einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach

Boutique Hotels Kopenhagen buchen

Die stilsichere, dänische Hauptstadt Kopenhagen sprüht vor Lebenslust. In den verschiedenen Stadtteilen lernen Kopenhagen-Urlauber die Kleine Meerjungfrau, das Tivoli oder das berühmte Christiania und andere zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Tivoli Freizeitpark, Kirchen, Schlösser und den königlichen Neuen Markt kennen. Die charmanten Boutique Hotels von Kopenhagen machen den Aufenthalt mit persönlichem Service, hochwertiger Einrichtung und verspielten Details besonders angenehm.

Boutique Hotels in Kopenhagen: Das Wichtigste auf einen Blick

Vom Tivoli zur kleinen Meerjungfrau: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Beim Gedanken an Kopenhagen kommt einem unweigerlich auch das Tivoli, der zweitälteste Freizeitpark der Welt, in den Sinn: Zahlreiche Fahrgeschäfte, Theater und Achterbahnen ziehen die ganze Familie in ihren Bann. Zu zweit ist ein Spaziergang im farbenfroh erleuchteten Park nach Einbruch der Dunkelheit besonders romantisch. Ebenfalls sehr sehenswert ist das Schloss Amalienborg, die Stadtresidenz der königlichen Familie und eine der beachtenswertesten Rokokobauten Dänemarks. Beliebt bei Besuchern ist der Wachwechsel - je nach Anwesenheit der Königin folgt er unterschiedlichen Abläufen. Das Hafenviertel Nyhavn ist wohl eines der typischsten Viertel Kopenhagens: An der Kaimauer reihen sich die bunten Häuser auf und die kleinen Cafés laden zum Verweilen ein. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist jedoch die Kleine Meerjungfrau, die nach dem Vorbild des gleichnamigen Märchens von Hans Christian Andersen erbaut wurde und elegant auf einem Findling am Langelinie Pier ruht.


Christianshavn: Kleine Cafés, enge Gassen und zahlreiche Kanäle

Kopenhagen zeichnet sich durch seine Gemütlichkeit aus, die sich besonders ausgeprägt im Stadtteil Christianshavn zeigt: Das Viertel ist eines der ältesten der Stadt und vor allem für seine hübschen Fachwerkhäuser an den Kanälen bekannt. Ein Spaziergang durch Christianshavn führt nach Cristiania - hierbei handelt es sich um ein selbstverwaltetes, von der dänischen Regierung geduldetes Gebiet, in dem die Bewohner in einer Kommune zusammenleben. Das Bild von Christiania prägen außergewöhnliche Häuser, viele Gärten, Galerien und Raum für Kunst, Musik und Theater. Auch außerhalb von Christiania bietet Christianshavn Kunst und Kultur: Die königliche Oper beeindruckt durch ihre moderne Architektur, ihre internationalen Aufführungen und eines der wichtigsten Ensembles Skandinaviens. Während dem Aufenthalt in einem der Boutique Hotels von Kopenhagen genießen Gäste neben kulturellen Highlights auch ein außergewöhnliches Interieur mit verschiedenen Zimmerthemen, individuellen und persönlichen Service sowie eine einzigartige, raffinierte Küche.


Multikulti und Kunstszene in Vesterbro und Nørrebro

Vesterbro und Nørrebro gelten bei jungen Leuten, Studenten und Kunstschaffenden als die beliebtesten Stadtteile. Viele kleine Geschäfte säumen die Straßen; die Kopenhagener treffen sich in trendigen Bars und die multikulturelle Atmosphäre zieht ein buntes Publikum an. In Nørrebro kann der Friedhof besucht werden, auf dem berühmte Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen oder Søren Kierkegaard begraben sind. Vesterbro ist bekannt für seine aktive Kunstszene und beispielsweise die Ausstellungen in den ehemaligen Schlachterhallen. Klein aber fein präsentieren sich in diesen Stadtteilen die Kopenhagener Boutique Hotels. Besonderes Design schmückt die Räume und auf charmante Details wird Wert gelegt.

Alternative Hoteltypen in Kopenhagen

Kopenhagen: Beliebte Stadtteile

Kopenhagen: Beliebte Stadtteile nach Hoteltypen

Beliebte Boutique Hotels Kopenhagen