Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Wellnesshotels München buchen

Die bayrische Hauptstadt hat sich in der ganzen Welt mit Dirndlcharme, Hofbräuhaus und natürlich dem Oktoberfest einen Namen gemacht. Auch zahlreiche Wellnesshotels haben sich hier angesiedelt, die den gemütlichen Städtebummel mit ihrem Wohlfühlangebot erweitern. Saunalandschaften und Hallenbäder, Massagen und Fitnesscenter können im Zentrum der Altstadt oder lieber etwas weiter außerhalb entdeckt werden.

Wo in Wellnesshotels in München übernachten? Wichtigste Stadtviertel auf einen Blick

Altstadt: Shoppingtrips & Marktbummel

Mittendrin im Zentrum von München haben sich besonders viele Wellnesshotels angesiedelt. Ziemlich schnell wird klar, warum. Nirgendwo in München schlägt das Herz der Stadt deutlicher als rund um den Marienplatz. In der Fußgängerzone zwischen Karlstor und Isartor hat sich eine spannende Modeszene entwickelt, in der hippe Designerläden zum Schaufensterbummel einladen. Nach Sightseeing und Shopping-Tour bilden die wohltuenden Massagen oder ein entspannendes Peeling im Spa einen erholsamen Abschluss für den Tag. Für Gourmets hat sich praktisch in direkter Nachbarschaft zum Marienplatz der Viktualienmarkt entwickelt. Der einstige Bauernmarkt ist inzwischen ein beliebtes Ziel für Feinschmecker. Auf Dutzenden von Marktständen werden exotische und bayrische Leckereien angeboten, auch der wohl zentralste Biergarten der Stadt befindet sich hier.


Englischer Garten: Sonnenbad am Isarufer & Wellenreiten auf dem Eisbach

Am nördlichen Rand der Münchner Altstadt wird es grün. Dort liegt der barocke Hofgarten. Seine Kieswege führen zwischen Blumenwiesen und Brunnen am Residenzschloss entlang. Keine fünf Minuten sind es zu Fuß dann bis in den weltberühmten Englischen Garten, mit 3,7 km² ist er einer der größten Stadtparks auf der ganzen Welt. Grob kann er in einen quirligen und lebendigen Südteil und einen ruhigeren und idyllischen Nordteil eingeteilt werden. Mit dem Eisbach, dem Schwabinger Bach und der Isar fließen gleich drei Flüsse und Bäche zusammen. Vor allem das renaturierte Isarufer lockt zahlreiche Erholungsuchende aus München und dem Umland zum Sonnenbaden in den Park. Andere kommen, um den Surfern auf der Eisbachwelle zuzusehen. Die wagemutigen Wellenreiter sind inzwischen zu einer wahren Publikumsattraktion geworden.


Schwabing: Legeres Szeneviertel & Straßenfeste

Schwabing entwickelte sich zu einem In-Viertel der Bohème und hat sich den Ruf als beliebtes Szene- und Ausgehviertel bewahrt. Am westlichen Rand des Englischen Gartens liegt der für seine Kneipen, Cafés und Restaurants bekannte Stadtteil rund um die quirlige Leopoldstraße. Die elegante Allee beginnt am Siegestor, einem Triumphbogen und Wahrzeichen der Stadt. Von dort führt sie direkt zu dem facettenreichen Platz Münchner Freiheit. Vor allem an Wochenende und an lauen Sommerabenden sind die Biergärten und Cafés ein allseits beliebter Treffpunkt. Wer zum Wellnessurlaub in die Stadt kam, erlebt hier genussvolle Stunden. An dem Platz versammeln sich Münchner und Stadturlauber immer donnerstags auf dem Wochenmarkt oder im Advent für den malerischen Weihnachtsmarkt. Auch viele Straßenfeste, die nach Fußballspielen auch gerne mal spontan stattfinden, werden auf dem beliebten Platz gefeiert.


Gut zu wissen:

Das Oktoberfest ist auf der ganzen Welt bekannt. Auch das Streetlife-Festival und das Corso Leopold ziehen im Sommer und Herbst Besucher an. Erholung zu finden ist dann inmitten der quirligen Feste und abgesperrten Straßen nicht ganz leicht, nur die Spas sind dann ein erholsamer Rückzugsort.