Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotels Burgund buchen

Direkt im Zentrum von Frankreich liegt die malerische Region Burgund – Berühmt für ihre unzähligen Weinreben & Winzerplantagen, sakralen Bauwerke und dem unvergleichlichen Benediktinerkloster von Cluny. Kulturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, befinden sich hier doch die größten und reichsten Klöster in ganz Frankreich. Nächtigen kann man stilvoll in historischen Hotels der mittelalterlichen Städte oder in ländlichen Winzerhöfen, die Komfort, Genuss und Weinverkostungen des berühmten Spätburgunders anbieten.

Wo im Burgund übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Côte-d’Or: Weinplantagen & Ländliche Winzerbetriebe

Das Département Côte-d’Or besteht hauptsächlich aus Weinbergen und -Gütern. Hier säumen sich unzählige Weinreben an die sonnenbeschienen Hänge. In den Winzerbetrieben wie dem renommierten Comte de Vogüé oder Städten wie Beaune verkosten Weinliebhaber den berühmten Spätburgunder. Entlang der Weinroute trifft man auf ländliche Hotels und Apartments in exlusiven Landhöfen. Hauptstadt ist Dijon, Römerstadt aus dem 1.Jh, mit einer kopsteingepflasterten Altstadt, wo sich die Hotels hinter den Fassaden restaurierter Fachwerkhäuser und Patrizierhäuser befinden. Unbedingt sehenswert ist die Kirche Notre-Dame mit seinen Wasserspeiern, überragend mit unzähligen Türmen und Mauern ist das Schloss Châteauneuf-en-Auxois im Umland.


Saône-et-Loire: Sakrale Highlights & Romantikurlaub

Hier befinden sich die Ruinen des Benediktinerklosters von Cluny, das größte sakrale Gebäude Europas. Auf dem Canal du Centre erkunden Paare gerne per Hausboot oder per Fahrrad am Wasser die fruchtbare Region. Direkt am Kanal liegt Chalon-sur-Saône mit vielen romantischen mittelalterlichen Kirchen und Museen, lieblich und märchenhaft wirkt die Ortschaft Givry, deren Felsen das Stadtbild prägen, in denen zahlreiche Weinkeller eingelassen sind. Mâcon ist eine antike Stadt mit einer schönen Flusslandschaft direkt an der Saône.


Yvonne: Familien, Höhlen & Sightseeingtour

Berühmt ist das Département für seine prähistorischen Höhlen, die Arcy-sur-Cure, in denen Entdecker unterirdische Seen und Wandmalereien aus der ältesten Vergangenheit vorfinden. Sightseeing-Highlight ist außerdem die alte Königsstadt Sens mit der ältesten gotischen Kathedrale Frankreichs. Die kulturelle Tour geht weiter durch das prachtvolle Renaissanceschloss Château d’Ancy-le-Franc und das barocke Wasserschloss Château de Tanlay. Familien & Kulturfans kommen hier auf ihre Kosten.


Nièvre: Erholung, Ruhe & Wasserstraßen

Idyllisch und beschaulich wirkt die am wenigsten bevölkerte Region im Burgund mit weitläufigen Feldern, auf denen Kühe und Schafe heimisch sind sowie zahlreiche Kanäle und Wasserläufe. Erholungs- und Ruhesuchende machen hier Urlaub. Gemütliche Hotels findet man in den Bürgerhäusern der Stadt Nevers mit Kathedrale, einem herzoglichen Schloss, Stadttoren und mittelalterlichen Brücken, stilecht in solch einen Urlaub fügt sich das Ökomuseum von Morvan.


Burgund – Gut zu wissen

Outdoorsport: Durch die Region zieht sich das Morvan-Gebirge mit dichten Waldflächen und Granitplateaus, Aktivurlauber und Outdoorsportler können hier Bergtouren unternehmen, Klettern, Mountainbiken oder rund herum durch sanfte Hügel Fahrradtouren unternehmen.