Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Paros buchen

Das Ägäische Meer - Die traumhafte Insellandschaft zwischen Griechenland und der Türkei. Schon in der Antike die Wiege der Hochkultur, ist es heute das Ziel für Touristen mit Anspruch aus aller Welt. Und im absoluten Zentrum der Kykladen in der Südlichen Ägäis liegt eine der schönsten Inseln: Paros. Schon bei der Ankunft in der Hauptstadt Parikia sieht man die vielen weißgetünchten Fischerhäuser, die sich vom spiegelnden Blau des Wassers bis zum Berg hinauf erstrecken.

Paros: Die Insel auf einen Blick

Parikia: Die Hauptstadt von Paros entdecken

1887 entdeckte der deutsche Altertumsforscher Otto Rübensohn das altgriechische Heiligtum des Phytion und Asklpieion wieder. Jene am Rande des Hauptorts Parikia gelegene Tempelanlage. Sie wurde etwa 700 vor Christi Geburt errichtet und beherbergte eine Heilanlage, sowie griechische Heiligtümer. Nach Untergang des griechischen Imperiums trugen die Bewohner große Teile der Stätte ab, um diese für den Hausbau zu verwenden. Dennoch zählt das Phytion heute zu den bemerkenswertesten Orten auf Paros. Wer es also geschichtlich mag, sollte sich auf jeden Fall in der Hauptstadt der Insel Parikia einquartieren, neben dem Phytion gibt es auch eine venezianische Festung und den ältesten Friedhof der Insel zu sehen.


Der kykladische Stil auf Paros

Im Ostgriechischen Meer auf den Kykladen hat sich schon immer die große Geschichte abgespielt. Ob in der Antike unter den alten Griechen, als dort die Dichter und Denker lebten, oder in der Spätantike bis ins Mittelalter, als sie eine wichtige Handelsroute zwischen dem byzantinischen Konstantinopel und dem westlichen römischen Reich wurden. Doch nicht nur das, auch der Jahrhunderte alte kykladische Baustil ist heute weltbekannt - als Bauhaus - der die heutige moderne Architektur entschieden mitgeprägt hat. Diese besondere Architektur erlebt man auf Paros vor allem in dem zentralen Ort Lefkes und dem beschaulichen Fischerhafen Naoussa. Highlight ist eine angeblich vom Baumeister der Hagia Sofia errichtete Kirche.


Paros‘ Strände und Hotels

Doch natürlich hat Paros nicht nur Kultur zu bieten: Auch die Erholung kommt nicht zu kurz. Ob entspannen an den traumhaften Sandstränden, oder im Pool einer der zahlreichen Hotels auf Paros. Wer weitab vom heimischen Trubel die Seele baumeln lassen will, ist in Pisso Livadi richtig aufgehoben. Neben den schönsten Stränden von Paros, kann man von hier aus auch Tagesausflüge in die umliegende Inselwelt machen und abends einen glasklaren Sternenhimmel betrachten. Doch auch in Naoussa finden sich viele schöne, wenn auch gut besuchte Strände. Wer es etwas lebhafter mag, ist hier gut aufgehoben.