Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Mecklenburgische Seenplatte: Beliebte Orte

Natur pur heißt es an der Mecklenburgischen Seenplatte – ideal für Familien oder Paare, die gerne einen entspannten Badeurlaub verbringen. Alles rund ums Wasser macht hier Spaß: Kanu fahren, Segeln oder mit dem Hausboot auf Plauer See oder Müritz unterwegs sein. Die Müritz als größter deutscher Binnensee ist auch ein Paradies für Radfahrer, Wanderer lieben die Mecklenburgische Schweiz mit insgesamt zehn Naturschutzgebieten. Kulturelles Sightseeing bietet die Region mit unzähligen Herrenhäusern und Burgen im Stil von Backsteingotik bis hin zum romantischen Landhausstil.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Mecklenburgische Seenplatte buchen

Die Mecklenburgische Seenplatte, das sind tausend blaue Wasserflächen in einer grünen Landschaft, und dazwischen verträumte Städte, malerische Dörfer und prunkvolle Schlösser in weitläufigen Parks. Erkunden lässt sich dieses Paradies im Nordosten Deutschlands auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen. Viele Hotels der Mecklenburgischen Seenplatte punkten mit Qualitätsmerkmalen wie Umweltfreundlichkeit und Barrierefreiheit und die Restaurants verwenden überwiegend regionale Produkte.

Mecklenburgische Seenplatte: Das Wichtigste auf einen Blick

Müritz Müritz © Rudolf Ullrich

Die Müritz: Ein See so groß wie ein kleines Meer

Der größte See dieser Region trägt den Namen Müritz, was vom slavischen Morcza abgeleitet ist und "Kleines Meer" bedeutet. Die Müritz hat eine Wasserfläche von 117 Quadratkilometern und ist damit der größte Binnensee, der komplett innerhalb Deutschlands gelegen ist. Und an der mit 31 Metern tiefsten Stelle des Sees bewacht der Sage nach eine Nixe den größten Bernstein der Welt. Die Müritz ist ein echter Magnet für alle, die gern am Wasser Urlaub machen und das sowohl beschauliche wie mondäne Städtchen Waren ist beliebter Start für Kanutouren, Segeltörns und Ausflüge mit Fahrgastschiffen. Am Ostufer des Sees lockt der Müritz-Nationalpark mit seinen Bruchwäldern und Satellitenseen.


Feldberger Seenlandschaft: Wo Sonne und Eiszeit sich begegnen

Dieses Juwel im Südosten der Mecklenburgischen Seenplatte hat einst die Eiszeit geformt - heute wird es von der Sonne verwöhnt. Die geheimnisvollen Seen sind bis zu 60 Meter tief und in den urtümlichen Wäldern ringsumher ragen die Wipfel so mancher Buchen schon seit 300 Jahren in den Himmel. Aber auch Kultururlauber sind in dieser Landschaft für Naturliebhaber am richtigen Platz. Während des Sommers erklingt in den alten Feldsteinkirchen, auf historischen Landsitzen oder unter freiem Himmel Musik vom Feinsten. Besonders das alte Gotteshaus von Fürstenhagen ist spätestens als Veranstaltungsort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein bekanntes Konzerthaus geworden.


Wandern, Wandeln, Pilgern

Die flache bis hügelige Seenlandschaft ist mit weiten Feldern und Wäldern eine Einladung an alle Wanderfreunde. Im Müritz-Nationalpark gibt es sechs Routen, die – ganz modern – per GPS erkundet werden können. Eine Besonderheit ist der Sietower Wandelweg, der wie eine liegende Acht aussieht und damit das Thema Unendlichkeit symbolisiert. Die gesamte Mecklenburgische Seenplatte durchzieht ein 250 Kilometer langer Pilgerweg. Doch ganz gleich, welcher der zahlreichen Wege für kürzere oder längere Touren gewählt wird - sie berühren immer die Ufer der zahlreichen Seen. Selbstverständlich sind auch die Hotels im Gebiet der Mecklenburgischen Seenplatte auf Wanderer und Pilger eingestellt und stehen gerne mit Rat und Tat mit Hilfestellung zu Planung und Durchführung von Wanderrouten zur Seite.


Wellness im Land der tausend Seen

Die natürlichen Voraussetzungen der Mecklenburgischen Seenplatte machen die Region zu einem echten Wohlfühlparadies. Dazu kommen noch die hoteleigenen Wellnessangebote wie Kneippkuren im Feldberger Gebiet oder Anwendungen mit Warener Naturheilsole. Entspannen und Genießen gehört eben auch zum Angebot der Hotels der Mecklenburgischen Seenplatte.


Gut zu wissen

Beste Reisezeit sind die Monate Juni, Juli, August. Doch wer das Besondere liebt, kommt im Herbst. Dann erstrahlen die weiten Laubwälder in einem wahren Farbenrausch.