Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Rhein Wellnesshotels buchen

Bei einem Wellnessurlaub ist es besonders wichtig, dass nicht nur das Hotel, sondern auch die Umgebung dem Gast zusagt. In dieser Hinsicht haben die Wellnesshotels am Rhein einen Vorteil: Die waldigen Anhöhen und zahlreichen Burgruinen des Rheintals, die römischen und mittelalterlichen Bauten in Städten wie Mainz und Koblenz sowie moderne Metropolen im Kölner Ballungsgebiet sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Die Wellnesshotels am Rhein selbst bieten ein reiches Spa- und Entspannungsprogramm an, von Massagen über Yogakurse bis hin zur thermalen Entspannung mit einem gesunden Cocktail und frischen Früchten.

Wo in Wellnesshotels am Rhein übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Das Rheintal: Natur pur

Der majestätische Fluss mäandert zwischen waldigen und felsigen Hängen wie ein norwegischer Fjord, wird umrahmt von kleinen Städten und aufmerksam überwacht von zahlreichen Burgen und Burgruinen. Dieses wohltuende Ambiente ist prädestiniert für eine Behandlung mit Massagen und anderen Anwendungen. Hat das Hotelrestaurant eine Außenterrasse, so kann der Hotelgast nicht nur gesundes Essen, sondern auch einen herrlichen Ausblick auf den Fluss und die darüber thronenden Weinberge werfen, bevor es in den Wellnessbereich geht. Nach den Behandlungen gönnt man sich abends ein Glas Wein in einem gemütlichen Restaurant. Im Spätsommer und Herbst ist der Neue Wein aus den lokalen Kellereien ein Geheimtipp für Körper und Seele. Und wenn mal an einem Vormittag kein Besuch im Spa ansteht, eignet sich die Gegend ideal für eine Wanderung, z. B. zu der malerischen Burg Rheinfels, die außer dem eigenen mittelalterlichen Charme auch einen wunderbaren Ausblick über St. Goar und die Loreley besitzt.


Von Basel bis Bonn: Historisches Flair

Dass der Rhein bereits zu römischen Zeiten besiedelt wurde, ist bis heute in vielen Städten gut erkennbar – angefangen von Bonn, in dem Eigennamen wie "Castra Bonnensia" von der Anwesenheit der Römer zeugen, über Koblenz, Mainz und Speyer bis hin zu Städten außerhalb der Grenzen Deutschlands wie Straßburg und Basel. Wo einst römische Thermen standen, gibt es heute Spa- und Wellnesshotels am schönen Rhein. Wer sich wie ein waschechter Römer fühlen möchte, kann sich nach dem Schwimmen im Pool in eine Sauna begeben und sich anschließend bei einer Massage mit ätherischen Ölen entspannen. Um den Tag danach abzurunden, unternehmen Wellnessurlauber einen Spaziergang durch die Altstadt. Ob dabei das Römische Theater in Mainz, das Deutsche Eck in Koblenz, der Dom zu Speyer oder das Straßburger Münster besichtigt wird: Überall ist die Geschichte zum Greifen nah.


Köln & Co.: Stadtbummel vom Feinsten

Auch für diejenigen, die sich am besten bei einem Stadtbummel oder einer ausgiebigen Shoppingtour entspannen, gibt es am Rhein passende Wellnesshotels. Nachdem man sich vormittags im Fitnessbereich bei einem Yoga- oder Zumbakurs aus dem üppigen Kursangebot aufgewärmt hat, ist die nötige Power da, um in der berühmten Düsseldorfer Königsallee oder in der Hohen Straße in Köln einkaufen zu gehen. Eine Pause in der modernen Rheinuferpromenade Düsseldorfs oder eine Mahlzeit mit Rheinblick auf einer der zahlreichen Restaurantterrassen an der Kölner Hohenzollernbrücke runden das urbane Sightseeingprogramm ab.