Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

4 Sterne Hotels Teneriffa buchen

Teneriffa, die größte Insel der Kanaren wird geprägt durch eine sowohl fruchtbar-grüne als auch karge, vulkanische Landschaft. Einen komfortablen Strandurlaub in gepflegten 4 Sterne Hotels von Teneriffa verbringt man am besten im sonnenverwöhnten Süden der Insel. Aktivurlauber setzen auf ein gemütliches Hotel im Norden der Insel, von wo aus man das imposante bergige Inland ideal erkunden kann.

Wo in 4 Sterne Hotels auf Teneriffa übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Süden: Strandurlaub, Nightlife & Surfen

Für einen ausgeprägten Strandurlaub ist der Süden Teneriffas ideal. Neben den Partyorten Playa de las Americas und Los Christianos, findet man auch schöne familiengeeignete Orte mit komfortablen 4 Sterne Hotels wie San Miguel de Abona oder Costa Adeje. In Adeje befindet sich als Highlight der Siam Park – der größte Wasserpark Europas – gestaltet nach dem Vorbild thailändischer Architektur und durchsetzt mit einer vielfältigen, fruchtbaren Vegetation. Im Südwesten geht man gerne auf Bootstour, um Wale & Delfine zu beobachten. Ultimativer Surfer-Hotspot ist El Médano.


Norden: Familie, Kultur & Freizeitpark

Der Norden Teneriffas wirkt etwas rauer als der sonnenbeschienene Süden, hier findet man vor allem Kultur, Natur und viele Freizeiteinrichtungen. Komfortable 4 Sterne Hotels befinden sich in Puerto de la Cruz mit dem berühmten Loro Parque, der eine riesige Vielfalt an Vögeln, Papageien und Delfinen beherbergt. La Orotava ist eine denkmalgeschützte Altstadt mit schmalen Gässchen, historischen Hotels, Boutiquen und Cafés in schönen Villen mit Balkon, die UNESCO Stadt La Laguna ist eine koloniale nach Schifffahrtsplänen entworfene Ortschaft. Garachico besitzt ein natürliches Meeresschwimmbad.


Vulkanische Inselmitte: Vulkanlandschaft, Wandern & Radfahren

Das Hinterland Teneriffas eignet sich hervorragend für ausgedehnte Wander- oder Radtouren durch die bergige, vulkanische Landschaft. Der Pico del Teide ist mit 3.718m Höhe Spaniens höchster Berg direkt im Zentrum der Insel. Besonders schön wandert man über verwunschene Pfade und naturbelassene Wege durch das Reservat des Anaga Gebirges, das mit einem Lorbeerwald durchzogen ist. Unverzichtbar für Trekking-Fans und Kulturliebhaber ist das versteckt liegende Dorf Masca inmitten einer imposanten Schlucht.