Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Künstler und Kreative zieht es in Barcelonas Stadtteil El Born. Auf der Passeig del Born findet man individuelle Shops junger Designer, Ateliers und kreative Cafés. Dazu Graffiti-gesäumte Gassen, die schon längst als urbane Kunstwerke gelten. Wie passend, dass sich hier Barcelonas Picasso Museum befindet, wo Werke seiner Jugendzeit ausgestellt sind. El Born strahlt Altstadt-Flair aus, mit verwinkelten Gassen und Hotels in gotischen Bauten. Ein lebhafter Lifestyle wird mit Streetfood und Straßenmusikern gefeiert.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels El Born - Barcelona buchen

Früher: glanzvolle Ritterturniere und erfolgreiches Handelszentrum. Heute: schicke Villen, angesagte Läden und jede Menge Kunst. Hier leben und arbeiten Designer, Künstler und Studenten. Wer ein Hotel in El Born bucht, wohnt im kreativen Herzen von Barcelona. Geshoppt wird in edgy Boutiquen und schicken Läden auf der Einkaufsmeile Passeig del Born. Die unzähligen Bars und Tapas-Restaurants im Born sind praktisch immer voll. Außerdem Pflicht ist ein Besuch im Picasso Museum oder einem der vielen anderen Museen und Galerien.

Wo in Hotels in El Born – Barcelona übernachten? Die wichtigsten Tipps & Informationen auf einen Blick

Hippe Atmosphäre: Mittelalterliches Gassenlabyrinth & buntes Treiben

El Born ist eines der Altstadtviertel von Barcelona. Hier treffen Kosmopoliten auf ein mittelalterliches Labyrinth aus kleinen Gassen. Die Stadt begeistert durch ihr Nachtleben und wer tagsüber genug hat von Cafés und Boutiquen ist von seinem Hotel in El Born zu Fuß in ein paar Minuten am Strand Platja de Sant Sebastià. El Born wird eingekesselt vom hippen L’Eixample, dem antiken Barri Gòtic und dem mondänen Hafen. Das Leben ist bunt und findet meist draußen statt. Straßenkünstler und Musiker stehen an jeder Ecke und überall gibt es Restaurants und Bars, in denen oft auch kleine Live-Konzerte gespielt werden. Ein Besuch in einer der zahlreichen Tapas-Bars ist ein Muss. Es lohnt sich auch, die immer größer werdende Streetfood-Szene zu erkunden.


Rund um den Passeig del Born: Szene-Shopping & Nachwuchsdesigner

Der Passeig del Born ist der Treffpunkt für Shopaholics in El Born. An dem Boulevard im Rücken der Basilika Santa Maria reihen sich ehemalige Adelspaläste dicht an dicht. Im Mittelalter wurden hier rauschende Feste und Turniere gefeiert. Heute haben sich in den Villen stylishe Boutiquen angesiedelt. Angeboten werden avantgardistische Mode und neueste Trends von jungen Designern. Die weltberühmten Modemarken haben es in El Born eher schwer, auch Malls und Einkaufszentren gibt es hier keine. Die Kreativszene setzt den Fokus auf einzigartige Mode von kreativen Nachwuchsdesignern. Noch exklusivere Angebote findet man in den verwinkelten kleinen Straßen, die etwas abseits liegen. Hier entdeckt man oft auch handgefertigte Einzelstücke.


Kunst: Picasso-Museum & Street-Art

Das Picasso-Museum ist das meist besuchte Museum in Barcelona. Mehr als eine Million Menschen besuchen jedes Jahr das Museu Picasso in der Carrer Montcada. Aber auch zahlreiche Gegenwartskünstler haben ein Atelier in den engen Gassen des Viertels. Einige Hotels in El Born besitzen auch eine eigene Kunstsammlung. Wer sich für Street Art interessiert, plant am besten einen Abstecher zu La Galería Magdalena. Geniale Graffiti-Kunstwerke findet man in El Born häufig. Trotzdem sticht das frei zugängliche Street-Art-Projekt in der Carrer del Canvis Nous mit seinen ständig wechselnden Graffitis und urbanen Kunstwerken hervor.