Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Studenten, Intellektuelle und Künstler trifft man in Venedigs Stadtteil Dorsoduro. Kein Wunder, sind hier doch die Universität beheimatet, und auch die Guggenheim-Sammlung. Wer in Dorsoduro ein Hotel bezieht, übernachtet somit im hippen Lifestyle-Zentrum Venedigs. Tagsüber stöbert man in Büchershops, kreativen Fashionstores oder sitzt in Cafés, abends heißt es Ausgehen in den Bars vom Campo Margherita. Das Viertel liegt ganz im Süden an der Laguna Veneta, Einwohner sieht man gerne am Ufer sitzen und auf das Meer schauen – ob mit Spritz in der Hand oder ohne.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Dorsoduro - Venedig buchen

Am Kai oder in einer der urigen Bars am Campo Santa Margherita sitzen, die Beine ausstrecken und dazu einen Spritz bestellen – den für Venedig so typischen Aperitif: Dorsoduro ist das wahrscheinlich gemütlichste Sestiere von Venedig. Wer in den Hotels von Dorsoduro eincheckt, kommt dem ursprünglichen Venedig so nahe, wie nirgendwo sonst. Das Künstler- und Studentenviertel ist bodenständig und urtümlich. Trotzdem ist hier große Kunst zu Hause, außerdem der letzte Gondelbauer von Venedig.

Wo in Hotels in Dorsoduro in Venedig übernachten? Das Wichtigste auf einen Blick

Studentenviertel: Lässiges Lebensgefühl & charmantes Alltagsleben

Nur durch den Canal Grande und die Fußgängerbrücke Ponte dell’Accademia vom Touristen-Zentrum San Marco entfernt, liegen doch Welten dazwischen. Das gehetzte, touristische fehlt bei den Hotels von Dorsoduro fast ganz. Die Hochschulen und Universitäten Venedigs stehen hier. Das merkt man auch an den Menschen, denen man begegnet: Studenten sitzen philosophierend an den Kais der kleinen Kanäle oder der Promenade Fondamenta delle Zattere mit Blick aufs Meer. Rentner genießen einen Wein in den Bacari, den traditionellen Weinbars, auf dem Hauptplatz Campo Santa Margherita. Und Hobbyköche schlendern über die Märkte oder stocken am berühmten schwimmenden Gemüseboot an der Ponte dei Pugni ihre Vorräte auf.

Künstlerviertel: Große Kunst & Handwerk aus Tradition

Dorsoduro gibt sich gerne bodenständig. Dabei stehen zwei der berühmtesten Museen Italiens hier: Die Gallerie Dell’accademia (Heimat der größten Sammlung venezianischer Kunstwerke von Bellini bis Tizian) und die Peggy Guggenheim Collection, dort wird die Sammlung der berühmtesten Kunstmäzenin des 20. Jahrhunderts ausgestellt. Aber bei diesen zwei Museen hört die Kunstlandschaft nicht auf: Viele Künstler besitzen kleine Ateliers und Werkstätten in der Nähe der beiden Museen und der Hotels von Dorsoduro. Auch traditionelle Kunsthandwerker gibt es in Dorsoduro. Der Berühmteste versteckt sich in einem unscheinbaren, schwarzen Holzhaus am Squero di San Trovaso: ein Gondelbauer. Wer Glück hat, beobachtet vom gegenüberliegenden Kai, wie eine Gondel zum ersten Mal ins Wasser gelassen wird.

Ausgehen im Viertel: Campo Santa Margherita & Campo San Barnaba

Marktplatz, Hauptplatz, Zentrum: Der Campo Santa Margherita ist der Mittelpunkt von Dorsoduro. Vormittags Gemüse- und Fischmarkt, nachmittags treffen sich die Bewohner des Sestiere zum Lunch oder auf den Parkbänken. Abends feiern Studenten in den beliebten Bars. Gemütliche Osterias sind gleich die Straße entlang. Um die Calle Lunga San Barnaba findet man jede Menge kleiner Trattorien und Restaurants, in denen italienische Hausmannskost zu moderaten Preisen angeboten wird. Das alles kommt darüber hinaus mit einer Atmosphäre wie von einer Postkarte: Der Campo San Barnaba wird von einem schmalen Kanal, einer Renaissancekirche und urigen Stadthäusern eingegrenzt.