Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Mediterranes Flair zeigt sich in jedem Winkel der romantischen Altstadt von Rom. Hier schlägt der Tiber eine Kurve und umrundet dabei das Kolosseum, den Kapitolshügel und den Trevibrunnen. Reisende genießen in den Hotels von Roms Altstadt die warme Sonne und das süße Leben. Die Boutiquen der Modehauptstadt zelebrieren das italienische Stilempfinden. In den Eisdielen, Espressobars und Trattorien genießt man die aufgeladene Atmosphäre und das romantische Flair der Ewigen Stadt Rom.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Altstadt Rom buchen

Tempel, Paläste und Kirchen aus 2 Jahrtausenden: Die Altstadt von Rom, das Centro Storico, ist das Herz der Ewigen Stadt. An das Römische Reich erinnert das Kolosseum, die Trajanssäule oder das Pantheon. Die Gegenwart ist geprägt von La Dolce Vita, der italienischen Sonne, Gelato und natürlich von der Mode. Der italienische Stil prägt auch die Hotels in der Altstadt von Rom.

Wo in Hotels in der Altstadt von Rom übernachten? Die beliebtesten Ecken auf einen Blick

Kapitolshügel: Das Herz des antiken Roms

Der Capitolino, das Kapitol von Rom, ist geprägt von antiken Meistern und den größten Künstlern des Mittelalters. Von hier aus wurden die Geschicke eines ganzen Weltreichs gelenkt. Der prächtige Senatorenpalast wird heute als Rathaus von Rom genutzt. Der Kapitolsplatz Campidoglio ist von Michelangelo kreiert. Vom Kapitol aus kann man auf die Überreste des legendären Circus Maximus und die Ruinen des Forum Romanum sehen. Außerdem: das Kolosseum. Es gibt wohl niemanden, der ein Hotel in der Altstadt von Rom bucht, ohne mindestens einmal die berühmte Arena zu besuchen.

Trevi: Sightseeing in der ewigen Stadt

Trevi ist nicht nur der Brunnen, sondern eigentlich ein ganzes Stadtteil mitten in Rom – beliebt für seine charmanten Eisdielen und Weinstuben. Highlight ist und bleibt jedoch der Trevibrunnen: der barocke Springbrunnen aus dem 18. Jahrhundert mit der Statue des Wassergottes Neptun. Bis heute werfen Urlauber Münzen in den Brunnen, was der Legende nach Glück bringen soll. Weitere Besucherhighlights ganz dicht bei den Hotels in der römischen Altstadt: Die Spanische Treppe, der zur Kirche umgewandelte antike Tempel Pantheon und das imposante Nationaldenkmal für Vittorio Emanuele II.

Via del Corso: Die große Straße der Modehauptstadt

Der italienische Stil wird auf der ganzen Welt geliebt. Rom ist sogar noch vor Mailand Italiens Modehauptstadt Nummer 1. Wer dafür noch Beweise sucht, schlendert durch die Via del Corso. Das ist die römische Shoppingmeile schlechthin. Zusätzliches Flair gibt es durch die vornehmen, historischen Stadtvillen, in denen auch das ein oder andere Hotel beheimatet ist. Quer durch die römische Altstadt zieht sich die elegante Meile. Auf 1,5 Kilometer von der Piazza del Popolo bis zur Piazza Venezia reiht sich eine Boutique neben die nächste. Dazwischen natürlich auch die Filialen internationaler Modeketten und Kaufhäuser. In der Via del Corso steht das älteste Kaufhaus der Stadt: das noble Rinascente. Noch luxuriöser geht es in der Via Condotti zu, einer Querstraße zwischen der Via del Corso und der Piazza di Spagna: Valentino, Prada, Gucci, Dolce & Gabbana. Es gibt wohl keinen italienischen Edeldesigner, der sich hier nicht niedergelassen hat.