Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Der New Yorker Fashion Distrikt Soho ist Kult. Das Szeneviertel in der Stadt, die niemals schläft, ist berühmt für seine fantastischen Galerien und das urbane Flair. In Soho gibt es schicke Hotels, noble Boutiquen und die notorischen Feuerleitern an den Fassaden denkmalgeschützten Cast Iron Buildings zu entdecken. In dem vibrierenden Künstlerviertel steckt man mittendrin im urbanen New York. Hier gibt es die besten Delis, die schicksten Kunstausstellungen und trendigsten Designer von Manhattan.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels SoHo - New York buchen

The Big Apple und sein berühmtes Szeneviertel: Wer das urbane Flair New Yorks erleben möchte, ist in Sohos Hotels goldrichtig. Ob eine Tour durch den denkmalgeschützten Cast Iron District oder High Class Shopping am Broadway – die vibrierende Atmosphäre von Soho lassen sich beim Feiern und Schlendern durch die Straßen überall erleben.

Wo in Hotels in Soho in New York City übernachten? Alles auf einen Blick

Soho: Kreativviertel & High-Class-Shopping

Soho ist hip. Daran besteht eigentlich kein Zweifel mehr. Der Name bezeichnete eigentlich nur die Location „South of Houston Street – südlich der Houston Straße“. Heute steht die Abkürzung aber für das New Yorker Trendviertel schlechthin: Das vibrierende Künstlerviertel in Lower Manhattan mit seinen zahlreichen Kunstgalerien, Label-Boutiquen, süßen Bäckereien, schicken Hotels und angesagten Delis. Durch Soho führt der legendäre Broadway. Wer chic Shoppen will, entdeckt die Flagship Stores großer Marken und die Boutiquen großer Labels vor allem in der Nähe von Broadway und Prince Street.

Cast Iron District: Stahlrahmen & ikonische Feuerleitern

Sie gehören zu New York wie Cupcakes oder die berühmten gelben Taxen: die einzigartigen Fassaden der Cast-Iron-Architektur. Noch in den 80er Jahren galten die Stahlrahmengebäude mit ihren notorischen Feuerleitern als Überbleibsel eines ungeliebten Industriegebiets. Heute sind die Häuser mit den hohen Decken, den riesigen Fenstern und dem ikonischen New-York-Look heiß begehrte Wohnungen. Auch einige Hotels haben es geschafft, sich in Sohos Spring Street oder Mercer Street anzusiedeln. Viele der gusseisernen Häuser stehen inzwischen unter Denkmalschutz und sind weltweit aus Filmen, Serien und Werbespots bekannt. Auf den Straßen ist zum Teil noch heute Kopfsteinpflaster verlegt. Architekturbegeisterte werden auf Walking Tours zu den Hotspots gebracht. Must Sees sind die Queen of Green Street und das Haughwout Building.