Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Eine Parklandschaft, die sich hufeisenförmig durch die Stadt zieht; eine Kirche mit weithin sichtbarem Mosaikdach in der Oberstadt und ein mittelalterlicher Markplatz voll mit roten Schirmen: Unter den Städten Kroatiens ist Zagreb ein Insidertipp. Ein Besuch der unbekannten Hauptstadt lohnt sich. Nie weit entfernt von den Hotels in Zagreb sind barocke Paläste und weitläufige Parks. Ein spannender Kontrast dazu sind die bunte Flanierstraße Tkalčićeva und die Plattenbauten der Trabentenstadt.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Zagreb buchen

Zagreb ist die unbekannte Hauptstadt Kroatiens. Hinter den berühmten Küstenorten des Adrialandes steht Zagreb oft zurück. Als Reiseziel ist die spanende Stadt noch immer ein Geheimtipp. Dabei haben die Hotels in Zagreb viel zu bieten: Der rot beschirmte Dolac Markt oder die farbenfrohe Ausgehmeile Tkalčićeva Straße sind nur zwei Highlights.

Wo in Hotels in Zagreb übernachten? Die wichtigsten Stadtteile auf einen Blick

Kaptol: Sightseeing & Markt-Flair

Die historische Altstadt von Zagreb erstreckt sich auf zwei Hügeln: Kaptol und Gornji Grad. Für viele ist Kaptol das Herz von Zagreb. Hier steht das Wahrzeichen der Stadt: die gotische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert. Ihre beiden spitz aufragenden Türmen prägen das Stadtbild schon von weitem. Gleich daneben liegt der Ban-Jelačić-Platz, Verkehrsknotenpunkt und ein notorischer Treffpunkt für Kroaten und Urlauber gleichermaßen. Hinter den historischen Fassaden haben sich Boutiquen, Cafés und Restaurants angesiedelt, auch viele Hotels in Zagreb sind nur wenige Schritte von dem zentralen Platz entfernt. Unbedingt einen Besuch wert ist der Dolac Markt, der „Bauch von Zagreb“. Hier treffen sich Bauern aus der Region und bringen mit, was sie auf ihren Feldern und in ihren Gärten geerntet haben. An Markttagen verwandelt sich der Platz in ein Meer aus roten Sonnenschirmen, unter denen Gemüse, Käse und Brot verkauft werden. Ein Fischmarkt ist auch angeschlossen.

Gornji Grad: Flanieren in der Oberstadt

Wer nach Gornji Grad kommt, will zuerst die Markuskirche besuchen. Ein Bild der Kirche findet man in jedem Reiseführer über Zagreb – und sie selbst erkennt man schon aus der Ferne. Das Mosaikdach aus bunten Ziegelsteinen zeigt die Wappen der Stadt Zagreb und von Kroatien, Slawonien und Dalmatien. Das ungewöhnlichste Museum der Stadt ist gleich nebenan: das Museum der zerbrochenen Beziehungen. Das Besondere: Jeder kann anonym Ausstellungsstücke einreichen, die ihn an eine vergangene Beziehung erinnern. Wichtig ist nur, dass auch ein Text zum Gegenstand eingereicht wird. Ein Pflichtbesuch von den Hotels in Zagreb führt auf die Tkalčićeva Straße. Sie ist die Ausgehmeile von Zagreb – tagsüber lässt es sich hier prima zwischen den bunt gestrichenen Altbauten, Straßencafés und Imbissen flanieren. Nachts konzentriert sich das Partyleben Zagrebs auf die einladende Partymeile. Wer sucht, findet problemlos Bars mit kleinen Clubs im Kellerraum, urige Restaurants, in denen Livemusiker ihrer Kunst nachgehen aber auch romantische Dinner bei Kerzenlicht und Wein.

Donji Grad: Grünes Hufeisen & Parklandschaft

Die Unterstadt, das Handelszentrum, ist Dolnji Grad. Nirgendwo in Zagreb gibt es mehr Shopping Malls, Märkte und Einkaufsläden, aber auch einige Hotels. Die Highlights sind die Parks. Wer eine grüne Oase sucht, wird im Zrinjevac-Park fündig. Mitten in der Stadt flanieren frisch verliebte vorbei an uralten Bäumen und historischen Palästen. Davon ist das Nationaltheater wohl der Schönste. Auf den grünen Wiesen am Springbrunnen trifft man im Sommer ganze Familien beim Picknicken. Auch der Botanische Garten mit vielen exotischen Pflanzen ist gleich nebenan. Die Bewohner von Zagreb nennen das Theater mit dem angrenzenden Tito Platz, der Botanischen Garten und den Zrinjevac-Park nur das grüne Hufeisen – es ist geformt wie ein großer Halbkreis aus Parklandschaften mitten in der Stadt.