotels of the World, Gourmetrestaurant HUGENpöttchen ausgezeichnet mit dem Bib Gourmand, exklusiv eingerichtete Suiten, Limousinenservice, prunkvolle Einrichtung mit historischem Flair
Schlosshotel
Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert, mit Burggraben, Steinfassade und Türmen, Wiederaufbau im Jahr 1647 durch Johann Wilhelm von Nesselrode-Hugenpoet nachdem das mittelalterliche Schloss im 30-jährigen Krieg zerstört wurde, 1831 von Freiherr Friedrich Leopold von Fürstenberg gekauft und renoviert, 1955 durch den Düsseldorfer Hotelier Kurt Neumann in ein Schlosshotel umgebaut, 37 Zimmer und Suiten individuell und opulent eingerichtet mit zahlreichen historischen Elementen und ausgewählten Antiquitäten

Hotel per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefällt dieses Hotel? Oder Sie möchten es jemandem empfehlen? Leiten Sie es einfach per E-Mail weiter.


Weitere Hotels

Nächstgelegene Hotels