Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotels Schweden buchen

Weite, naturbelassene Landschaften, unberührte Natur, unzählige kleine Inseln und glasklare Badeseen prägen das skandinavische Land im Norden Europas. Urbanes Flair findet man in Schweden weniger, selbst die größeren Städte Stockholm und Göteborg strahlen ein gewisses kleinstädtisches Ambiente aus. Nichtsdestotrotz ist Stockholm eine bedeutende Metropole mit vielen Sightseeinghighlights, modernen Hotels und einem unnachahmlich entspannten Ambiente.

Wo in Hotels in Schweden übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Stockholm: Szeneviertel, Parks & Sightseeing

Die „größte Kleinstadt der Welt“ erstreckt sich über 14 Inseln – die sogenannten Schären – und beherbergt neben ihren großen Wasserflächen wie dem schönen Mälarsee zahlreiche Parks und Sightseeinghighlights. Darunter über 70 Museen wie das Vasa-Museum, das Schloss Drottninholm, in dem die Königsfamilie residiert und natürlich das Abba Museum. Die Altstadt Gamla Stan ist mit Pflastersteingassen gesäumt, im Hipsterviertel SoFo oder in Södermalm findet man hippe Szenecafés und Shops. Die Hauptstadt gibt sich sehr liberal mit einer ausgeprägten Gay-Szene. Die modernsten Hotels in Stockholm stehen im Businessviertel Norrmalm.


Götaland: Strand & Kultur in Südschweden

Die am stärksten besiedelte Region in Schweden besitzt viele Wälder und Seen, sanfte Hügel sowie vor allem lange Sandstrände, an denen man weiße Ferienhäuser findet und einen schönen Strandurlaub verbringt. Die Region Skane ist besonders fruchtbar mit einem Hauch von Toskana-Flair, auf den Spuren Astrid Lindgrens wandelt man in Smaland, in Ystad wiederum verfolgt man den Spuren Mankells Wallander. Die ganze Region wird geprägt von Zeugnissen aus prähistorischer Vergangenheit wie Runenschriften und Steingräber. In der Hafenstadt Göteborg befinden sich schöne Hotels, viele Kongresse werden hier abgehalten, weshalb man auf Spitzenrestaurants und moderne Bauten trifft. Malmö besitzt einen Strand mitten im Stadtzentrum, daneben gute Restaurant, Parks und als Designhighlight der Turning Torso, ein Hochhaus, das einem sich drehenden Menschen nachempfunden ist.


Svealand: Familienurlaub & Aktivurlaub in Mittelschweden

Familien urlauben in der mittleren Region Schwedens, die mit seinen vielen Tier- und Erlebnisparks sehr kinderfreundlich ist. Highlights sind der Elchpark Gardsjö oder Europas größter Bärenpark Orsa Grönklitt, Mountainbiken & Radsport steht in der Region Dalarna auf dem Programm. In Värmland steht das Erlebnisbad Vattenlandet Sunne. Eine sehr seenreiche Region ist Mittelschweden, Kanufahren, Angeln und Bootstouren entlang historischer Schleusen und Brückenbauwerken erlebt man hier, Must See für Naturliebhaber ist der spektakuläre Njupeskär Wasserfall. In der Studentenstadt Uppsala trifft man auf kleinstädtisches Flair mit schönen Cafés, kleinen Hotels und Shops. Der Biologe Carl von Linné hat die Kulturlandschaft sehr geprägt, der Botanische Garten und eine ausgeprägte Museenlandschaft zeugen davon.


Norrland: Natur & Unberührtheit in Nordschweden

Wer Einsamkeit, Stille und unberührte Natur sucht, der urlaubt in Nordschweden, das keine großen Städte, aber einige traditionsbewusste Dörfer besitzt, die weit verstreut auseinander liegen. Weite Naturlandschaften und Steinebenen prägen das Bild, in den Nationalparks wandert man durch die Ursprünglichkeit Lapplands, unternimmt Hundeschlittenfahrten oder beobachtet Polarlichter von der Aurora Sky Station. In den Dörfern trifft man auf lokal hergestellte Genusswaren aus Käsereien und Spezialitäten der Samen. Die größte Stadt ist Sundsvall, durch ihre Holzindustrie geprägt.


Schweden – Gut zu wissen

Feste: Einige schöne Feste & Traditionen werden in Schweden veranstaltet, weshalb es sich lohnt, einen Blick auf den Veranstaltungskalender zu werfen. Darunter fallen z.B. das Mittsommerfest um den 24. Juni oder der Wasalauf als eine der größten Skilanglaufveranstaltungen der Welt, der Anfang März ausgerichtet wird.