Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Boutique Hotels Santorin buchen

Die kleine Insel Santorin bietet Urlaubern im Osten weitläufige Sandstrände aus schwarzem Lavasand und im Westen Steilklippen von bis zu 300 m Höhe mit traumhafter Aussicht auf die tiefblaue Ägais. Die wenigen Orte auf Santorin haben sich zu einem einzigartigen Urlaubstipp entwickelt und laden mit ihren außergewöhnlichen Hotels zu einem Aufenthalt der Extraklasse ein. Sie bieten besonderes Design und außergewöhnliches Interieur.

Boutique Hotels auf Santorin: Das Wichtigste auf einen Blick

Boutique Hotels Santorin

Boutique Hotels auf Santorin © Grace Santorini

Fira, Oia & malerische Sonnenuntergänge

Santorin ist so klein, dass man die charmante Insel problemlos ganz erkunden kann. Daher sollte der Hauptort Fira auf jeden Fall im Reiseprogramm stehen. Neben einer belebten Hauptstraße mit Cafés, Restaurants und Souvenirläden bietet Fira dem Reisenden vor allem feine Boutique Hotels auf Santorin. Von der Hotelterrasse oder von einem der Aussichtspunkte des Städtchens kann man einen außergewöhnlichen Sonnenuntergang erleben. In Oia befinden sich einige Boutique Hotels von Santorin an ganz individuellen Plätzen. Sie wurden in natürliche Grotten in der Kraterwand gebaut und sind in dieser Form einmalig. Dabei warten sie mit unterschiedlichsten Zimmerthemen und verspielten Details auf, die ihresgleichen suchen. Oia wird auch als malerischster Ort der Insel bezeichnet. Verschiedene Badeplätze sind über Stufen erreichbar und von zahlreichen Hotelzimmern aus genießt man einen wunderbaren Meerblick. Kamari und Perissa haben sich im Laufe der Zeit zu kleinen Touristenzentren auf der Insel entwickelt. Sie laden besonders Reisende ein, die einen Badeurlaub verbringen möchten. In den beiden Orten befindet man sich direkt am kilometerlangen Sandstrand, der mit seinem schwarzen Lavasand an den Vulkan erinnert, aus dem Santorin einst entstand.


Wassersport ohne Ende an der Ostküste der Insel

Vor Santorin befinden sich tolle Unterwasserreviere, eine Tauchschule bietet unter anderem Wracktauchen und Höhlentauchen an, aber auch beim Schnorcheln gibt es viel zu entdecken. Professionelle Taucher finden speziell an den Stränden Ammoudi und Armeni tolle Möglichkeiten, um die Unterwasserwelt zu erleben. Wasserski und und Bootsverleihe runden das Angebot ab. Wegen seiner konstanten Windstärke an der Küste kommen auch viele Surfer in die Boutique Hotels von Santorin.


Kultur exklusiv auf dem Profitis Ilias und in Pyrgos

Um die Kultur der Insel kennenzulernen, sollte man das Kloster Profitis Ilias, das auf dem gleichnamigen Berg liegt, besuchen. Oder einen Ausflug zum Bergdorf Pyrgos unternehmen, das sich sein mittelalterliches Flair bewahrt hat und dessen Kirchen besonders sehenswert sind. Ein echter Geheimtipp ist das kleine Dorf Imerovigli, das sich seinen ursprünglichen Charakter bewahrt hat und gleichzeitig der höchstgelegene Ort der Insel ist.


Gut zu wissen

In der Hauptsaison befinden sich viele Urlaubsgäste auf der Insel. Trotzdem findet man zahlreiche wenig besuchte Plätze. Wer es ruhiger mag, wählt einen Aufenthalt in der Vor- oder Nachsaison. Die Temperaturen sind dann schon bzw. noch sehr angenehm und die kulturellen Güter der Insel sind zu dieser Zeit fast menschenleer.