Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Gesundes Meeresklima, das Rauschen der Wellen und lange Strände zum Spazieren – eine ideale Mischung für Wellnesshotels. Norddeutschland schafft das richtige Ambiente für Thalasso-Anwendungen, Schlickpackungen und sanfte Massagen. Im Ostseebad Binz heißt es Saunieren im mondänen Flair der Bäderarchitektur, auf Sylt verbindet man Lifestyle mit luxuriösen Spas. Modern und puristisch sind die Wellnesshotels in Norddeutschlands Perle Hamburg. Und mit einem gesunden Frühstück aus frischen Smoothies und Säften startet man in jedem Wellnesshotel gut in den Tag.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Wellnesshotels Norddeutschland buchen

Frische Meeresluft und weite Sicht bis zum Horizont: Ferien in Norddeutschland sind Balsam für Körper und Seele. Auf den Nordseeinseln lassen sich Wellnessurlauber den Wind um die Nase wehen, während die Lüneburger Heide vor allem im Sommer malerische Anblicke bietet. Hamburg als Metropole ist ebenfalls ein beliebtes Ziel für einen Urlaub in Norddeutschlands Wellnesshotels und überzeugt mit dem Komfort einer Großstadt.

Wellnesshotels in Norddeutschland: Das Wichtigste auf einen Blick

Wellnesshotels  Norddeutschland

Wellnesshotels in Norddeutschland © Weissenhaus Grand Village

Die heilende Wirkung des Wattenmeeres spüren

Das Reizklima der Nordsee ist berühmt für seine heilende Wirkung auf die Haut, den Blutdruck und die Atemwege – ideal für einen erholsamen Wellnessurlaub. Dabei können Urlauber auf dem Festland bleiben – beispielsweise in Sankt Peter-Ording mit seinem endlosen Sandstrand und den bekannten Pfahlbauten – oder sich für eine der Inseln entscheiden. Zu Schleswig-Holstein gehören die Inseln Amrum, Föhr und Sylt. Amrum beeindruckt mit weitem Wattenmeer, das zu Erkundungstouren einlädt. Föhr eignet sich besonders gut zum Fahrradfahren und die malerischen Dörfer auf Sylt wie Rantum oder Städte wie Westerland bieten eine einzigartige Kulisse von Dünen, Reetdachhäusern und Meer. Der Tag endet mit verschiedenen Anwendungen und Massagen im Wellnessbereich oder einem ausgedehnten Besuch in der Sauna in einem von Norddeutschlands Wellnesshotels.


Zwischen Heideflächen und Flusslandschaften – Die Lüneburger Heide

In der Lüneburger Heide geht es besonders sanft zu. Die im Sommer lilafarben blühende Heidelandschaft lädt zu Spaziergängen und Wanderungen ein – der autofreie Nationalpark ist dabei eine Quelle der Ruhe. So ist beispielsweise der Heidschnuckenweg zwischen Hamburg und Celle, der immer wieder an pittoresken Heidedörfern vorbeiführt, einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Übernachten kann man dort in dem romantischen Barockpalais Althoff Hotel Fürstenhof Celle. Das 5 Sterne Haus serviert seinen Wellnessgästen preisgekrönte Sternenküche und besitzt einen schicken Wellnessbereich mit Schwimmbad. Auch Fahrradfahren ist in der Lüneburger Heide ein Genuss: Der Ilmenau-Radweg führt in großen Teilen am Fluss entlang, hier lassen Urlauber die Schönheit der Heide an sich vorbeiziehen. Ein Abstecher nach Lüneburg ist obligatorisch: Das schmucke Städtchen mit den alten Fachwerkhäusern und der langen Tradition der Salzstöcke ist bei Familien wie bei Paaren beliebt. Gesundes Essen im Wellnesshotel und ein schickes Spa mit Pool und Fitnessbereich runden den Tag in der Natur ab.


Maritimes Flair in der Hansestadt Hamburg

Der Aufenthalt in einem der Wellnesshotels von Norddeutschland ist auch in Hamburg ein Erlebnis. Mit Blick auf die Elbe oder die Alster lässt sich das umfangreiche Kursangebot des Hotels nutzen, um fit in den Tag zu starten. Der Park Planten un Blomen, der als die grüne Lunge der Hansestadt gilt, bezaubert mit verschlungenen Wegen, Wasserspielen und botanischen Gärten. Shoppingbegeisterte erwerben in der Innenstadt ein kleines Andenken an den Wellnessurlaub und Genussfreunde lassen den Abend in einem der hervorragenden Fischrestaurants am Hafen ausklingen. In Hamburg kann man beispielsweise im Steigenberger Hotel Hamburg übernachten und außerdem von dem 650 qm großen Wellnessbereich aus die ganze Stadt überblicken.


Strandurlaub an der Ostsee

Neben den Reisezielen an der Nordsee, besitzt Deutschlands Norden eine weitere Küste. Auch die Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern ist für einen Wellnessurlaub geeignet. Sie ist berühmt für den Kreidefelsen auf Rügen, für die charmanten Hansestädte Wismar, Rostock und Warnemünde und – vor allem – für ihre Seebäder an langgezogenen, breiten Sandstränden. Oft verbinden auch Strandhotels an der Ostsee ihre großartige Lage am Meer mit Angeboten für Wellnessurlaube. Beliebte Wellnesshotels sind beispielsweise das Upstalsboom Hotel meerSinn in der Innenstadt von Binz auf Rügen oder das Steigenberger Strandhotel Zingst direkt am weißen Sandstrand.