einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels

Tel Aviv: Beliebte Stadtteile

Weiße Strände, elegante Hochhaussiedlungen, verschachtelte Altstadt und hippe Künstlerkommune: Die Hotels in Tel Aviv sind mittendrin: Beliebt als tolerante Partystadt, kann man trotzdem die Sonne am Frishman Beach oder die relaxte Atmosphäre des Künstlerviertels Neve Tzedek genießen. Die weiße Stadt im City Center ist ein Highlight für Architekturfans. Auch die legendenumwobene Hafenstadt Jaffa zieht Besucher mit kleinen Galerien, schmucken Restaurants und verwinkelten Gassen in den Bann.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Tel Aviv buchen

Tel Aviv schwankt zwischen Orient und Europa: Berühmt für die antiken Geschichten der Hafenstadt und beliebt als tolerante Partymetropole mit Traumstrand. Die Stadt schwankt zwischen urbanem Idyll und angesagtem Großstadtflair: Die Hotels in Tel Aviv können ganz nah am schicken Badestrand liegen oder versteckt zwischen den Mauern im jahrtausendealten Jaffa.

Wo in Hotels in Tel Aviv übernachten? Die beliebtesten Stadtviertel auf einen Blick:

Neve Tzedek: Urbane Idylle & Künstlerviertel

Liebevolle kleine Häuschen stehen in Neve Tzedek dicht an dicht, oft bunt angestrichen oder mit farbenfrohen Fensterläden geschmückt. Zwischen den Häusern blühen Bougainvilleas und ranken Palmen. In dem sonnigen Künstlerviertel stöbert man in aller Ruhe durch kleine Modeläden. Es gibt trendige Szene-Cafés und charmante Eisdielen. Auch einige Boutique Hotels von Tel Aviv haben sich die entspannte Stimmung des Viertels zu eigen gemacht. Design und Kreativität sind an jeder Straßenecke zu bestaunen: Street Art, ausgefallene kleine Läden oder Kunstgalerien. Abwechslungsreiche Bars gibt es in der charmant-trendigen Shabazi Street. Der altehrwürdige Rothschild Boulevard führt von Neve Tzedek ins Stadtzentrum.

Old Jaffa: Sagenhafte Mauern & antike Hafenstadt

Geschichtsträchtige Mauern aus gelbem Stein prägen das Gesicht von Jaffa. Vor allem nachmittags, zur „goldenen Stunde“ leuchten sie in der Sonne. Fischkutter, Motorboote und kleine Segler schwanken im Hafen. Bibellesern ist der Hafen als der Ort bekannt, an dem Noah das Schiff betrat und kurz danach von einem Walfisch verschluckt wurde. Der griechische Held Perseus soll Andromeda hier vor einem Seeungeheuer gerettet haben, während der Kreuzzüge lebte Richard Löwenherz in Jaffa. Die historischen Hotels in Tel Aviv werden von Multikulti geprägt – und das seit Tausenden von Jahren. In der umkämpften Stadt haben Juden, Phönizier, Römer, Makkabäer, Ägypter, Franzosen, Osmanen und Briten ihre Spuren hinterlassen. Die Altstadt explodiert geradezu vor Kultur: In den verschlungenen Straßen entdeckt man Moscheen, Tempel und Kirchen entdeckt. Wenn die Läden zu klein sind, stellen Kunstgalerien ihre Werke auch gerne mal an den Häuserwänden aus. Kleine Läden verkaufen antike und antik wirkende Andenken. Wer gerne essen geht, findet in Jaffas historischem Ambiente traditionelle Spezialitätenrestaurants.

City Center: Weiße Stadt & weiße Strände

Wer das Zentrum von Tel Aviv erkundet, kommt an zwei Straßen nicht vorbei: dem berühmten Rothschild Boulevard und der Dizengoffstraße. Die beiden Boulevards führen durch die weiße Stadt. Das sind knapp 4.000 Häuser im Bauhaus Stil, inzwischen wurden sie sogar von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Aber die wirkliche Attraktion von Tel Aviv ist der Strand: Frishman Beach zieht sich von der Marina bis nach Charles Clore Garden. Der feine, weiße Sandstrand zieht sich fast 2 Kilometer in die Länge. Das ist perfekt für einen Tag in der Sonne und natürlich auch zum Baden. Der feine Sand fällt ganz flach ins klare Mittelmeer ab, auch viele Familien kommen am Wochenende gerne hierher. Im Hintergrund zeichnen sich die Hochhäuser der Stadt und die schönen Hotels von Tel Aviv ab.

Hoteltypen in Tel Aviv

Tel Aviv: Beliebte Stadtteile

Hotels Tel Aviv District nach Urlaubsregionen

Beliebte Hotels in Tel Aviv

Internationale Alternativen zu Tel Aviv