Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Deutsche Ostseeküste Hotels mit Hund buchen

Für den Urlaub mit Hund sind Hotels an der Ostsee ideal. Die Hunde sind willkommen – nicht nur in der Unterkunft, sondern oft auch am Strand. In vielen Orten sind spezielle Hundestrände ausgewiesen, an denen Urlauber mit ihrem Vierbeiner in den Wellen baden können. An den ausgedehnten Küstenwäldern kann man gemeinsame Radtouren und Wanderungen unternehmen. Empfehlenswerte Orte für den Ostseeurlaub mit Hund sind die Insel Usedom mit ihren lebhaften Kurorten Binz und Sellin oder das weitläufige Fischland-Darß-Zingst. Auch in Städten wie Rostock oder Warnemünde trifft man mitten im Stadtgebiet auf hundefreundliche Hotels.

Wo in Hotels mit Hund an der Ostsee übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Die schönsten Inseln für den Urlaub mit Hund

Rügen, die größte deutsche Insel der Ostsee ist ideal für die Ferien mit dem Vierbeiner. Hundefreundliche Hotels, vielleicht sogar mit Gassiservice, versprechen einen entspannten Aufenthalt für Mensch und Tier. Die typischen Bodden und die malerischen Baumalleen sind perfekt für Spaziergänge. Nahe der meisten Badeorte wie Binz und Sellin gibt es ausgeschilderte Hundestrände. Ein beliebter Hundetreff ist der kilometerlange Strand beim Ostseebad Thiessow. Reizvoll für ausgedehnte Spaziergänge ist auch die Steilklippenküste mit den berühmten Kreidefelsen. Wer eine tierliebe Unterkunft in Zempin auf Usedom wählt, kann dort zwischen zwei ausgewiesenen Hundestränden wählen. Auch in Heringsdorf, Bansin und Karlshagen dürfen sich die Vierbeiner am Meer austoben. Fehmarn ist eine weitere Insel in der Ostsee für den Urlaub mit Hund. Hier ist die Anreise angenehm, denn man erreicht sein Ziel vom Festland aus über die Fehmarnsundbrücke. Auf der Insel herrscht zwar Leinenpflicht, es gibt allerdings in Meschendorf zwei Hundestrände mit einem Parkplatz in der Nähe.


Mit dem Vierbeiner an die Küste von Mecklenburg-Vorpommern

Die urwüchsige Landschaft der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist ein Bade- und Wanderparadies für Mensch und Hund an der Ostsee. Hotels oder Ferienwohnungen mit tierfreundlicher Ausstattung sind in der Nähe der kilometerlangen Sandstrände und der reizvollen Boddenlandschaft zu finden. Hinter dem bekannten Seeheilbad Graal-Müritz erstrecken sich zahlreiche Hundestrände von Dierhagen über Ahrenshoop bis nach Zingst. Im Winterhalbjahr dürfen die Hundebesitzer überall am Meer mit ihren Vierbeinern umhertollen. Wer seinen Strandurlaub mit Sightseeing verbinden möchte, sollte sich für Rostock entscheiden. Im Stadtteil Warnemünde gibt es für den Badesurlaub an der Ostsee einen Hundestrand. Hotels für Hunde gibt es im Stadtgebiet vielerorts, sodass eine Tour mit dem Vierbeiner auch durch die von Backsteingotik geprägte Altstadt problemlos möglich ist.


Hundefreundliche Hotels in Schleswig-Holstein

Die Küste Schleswig-Holsteins ist für kilometerlange Strände und moderne Badeorte bekannt, in denen sich viele tierfreundliche Hotels befinden. Besonders schön für Strandwanderungen mit dem Vierbeiner sind die naturbelassenen Sandstrände der Halbinsel Schwansen. In Damp gibt es einen ausgewiesenen FKK-Bereich, an dem auch Hunde erlaubt sind. Die Hohwachter Bucht ist von dichten Wäldern, steilen Klippen und feinen Sandstränden geprägt. Viele Aktivitäten mit und ohne Hund wie Wandern, Surfen, Golfen und Angeln sind dort möglich.