Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotels Schwarzwald buchen

Der Schwarzwald hat seinen Besuchern vieles zu bieten: Hohe Gipfel, tiefe Seen, historische Städte und köstliche Spezialitäten. Nach einer Wander- oder Radtour in einem der vielen Naturparks darf man sich ruhig mit einem Stück Schwarzwälder Torte oder einem guten Glas Wein belohnen. Für Familien bietet sich vor allem die nördliche und flachere Region an, ebenso ist der Freizeitpark in Rust ein Erlebnis. Wellness findet man im Kurort Baden-Baden und in der größten deutschen Salzgrotte im mittleren Schwarzwald. Die nördliche Region um Titisee und Schlauchsee ist im Sommer für Wassersport und im Winter für Schneesport bekannt.

Wo im Schwarzwald übernachten?

Südlicher Schwarzwald: Sport auf hohen Gipfeln & an blauen Seen

Hier lässt sich die Natur am besten auf sportliche Weise entdecken. Rad-, Wander- und Mountainbike-Wege sind rund um die höchsten Gipfel des Schwarzwaldes zu finden. Die Gewässer Titisee und Schlausee sind im Sommer bei Wassersportlern beliebt. Hier kann man Tauchen und Windsurfen, aber auch Bootsverleihe und Strandbäder gibt es an den tiefblauen Seen. Im Winter finden Schneesportler zahlreiche Abfahrten, vor allem auf dem Feldberg. Von dessen 1493 Meter über Meer bietet sich außerdem ein weiter Blick in den Schwarzwald und die Alpen.


Mittlerer Schwarzwald: Brauchtum im Kinzigtal & Wein in Ortenberg

Das Kinzigtal liegt zentral im Mittelgebirge. Hier ist die berühmte Tracht mit dem Bollenhut zu Hause und auch sonst wird das Brauchtum der Region hier noch gelebt. Zur Musik der Trachtenkapellen wird getanzt und an der Alemannischen Fastnacht tragen die Einwohner Masken, genannt Larven. Unweit von Offenburg liegt das Dörfchen Ortenberg. Eine Burg aus dem 19. Jahrhundert thront hier über den Weinbergen. Der dort gewonnene Wein und Obstschnaps kann direkt im Ort verkostet und natürlich gekauft werden. Für Action sorgt der Europa-Park in Rust, der zweitgrößte Freizeitpark Europas. Über hundert Fahrgeschäfte in 17 Themenbereichen machen einen Besuch lohnenswert.


Nördlicher Schwarzwald: Einkaufen in Nagold & Kinderfreundliche Wege

Für eine Shoppingtour fährt man am besten in das Städtchen Nagold. In den historischen Fachwerkhäusern befinden sich kleine Geschäfte für Modeartikel, im naheliegenden Factory Outlet findet man Schnäppchen von bekannten Marken. Die größte Salzgrotte Deutschlands, Salaveo, liegt nur zehn Minuten Autofahrt entfernt. Hier kann man sich beim Soledampfbad, Qi-Gong oder eine Massage erholen. Für Wanderungen und Radtouren mit Kindern eignet sich diese Region besonders gut. Sie ist von flachen Hügeln geprägt und hat daher weniger steile Anstiege als der Süden. Für eine Pause bieten sich die malerischen Ufer der Karseen an. Diese entstanden in der Eiszeit und werden heute von Regenwasser gespeist.


Baden-Baden: Historischer Spaziergang & Heilsame Thermalbäder

Entlang der Lichtentaler Straße reihen sich in Baden-Baden historische Bauwerke. Während eines Spazierganges schlendert man entlang mondäner Villen und Fachwerkhäusern. Zahlreiche Cafés und Restaurants dienen als Platz für eine Pause. Das 1824 im Stil der Belle Epoque erbaute Kurhaus mitsamt Casino gehört dabei zu den schönsten Bauwerken. Zeitgenössische Kunst zeigt das Museum Frieder Burda, das Gebäude selbst wurde in futuristischer Architektur erbaut. Das Stadtmuseum hingegen erklärt die Geschichte des Kurortes in anschaulichen Stationen. Entspannung findet man in Baden-Baden dank einer Heil- und Thermalquelle. Gespeist werden davon das historische Friedrichsbad aus dem 19. Jahrhundert und die modernere Caracalla Therme.


Gut zu wissen

** SchwarzwaldCard ** Mit dieser Karte erhält man an drei Tagen freien Eintritt in 130 Erlebnisattraktionen. Wahlweise kann auch der Europapark Rust dazu gebucht werden.