einzigartige Hotels Karte Filter
Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Hotels Funchal verwöhnen ihre Gäste mit Stil, Design und Service. Je nach Lage des Hotels ist man ganz nahe am Meer oder mitten im Herzen der Altstadt. Hotels Funchal bieten geräumige, sehr helle und geschmackvoll eingerichtete Zimmer, vielfach ein reichhaltiges Wellnessangebot und natürlich traumhafte Ausblicke über Madeiras Hauptstadt. Hier macht man Urlaub mit allen Sinnen.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Funchal buchen

Funchal Funchal © The Cliff Bay - PortoBay

Madeira verzaubert Besucher mit einem immerwährenden Frühling und einer atemberaubenden Flora und Fauna. Funchal, die mit Abstand größte Stadt der Insel, befindet sich an der Südküste und lädt das ganze Jahr über zu erholsamen und zugleich abwechslungsreichen Aufenthalten ein. Hier treffen die berühmten Botanischen Gärten auf aufregende Märkte und historische Bauwerke, wie etwa die Kathedrale Sé. Aus der Großstadt erreichen Urlauber schnell die Atlantikküsten, die mit ihren teilweise schroffen Felswänden und ihren kleinen Badebuchten nicht nur spektakuläre Fotomotive bieten, sondern auch ideal zum Wandern geeignet sind.

Unberührte Landschaften auf der portugiesischen Insel

Der Mercado dos Lavradores gilt als Wahrzeichen Funchals. Die riesige Markthalle ist das ganze Jahr über jeden Tag geöffnet und bietet ihren Besuchern Obst und Gemüse aus der Region, aber auch eine große Auswahl an frisch gefangenen Fischen. Aus dem Hotel in Funchal sind Urlauber schnell in der Inselmitte Madeiras, die für ihre immergrüne Natur bekannt ist. Das Paradies lädt zu ausgedehnten Wanderungen entlang der ikonischen Bewässerungskanäle, der Levadas, ein. Hierbei entdecken Wanderer die spektakulären Bergwelten rund um das Zentralmassiv am Pico Ruivo. Vom ersten Punkt auf 1.861m genießt man einen eindrucksvollen Panoramablick über die gesamte Insel. Bei Aktivurlaubern stehen zudem das Wind- und Kitesurfen auf Madeira hoch im Kurs. Sowohl in Funchal als auch in den Gemeinden Porto da Cruz, Paul do Mar und Porto Santo sind die Bedingungen ideal, da hier immer mit konstanten Winden gerechnet werden darf. Wer auf der Suche nach einem kilometerlangen Traumstrand aus feinstem, weißem Sand ist, kann eine Bootsfahrt von Funchal zur vorgelagerten Insel Porto Santo unternehmen. Dort befindet sich mit dem Haus, in dem einst Christoph Kolumbus wohnte, zudem eine der größten Attraktionen der gesamten Region.

Kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten in Funchal

Die Kathedrale Sé gilt als architektonisches Wahrzeichen der Hauptstadt. Mit den Planungen zu dem Gotteshaus wurde bereits im späten Mittelalter begonnen und zu Beginn des 16.Jh wurde die Kirche eingeweiht. Bis heute beeindruckt die Kathedrale mit ihrem goldenen Hochalter, der seit knapp 500 Jahren erhalten ist. Ebenfalls sehenswert ist die katholische Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte, die zwischen den Jahren 1741 und 1748 errichtet wurde. Innerhalb der Stadt sind Urlauber aus dem Hotel in Funchal schnell im Botanischen und im Tropischen Garten der Stadt. Hier dürfen sich die Reisenden auf bunte Blumenwiesen, exotische Palmen und malerische Seen freuen. Dank des ganzjährig milden bis warmen Klimas wachsen hier Bäume, Blumen und sonstige Pflanzen aus der gesamten Welt. Dazu findet man hier auch einige Kunstobjektive, wobei besonders die Kachelbilder in den verschiedensten Farben beliebte Fotomotive darstellen. Ganz oben auf der Liste der Aktivitäten in Funchal steht ein Besuch der Luftseilbahn, mit der man aus der Stadt in etwa 15min hinauf auf den Gipfel von Monte kommt. Dabei legt man mehr als 550Hm zurück und genießt im Anschluss einen malerischen Panoramablick über Funchal, die südlichen Küsten Madeiras und die unendlichen Weiten des Atlantiks.

Kulinarische Delikatessen auf Madeira

Abgerundet wird jeder Urlaub in Funchal mit den traditionellen Köstlichkeiten der regionalen Küche. Madeira ist vor allem für die deftigen Eintöpfe bekannt, die meist über mehrere Stunden zubereitet werden. Zum Auftakt der Mahlzeiten isst man hier gerne eine klare Suppe, wie etwa die Acorda, die aus Knoblauch, Brot und Eiern besteht. Danach zählen der würzige Fischeintopf Bolo de Mal oder der schwarze Degenfisch Castanhétas zu den beliebtesten Speisen. Als Nationalgericht der Insel gilt hingegen das Rindfleisch Espetada, das erst in Lorbeersalz gewendet und anschließend auf Lorbeerstecken gespießt und über dem offenen Feuer angebraten wird. Etwas exotischer sind hingegen die Napfschnecken Lapas, die frisch von den Meeresfelsen geerntet und anschließend mit Zitronensaft und Knoblauchbutter serviert werden. Zum Abschluss vom Mittag- oder Abendessen empfiehlt sich der runde Gewürzkuchen mit Zuckerrohrsirup, der als Bolo de Mel in den Bäckereien und den Speisekarten der Restaurants zu finden ist. Ein echter Geheimtipp zu den Gerichten ist das Getränk Poncha. Es besteht aus Zitronensaft, Honig und Zuckerrohrschnaps und wird besonders am Abend gerne bestellt, um den abwechslungsreichen Tag stimmungsvoll ausklingen zu lassen. Alternativ trinkt man auch am Abend noch einen kleinen schwarzen Kaffee.

Ideale Reisezeit für den Urlaub in Funchal

Als ''Insel des ewigen Frühlings'' ist Madeira das gesamte Jahr über für ihr mildes und angenehmes Klima bekannt. Rund um den Jahreswechsel steigen die Temperaturen in Funchal konstant auf bis zu 18°C, wobei selbst in der Nacht noch zweistellige Höchstwerte erreicht werden. In den Wintermonaten November bis Februar kommt es durchschnittlich an sieben bis zehn Tagen pro Kalenderabschnitt zu Regenfällen, sodass die Pflanzenwelt in einer besonderen Pracht erstrahlt. Für einen Badeurlaub kommen hingegen Juli, August und September in Frage. In der Sommerzeit ist täglich mit bis zu 25°C zu rechnen, wobei die Sonne bis zu zehn Stunden pro Tag scheint und es nur selten zu Niederschlägen kommt. Die Übergangszeiten mit ihren Temperaturen von etwa 20°C eignen sich perfekt für Wanderurlaube. Generell sind sportliche Aktivitäten, wie etwa das Wind- und Kitesurfen, aber auch das Mountainbiken und das Bergsteigen hier das gesamte Jahr über möglich. Zum Ausüben von Wassersportarten empfiehlt sich allerdings auch im Sommer die entsprechende Kleidung, da der Atlantik hier vergleichsweise frisch ist.

Anreise nach Madeira aus Deutschland

Funchal ist das gesamte Jahr über ein beliebtes Reiseziel und wird dementsprechend von vielen deutschen Flughäfen regelmäßig angesteuert. Bei den direkten Flügen sind Urlauber knapp 4h unterwegs, wobei einige Routen auch über Lissabon führen, sodass die Anreise dann etwa 6h dauert. Die Fahrzeit vom Flughafen zum Hotel in Funchal beträgt hingegen meist nur 15-20min. Dank der westlichen Lage befindet sich Madeira in einer anderen Zeitzone, sodass man die Uhr bei der Landung um eine Stunde zurückstellen muss.

Hoteltypen in Funchal

Nationale Alternativen zu Funchal

Beliebte Hotels in Funchal

Internationale Alternativen zu Funchal