einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach

Städtereise Graz buchen

Graz © AMEDIA Luxury Suites Graz

In Graz sind Altes und Neues eng miteinander verzahnt. Jahrhundertealte Geschichte in der zum Weltkulturerbe zählenden Altstadt trifft auf herausragende moderne Architektur, charmante Provinzialität auf urbanes Lebensgefühl, Trachtenliebe auf Avantgarde. Die österreichische Metropole an der Mur verfügt zudem über eine enorme Strahlkraft als ’’City of Design’’ und begeistert mit viel kreativer Energie, einem Sinn für Innovation und unkonventioneller Kunst. In Graz kann man wunderbar Zeit im Kaffeehaus verbringen, spannende Museen entdecken und ausgiebig shoppen gehen.

Top-Sehenswürdigkeiten in Graz

Auf engem Raum bietet Graz eine Fülle und Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Bei einem Besuch in der zweitgrößten Stadt Österreichs gehören folgende Attraktionen unbedingt auf die To-do-Liste:

  • Grazer Uhrturm: Das historische Wahrzeichen der steirischen Landeshauptstadt thront auf dem Schlossberg und sorgt konsequent für Verwirrung. Denn auf dem Ziffernblatt sind der große und der kleine Zeiger vertauscht.
  • Kunsthaus Graz: Am rechten Murufer scheint das als ’’Friendly Alien’’ bekannte Museum für zeitgenössische Kunst wie eine futuristische blaue Blase mit Noppen über den Dächern der Altstadt zu schweben. Sein Inneres beherbergt wechselnde Ausstellungen.
  • Dom: Auf der südlichen Außenfassade des ab 1438 errichteten spätgotischen Sakralbaus prangt das von schlimmer Not zeugende Gottesplagenbild des Thomas von Villach, während der prunkvolle barocke Hochaltar im Chor nicht minder Ehrfurcht einflößt.
  • Murinsel: Das über zwei Stege begehbare Eiland aus Glas und Stahl wurde anlässlich des Grazer Kulturhauptstadtjahrs 2003 nach Entwürfen des New Yorker Installationskünstlers Vito Acconci errichtet und ist Café und kultureller Hotspot zugleich.
  • Schloss Eggenberg: Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende barocke Schlossanlage gilt als Allegorie auf das Universum. Völlig im Zeichen der Astronomie steht der im Jahr 1685 fertiggestellte und reich ausgeschmückte Planetensaal.

Sightseeing in Graz

Der Grazer Schlossberg erscheint allgegenwärtig. Er erhebt sich über der ziegelroten Dächerlandschaft der Altstadt und ist Sehenswürdigkeit und Naherholungsgebiet zugleich. Per Lift oder den Panoramagondeln der Schlossbergbahn geht es hinauf. Neben einmaligen Aussichten warten die Schlossbergbühne in den Kasematten, Bastionsanlagen und der Glockenturm mit der als Liesl bekannten drittgrößten Glocke der Steiermark. Eine rasante Attraktion ist die Schlossbergrutsche, die als höchste Underground-Rutsche der Welt gilt und Besucher 175m in den Schlossbergstollen hinab fahren lässt. Wer den steilen Abstieg vom Berg zu Fuß nicht scheut, bewegt sich im Zickzack auf dem in den Fels gehauenen Kriegssteig hinunter.

Die viel berühmtere Stiege ist die 1499 erbaute Doppelwendeltreppe in der Grazer Burg, ein spätgotisches Meisterwerk der Steinmetzkunst. Nicht minder eindrucksvoll sind das Mausoleum Kaiser Friedrichs II. neben dem Dom und die venezianischen Renaissance-Arkadenhöfe des Landhaushofs. Die glänzenden Rüstungen mittelalterlicher Ritter und die weltweit bedeutendste historische Waffensammlung gibt es im Landeszeughaus zu bewundern. Mit der Steiermark Card erhalten Reisende freien Eintritt in verschiedene städtische Museen, darunter das Naturkundemuseum sowie die Neue Galerie Graz im Joanneumsviertel. Unbezahlbar: Ein Blick auf das entzückende Trachtenpaar im Grazer Glockenspiel.

Shopping in Graz

Wie ein einziges verführerisches Schaufenster präsentiert sich die von kleinen und großen Einkaufsstraßen durchzogene Grazer Innenstadt. Bekannteste Shopping- und Flaniermeile der steirischen Metropole ist die von Prachtbauten gesäumte Herrengasse, die zwischen Hauptplatz und Jakominiplatz mit vielerlei bekannten Marken aufwartet. Das größte Kaufhaus der Stadt inklusive aussichtsreicher Dachterrasse ist in der altehrwürdigen Grazer Sackstraße zu finden, die wegen ihrer zahlreichen Galerien, Ateliers und Antiquitätengeschäfte auch als Kunst Meile bekannt ist. Rund um die gotische Franziskanerkirche wiederum laden verschiedene kleine Geschäfte zum Stöbern ein.

Kaiserlich-königliche Tradition spürt, wer in der Hofgasse durch das eindrucksvolle historische Holzportal der Hofbäckerei Edegger-Tax schreitet, in der Köstlichkeiten wie Kaiserzwieback, Wappenbrot und Sissibusserl angeboten werden. Wer nach regionalen Weinen und dem für die Steiermark berühmten Kürbiskernöl sucht, wird im Steirer Shop im Griesviertel am rechten Murufer garantiert fündig. Als ’’City of Design’’ verfügt Graz natürlich auch über vielfältige individuelle Läden, in der die blühende lokale Kreativszene Mode, Schmuck, allerlei Leckerbissen, Grafiken sowie Möbel und Wohnaccessoires zum Entdecken und Kaufen anbietet. Das Lendviertel gilt dabei als besonders hip.

Essen und Trinken in Graz

Graz gilt als Genusshauptstadt Österreichs. Kulinarische Stadtrundgänge, bei denen es allerorten steirische Delikatessen zu verkosten gibt, locken dabei ebenso wie die zahlreichen Bauernmärkte und Feinschmeckerveranstaltungen, die alljährlich stattfinden. Darunter sind das Food Festival Graz sowie das spätsommerliche Freiluftdinner Lange Tafel. Mit interessanten Restaurants wartet Graz selbstverständlich auch auf:

  • Didi Dorner im Magnolia: Der immer orange gekleidete Drei-Haubenkoch Didi Dorner ist ein Verfechter der Cuisine Intuitive und steht eigentlich für eine feine französische Küche. Mittags aber verwandelt sich sein Restaurant in eine Pop-up-Nudelboutique.
  • Laufke: In dem elegant getäfelten Traditionswirtshaus werden originelle steirische Gerichte aus qualitativ hochwertigen, regionalen Produkten serviert. Eine Besonderheit sind die mehrgängigen Überraschungsmenüs.
  • Miss Cho: Ein expressives Interieur, gedimmtes Licht und dezente DJ-Sounds bilden die Untermalung für aromenreiche panasiatische Gerichte. Allein die Showküche des Dinnerklubs ist ein sinnliches Erlebnis.
  • Caylend: Der namentliche Mix aus Cayman Islands und Grazer Lendkai offenbart sich in dem Restaurant am Mariahilferplatz auch kulinarisch in einer Fusion aus Exotischem und Regionalem. Das Interieur ist farbenfroh, die Weinkarte erlesen.
  • El Pescador: Das Fischrestaurant im Grazer Rathaus verströmt das Flair eines edlen und doch urgemütlichen Hafenlokals. Die mediterran und asiatisch inspirierten maritimen Kreationen sind vom Feinsten.

Beste Reisezeit für Graz

Eine Städtereise nach Graz ist zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Das milde Klima lässt Wein, Obst und Gemüse prächtig gedeihen und beschert von Juni bis August warme Durchschnittstemperaturen von 25°C. Das für Graz typische mediterrane Lebensgefühl endet aber auch im Winter nicht. Opern- und Theateraufführungen, Kleinkunst, Konzerte und solche Veranstaltungen wie das Filmfestival Diagonale im März und das Trüffelfestival im Oktober locken. Ein alljährliches Highlight im Advent ist eine aus Eis geschnitzte Weihnachtskrippe im Landhaushof.

Anfahrt aus Deutschland nach Graz

Der Flughafen Graz liegt an der Bundesstraße L379 etwa 9km südlich des Stadtzentrums. Ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart und München gibt es mehrmals täglich Direktflüge nach Graz. Wer die Anreise nicht mit einem Mietwagen fortsetzt, gelangt mit den Bussen der Linie 630 und 631 sowie dem Regionalzug S5 bis zum städtischen Hauptbahnhof. Mit dem Fernbus oder Pkw geht es über die Autobahnen A8 und A9 bis nach Graz. Dabei ist zu beachten, dass die Nutzung der österreichischen Schnellstraßen und Autobahnen mautpflichtig ist und für Autos bis 3,5t, leichte Wohnmobile und Motorräder Vignettenpflicht herrscht.

Du hast Dich noch nicht entschieden? Inspiration für die perfekte Städtereise

Städtereise in Stockholm | Städtereise in Budapest | Städtereise in Istanbul | Städtereise in Porto | Städtereise in Dubrovnik | Städtereise in Krakau | Städtereise in Danzig | Städtereise in Warschau | Städtereise in Salzburg |

Alternative Hoteltypen in Graz

Beliebte Städtereise Graz