Hotelcheck: Escapio zu Besuch im Hotel Wedina, Hamburg

Der signalrote Eingang des Hotel Wedina

Hotels sind bei uns nicht nur Beruf – sondern auch Herzensangelegenheit. Und so kommt es, dass wir ab und an selbst den Koffer packen und ein Hotel aus unserem Portfolio besuchen. Heute erzählt Katharina aus unserem Team beim exklusiven Hotelcheck, wie sie das Hotel Wedina in Hamburg erlebt hat:

Warum hast du dich für dieses Hotel entschieden? Ich habe etwas im Zentrum von Hamburg gesucht, das Hotel liegt nur ein paar Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Ich bin aber kein Fan von großen Bettenburgen oder Hotelkästen sondern mag lieber authentische Unterkünfte. Das Hotel Wedina ist perfekt, weil die Zimmer und Appartements fast unsichtbar über mehrere Häuser ins Stadtbild integriert sind.

Wie war der erste Eindruck? Heimelig! Wenn man vor dem niedlichen roten Haus steht, denkt man gar nicht, dass sich dahinter ein Hotel verbirgt, sondern eher ein Wohnhaus. Das gilt auch für die anderen Hotelhäuser, bei denen sich von außen nur an einem kleinen Schild erkennen lässt, dass sie zum Hotel gehören.

An der Rezeption wurde man sehr freundlich empfangen, das Zimmer (Kategorie XL) war sehr großzügig und sehr sauber und bietet auch für Familien Platz.

Wie war die Lage? Das Hotel ist nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Nur 1 Minute vom Hotel fahren regelmäßig Busse Richtung Zentrum ab, die Haltestelle ziemlich einfach über einen kleinen Spaziergang zu erreichen. Trotz Zentrumsnähe ist es in der Seitenstraße angenehm ruhig und gemütlich.

Was ist dein Geheimtipp in der Umgebung? Einfach mal zu Fuß die „Lange Reihe“ erkunden, eine quirlige Hauptstraße mit vielen kleinen Läden, Restaurants und Bars. Außerdem ist man in weniger als 5 Minuten an der Alster, und kann am Ufer entlang bis in die Altstadt spazieren.

Gibt es für dich Verbesserungspotenzial? Nein, wirklich gar nicht.

Für wen ist das Hotel geeignet, für wen eher nicht so?

Genau das richtige Hotel für jemanden, der sich in seinem Urlaub wie Daheim fühlen möchte. Individuelle, moderne Zimmer und Appartements treffen perfekt auf den Hamburger Altbau-Stil. Ob kleine Zimmer für ein Wochenende in der Stadt, oder Appartements für Selbtsversorger mit Küche für einen längeren Aufenthalt, hier ist für Jeden was dabei. Perfekt auch für Kunstliebhaber und Leseratten, das Hotel hat eine eigene Bibliothek mit teils signierten Werken. Es gibt allerdings keinen Fahrstuhl, daher für Menschen mit Gehbehinderung nicht geeignet.

Dein Fazit: Individuelles, authentisches Boutique-Hotel mit Liebe zum Detail in toller Lage. Das Motto „Zeit zu sein“ wurde sehr gut umgesetzt und zieht sich durch das ganze Hotel. Das perfekte Hotel für den nächsten Hamburg Trip, ich würde sofort wieder hier übernachten!

Was steht als nächstes auf deiner Liste? Im Escapio Auftrag geht es auf die Sonneninsel Sardinien

Hier gibt es noch ein paar visuelle Eindrücke

Hotelcheck im Hotel Wedina, Hamburg: Das Zimmer war wundervoll großzügig


Hotelcheck im Hotel Wedina, Hamburg: Die Apartments eignen sich auch für Selbstversorger


"Zeit zu Sein" – das ist das Motto im Hotel Wedina


P.S.: Am Haus wurde gerade umgebaut, das Frühstück war ausgelagert in ein kleines Café in der Straße. Sehr gut gelöst, finden wir!

Interessant? Mehr zum Hotel Wedina gibt es hier.

Passend zum Thema: Unsere Hotels in Hamburg

  1. Karsten Neglia sagt: Antworten

    Vielen Dank für den tollen Artikel.
    Hamburg hat es uns seit einem Fofotripp echt angetan und wir wollen unbedingt noch mal hin.
    Vieleicht schauen wir ja auch mal in diesem Hotel vorbei.
    Grüße aus Berlin Karsten

Schreibe einen Kommentar