einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach

Städtereise Tel Aviv buchen

Tel Aviv, Israels Perle am Mittelmeer, gilt als aufregender Geheimtipp. Die Stadt vereint Moderne mit Tradition und bietet somit die idealen Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Ferienaufenthalt. Direkt an der Küste gelegen, begeistert die Metropole mit wunderbaren Stränden, Kultur, natürlich ihrem Bauhaus-Erbe und zahlreichen Ausgehmöglichkeiten. Sowohl Kulturinteressierte wie auch Badeurlauber und neugierige Städtereisende werden von diesem Schmelztiegel der Kulturen sofort in den Bann gezogen.

Top-Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

Die charmanten Viertel der Altstadt von Tel Aviv laden zum Flanieren ein. Zu den meistbesuchtesten Attraktionen zählen:

  • Altstadt von Jaffa: Die verwinkelten Gassen in der Altstadt laden zum Erkunden ein. Wer hier spaziert, entdeckt zahlreiche Kunsthandwerksläden und Galerien.
  • Tel Aviv Museum of Art: Das Museum für Kunst begeistert bereits von außen mit seiner modernen Architektur. Es beherbergt eine große Sammlung an Werken der klassischen Moderne wie der Postmoderne. Nationale und internationale Künstler wie Picasso, Klimt und Henri Moore werden hier gezeigt.
  • Jarkon-Afek-Nationalpark: Entspannungssuchende und Naturliebhaber werden sich in diesem riesigen, begrünten Areal besonders wohlfühlen. Das beliebte Naherholungsgebiet liegt im Norden Tel Avivs am Oberlauf des Flusses Jarkon und beherbergt Landschaftsgärten, Sportanlagen sowie einen Minigolfplatz.
  • Neve Tzedek: Jeder, der eine Städtereise nach Tel Aviv unternimmt, sollte das Künstlerviertel der Stadt gesehen haben. Es bietet neben Läden für Avantgardedesign auch exklusive Modeboutiquen. So wie in der Altstadt finden Besucher auch hier verschiedene Kunsthandwerksläden.
  • Beit Hatefutsot: Die kulturelle Einrichtung präsentiert die jüdische Kultur und Religion anhand einer großen Sammlung von Bildern, Videos und anderen Exponaten.

Sightseeing in Tel Aviv

Eines der beliebtesten Ziele für Urlauber ist der Hafen von Jaffa, der als kulturelles und kulinarisches Zentrum der alten Fischerstadt gilt. Begeisterte Museumsbesucher sollten das Eretz Israel Museum besichtigen. Die Einrichtung informiert über die Kultur und die Geschichte des Landes Israel. Gleichzeitig beherbergt es auch ein Planetarium. Die Innen- und Außenbereiche laden während des Besuches zum Verweilen ein. Ein spannendes wie außergewöhnliches Highlight ist das Palmach-Museum. Es beheimatet verschiedene Ausstellungen über die jüdischen Palmach-Einheiten. Diese Untergrund-Organisation bestand bereits seit 1921 und fungierte als Vorläufer der israelischen Armee. Die römisch-katholische St.-Petrus-Kirche zählt zu den markantesten Attraktionen in der Altstadt. Hier befinden sich u.a. Gemälde der wichtigsten Episoden in Petrus Leben. Kulturbegeisterte sind in Tel Aviv ebenfalls goldrichtig. In Einrichtungen wie dem Suzanne Dellal Center, dem Cameri Theater und dem Bascula finden regelmäßig verschiedene Theateraufführungen statt. Städtereisende besorgen sich bei ihrem Urlaub in Tel Aviv gerne die Rav-Kav Karte. Dies ist eine preiswerte Eintrittskarte für den öffentlichen Nahverkehr in Israel. Besitzer dieser Karte können zum Beispiel Tagestickets erwerben, was sonst nicht möglich wäre. Der Antrag für die Karte ist kostenlos.

Shopping in Tel Aviv

Schicke Designerläden, geschäftige Märkte und viele andere Einkaufsmöglichkeiten machen Tel Aviv zu einem Shoppingparadies. Wer sich etwas gönnen möchte, wird rund um den Kreisverkehr Kikar Hamedina fündig. Hier betreiben zahlreiche israelische und europäische Designer ihre Shops. Auch auf der Ben-Yehuda-Straße werden einkaufsfreudige Urlauber fündig. Sie erstreckt sich vom Hafen bis zur Allenby-Straße und ist ideal, um klassische Reisemitbringsel aus Israel zu besorgen. Darunter fallen etwa traditionelle Judaica oder Gold- bzw. Silberschmuck. Der Nachalat Binyamin Markt ist ebenfalls eine gute Adresse, um Souvenirs zu besorgen. Unabhängige Designer aus verschiedensten Preisklassen haben sich in der Dizengoff-Straße angesiedelt. Außerdem gibt es hier auch ein großes Einkaufscenter mit über 400 Geschäften – perfekt für Momente, in denen man nicht nur shoppen, sondern sich etwas abkühlen möchte. Außerdem findet hier jeden Donnerstag und Freitag ein großer Markt im Untergeschoss statt. Besucher können an dem Ort ebenfalls unabhängige Designerwaren erstehen. Schnäppchenjäger und Einheimische bevorzugen zudem den Flohmarkt in Jaffa, auch als Shuk Hapishpashim bekannt. Besucher können handeln und das Flair eines authentischen Basars genießen.

Essen und Trinken in Tel Aviv

Wer regionale Lebensmittel einkaufen gehen möchte, sollte dem Carmel-Markt einen Besuch abstatten. Reisende freuen sich auf diesen traditionellen Markt, der sich an der namensgebenden Carmel Street befindet. Die Händler bieten hauptsächlich frisches Obst und Gemüse an, aber man kann auch andere Dinge des täglichen Bedarfs erstehen. Ein trendiges Zentrum für regionale Spezialitäten findet man in Sarona. Der gleichnamige überdachte Markt vor Ort bietet viele Feinkoststände mit Käse- und Wurstdelikatessen. In den verwinkelten Gassen des Viertels Kerem Ha Teimanim befinden sich ebenfalls viele traditionelle und klassisch jemenitische gastronomische Einrichtungen. Die beliebtesten Restaurants in Tel Aviv sind unter anderem:

  • OCD Restaurant: Mit drei Hauben von Gault-Millau ausgezeichnet, serviert das Restaurant israelische Küche. Gäste speisen in elegantem Ambiente.
  • Kitchen Market: Das Gourmet-Restaurant befindet sich im Bauernmarkt am Hafen und tischt sowohl Meeresfrüchte als auch mediterrane Delikatessen auf.
  • West Side: Ein stilvolles Restaurant, das neben mediterranen Köstlichkeiten auch europäische Küche bietet.
  • Hatraklin Bistro: Das exzellente Steakhaus überzeugt mit edlem Flair und privaten Räumen.
  • Shila Sharon Cohens Kitchen: Gäste freuen sich auf hervorragende Küche mit Meeresfrüchten und mediterranen Einflüssen sowie eine gediegene Atmosphäre.

Beste Reisezeit für Tel Aviv

Tel Aviv ist ein ganzjährig beliebtes Ziel. Gäste erwarten im israelischen Frühling sowie im Herbst herrlich milde Temperaturen und angenehme Wetterbedingungen, weshalb die Monate April, Mai und Oktober als perfekte Reisezeit gelten. Es herrschen Temperaturen von 21 bis 26°C – ideal für einen Städtetrip. Die Hauptsaison ist allerdings im Sommer, zu dieser Zeit reisen aufgrund der europäischen Ferien auch viele Urlauber nach Tel Aviv.

Anreise aus Deutschland nach Tel Aviv

Der internationale Flughafen Ben Gurion befindet sich ca. 23km südöstlich vom Stadtzentrum Tel Avivs entfernt. Es gibt viele Non- und Multistop-Angebote von zahlreichen Airports in Deutschland. Wer zum Beispiel von Berlin nach Tel Aviv fliegt, sollte etwa 4 Stunden und 40 Minuten einplanen. Am Ben Gurion Airport angekommen, gibt es viele Möglichkeiten, um schnell und bequem ins Stadtinnere zu gelangen – zum Beispiel per Taxi oder öffentlicher Buslinien. Alternativ können Reisende auch per Schnellzug nach Tel Aviv oder in andere Landesteile wie Haifa fahren.

Du hast Dich noch nicht entschieden? Inspiration für die perfekte Städtereise

Städtereise in Verona | Städtereise in Neapel | Städtereise in Turin | Städtereise in Bilbao | Städtereise in Valencia | Städtereise in Sevilla | Städtereise in Bologna | Städtereise in Dublin | Städtereise in Edingburgh | Städtereise in Straßburg

Alternative Hoteltypen in Tel Aviv

Tel Aviv: Beliebte Stadtteile

Tel Aviv: Beliebte Stadtteile nach Hoteltypen

Beliebte Städtereise Tel Aviv