Fragen & Antworten: Reisen in Zeiten von Corona

Wir wissen, die meisten Informationen zu Corona und zu Reisen in Zeiten von Corona sind bereits gut abgehandelt und an vielen Stellen ausführlich nachzulesen. Darum möchten wir Ihnen nur die wichtigsten Antworten auf die häufigsten Fragen geben. Ansonsten gilt für uns weiterhin: Wir sind für Sie da, nehmen Sie bei weiteren Fragen Kontakt mit uns auf.

Bleiben Sie gesund! #stayathome #flattenthecurve #enjoythelittlethings


Ihre Fragen:

1. Ist meine geplante Reise betroffen?
2. Welche Länder gelten als Risikogebiet?
3. Kann ich innerhalb Deutschlands verreisen?
4. Ab wann kann ich wieder verreisen?
5. Ich muss geschäftlich / aus wichtigen Gründen verreisen – geht das?
6. Kann ich trotzdem ein Hotel buchen?
7. Kann ich meine Buchung kostenfrei stornieren?
8. Wie kann ich helfen? Hotels unterstützen, so geht’s!


Unsere Antworten:

1. Ist meine geplante Reise betroffen?

Je nachdem, für wann Sie gebucht haben, könnte Ihre Reise betroffen sein. Das Auswärtige Amt hat eine weltweite Reisewarnung bis einschließlich 14. Juni ausgesprochen. Einige Länder, aber auch Bundesländer in Deutschland, haben ihre Grenzen sowieso für Touristen geschlossen. Und auch wenn die ersten Länder und Bundesländer derzeit an Lockerungen arbeiten, hängt das Thema Reise individuell von den einzelnen (Bundes-)Ländern ab.

Wir empfehlen daher sehr, sich vor einer geplanten Reise beim Auswärtigen Amt zu informieren:


2. Welche Länder gelten als Risikogebiet?

Das Robert Koch Institut informiert nicht nur tagesaktuell über den Verlauf der Infektionszahlen, auf der RKI-Webseite findet man auch eine aktuelle Übersicht der Risikogebiete. Einfach hier entlang: COVID-19 Risikogebiete (international) laut RKI


3. Kann ich innerhalb Deutschlands verreisen?

Grundsätzlich wird derzeit abgeraten, Reisen für touristische Zwecke anzutreten. Ob innerhalb Deutschlands oder in andere Länder. Beides wird zudem dadurch erschwert, dass die Grenzen für Touristen in den meisten Ländern geschlossen sind. Das gilt auch für einige Bundesländer und sogar Kommunen, die das Einreisen für touristische Zwecke ausdrücklich untersagen.


4. Ab wann kann ich wieder verreisen?

Wann wieder verreist werden kann, hängt davon ab, wie sich die derzeitige Lage entwickelt. Die Bundesregierung macht derzeit noch keine Aussagen über das Ende möglicher Einschränkungen. Grobe wissenschaftliche Prognosen sprechen von einem möglichen Ende einer Ausbreitung im Sommer, lassen diese Aussage aber offen aufgrund der nicht ganz validen Zahlenlage. Sobald ein Ende der Reise-/Einschränkungen bekanntgegeben wird, informieren wir Sie sofort hier an dieser Stelle. (Stand: 30.04.2020)


5. Ich muss geschäftlich / aus wichtigen Gründen verreisen – geht das?

Eine Reise ohne triftigen Grund sollte vorerst nicht angetreten werden. Wenn Sie aus einem wichtigen Grund verreisen müssen, sollten Sie sich unbedingt bei dem Reiseziel informieren, ob Sie eben aus diesem Grund einreisen dürfen. Idealerweise erhalten Sie eine schriftliche Genehmigung (E-Mail o. Ä.), mit der Sie sich vor Ort absichern können. Befindet sich das Reiseziel jedoch in einer Gefahrenzone, ist die Einreise und damit die Reise selbst nicht möglich. Wägen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber den Nutzen-Risiko-Faktor einer Reise ab, nach einer Rückkehr aus einem Risikogebiet ist nämlich eine 14-tägige Quarantäne angesagt. Sollte die Reise nicht verschoben werden können, treffen Sie entsprechende Maßnahmen: Klären Sie vorab, z.B. ob Ihr gebuchtes Hotel noch geöffnet hat, ob Ihre Veranstaltung stattfindet und treffen Sie für sich entsprechend sinnvolle Sicherheitsvorkehrungen (Desinfektionsmittel, Handschuhe, Mundschutz etc.).


6. Kann ich trotzdem ein Hotel buchen?

Ein Hotel können Sie theoretisch trotzdem buchen. Viele Hotels haben natürlich in der aktuellen Zeit geschlossen, wollen aber so schnell wie möglich für Ihre Gäste öffnen. Gerade für einen späteren Zeitraum sollte eine Buchung umsetzbar sein. Wir empfehlen aber trotzdem: Gehen Sie auf Nummer Sicher, buchen Sie kostenfrei stornierbare Raten und prüfen Sie genau bis wann Sie tatsächlich kostenfrei stornieren dürfen. Sollten Sie aus triftigen Gründen zeitnah verreisen müssen, setzen Sie sich unbedingt mit dem Hotel in Verbindung, ob Buchungen angenommen werden. Selbstverständlich müssen Sie sich auch im Zielort selbst informieren, ob eine Einreise aus Ihren Gründen möglich ist. Auf Escapio.com können Sie nach verfügbaren Hotels suchen: www.escapio.com


7. Kann ich meine Buchung kostenfrei stornieren?

Escapio bietet auf seiner Plattform einzigartige Hotels zum Preisvergleich an. Zur Buchung leitet Escapio den Kunden an angeschlossene Seiten wie Booking.com (u. a.) weiter. Nur bei ausgewählten, vereinzelten Hotels bietet Escapio eine Buchung direkt auf Escapio.com an. Für etwaige Stornierungen müssen Sie sich daher die Buchungsbestätigung des Anbieters und die damit verbundenen Stornierungsmodalitäten anschauen und den jeweiligen Anbieter kontaktieren. Außerdem ist rechtlich zwischen Individual- und Pauschalreisen zu unterscheiden. Bei der Buchung eines Hotels handelt es sich um eine Individualreise. Während laut Bundesverband der Verbraucherzentralen alle Pauschalreisen bis Ende April kostenfrei stornierbar sein müssen, ist es bei Individualreisen schwieriger. Sitzt der Vertragspartner (in unserem Fall das Hotel) im Ausland, gilt nämlich dortiges Recht und die entsprechenden Stornierungsoptionen. Auf den Webseiten der Anbieter wird in aller Regel beschrieben, was es für Möglichkeiten für Reisende gibt. Wir empfehlen zusätzlich, selbst mit dem Hotel in Kontakt zu treten und die Sachlage zu erfragen.

Allgemeine Auskünfte rund um Reisestornierungen gibt es auch auf der Webseite der Verbraucherzentrale.


8. Wie kann ich helfen? Hotels unterstützen, so geht’s!

In unserem ausgewählten Hotelportfolio befinden sich zu einem großen Teil kleine, familiengeführte Hotels, viele davon in Krisengebieten wie Norditalien, Spanien & Frankreich. Und obwohl die Eindämmungsmaßnahmen rund um #stayathome und #flattenthecurve ohne Zweifel wichtig und richtig sind, führen sie unsere Partnerhotels in eine finanzielle Notlage. Wer nicht von gesetzlichen Schließungen betroffen ist, sieht Stornierungen bis in den Herbst reinflattern.

Und auch wir sehen uns da in der Zwickmühle. Wir wollen unsere liebgewonnenen Hotels jetzt nicht im Stich lassen, können Ihnen in dieser akuten Zeit aber nicht ruhigen Gewissens eine Reise empfehlen. Was also tun?

  • Nicht verzagen, für die Zukunft planen: Unser Hotelportfolio ist gut gefüllt mit allerlei Schätzen, dank der Filterfunktion findet selbst der anspruchsvollste Urlauber das richtige Hotel für irgendwann. Und besonders wichtig: Herz zeigen. Denn mit einem Klick auf das Herzchen bleibt das Lieblingshotel für später gespeichert. Stöbern Sie los und merken Sie sich Ihre Lieblingshotels für später: Hier entlang.
  • Gutscheine kaufen: Das Geld für den Sommerurlaub 2020 kann man auch noch ein paar Monate weiter im Sparstrumpf lassen – oder in einen Hotelgutschein investieren. Viele unserer Hotels sind direkt mit ihrer Webseite bei uns angebunden – auf den Webseiten kann man die Hotels direkt mit einem Gutscheinkauf unterstützen.

Was wir Ihnen noch sagen möchten: Uns alle hat die Corona-Krise überraschend und hart getroffen. Wir verzichten geschäftlich auf Einnahmen und privat auf Kontakte – das ist in jeder Hinsicht schwer. Wir sehen aber auch viel Positives, wie den Zusammenhalt, die solidarische Unterstützung und legen den Fokus auf das wirklich Wichtige, das für jeden von uns etwas anderes sein kann. Passen Sie daher weiterhin auf sich auf, versuchen Sie Ihren Blick auf das Gute zu richten und genießen Sie die kleinen Dinge. Bleibe Sie aber vor allem gesund! Ihr Escapio-Team.


Zurück zum Anfang

  1. Christopher Seidel sagt: Antworten

    Super geschriebener und informativer Artikel :-). Eine sehr gute Aufstellung. In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

  2. Charlotte Fellermeier sagt: Antworten

    Liebes Escapio Team,
    Ich freue mich immer über Post von euch. Natürlich noch mehr über die von euch ausgewählten, einzigartigen und auch besonderen Hotels. Dass ihr in dieser Krise nicht in erster Linie an Umsatz denkt, spricht um so mehr für Escapio. Aber anders hätte ich das nicht erwartet. Hoffentlich auf bald? in einem wunderschönen Urlaubsdomizil!

    Alles Gute und viel Glück
    Charlotte Fellermeier

Schreibe einen Kommentar