Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Brasilien buchen

Samba, Fußball und Caipirinha: Lebensfreude und Sandstrände prägen das Bild von Brasilien. Das gigantische Land ist aber noch vielseitiger. Es ist so groß, dass ganz Europa hineinpassen würde. Die fast 8.000 km lange Küste zeigt sich mit kleinen Sandbuchten direkt am Urwald und mit High Society-Stränden à la Copacabana. Die Metropolen Rio de Janeiro und São Paulo dominieren den Südosten von Brasilien. Weiter nördlich liegen farbenfrohe und musikverliebte Städte. Aufregende Urlaubserlebnisse gibt es in den Hotels im Landesinnern von Brasilien. Umgeben von Urwald verstecken sich Naturhighlights und Nationalparks wie die Iguazú-Wasserfälle.

Wo in Hotels in Brasilien übernachten? Wichtigste Städte und Regionen auf einen Blick:

Rio de Janeiro: Sandstrand & Karneval

Im Südosten Brasiliens, direkt am Südatlantik liegt Rio de Janeiro – die zweitgrößte, aber berühmteste Stadt Brasiliens. Der hoch aufgerichteten Christusstatue liegt die Stadt zu Füßen: Zuckerhut, Copacabana, die im Dunkel leuchtenden Hochhäuser. Das Leben in Rio de Janeiro dreht sich um Samba, Fußball und findet größtenteils an den Stränden statt. Neben der weltberühmten Copacabana liegen die nicht ganz so berühmten, aber nicht minder schönen Strände Ipanema und Leblon. Die wohl luxuriösesten Strandhotels von Brasilien stehen direkt an den Uferpromenaden. Alljährlich lockt der Karneval Hunderttausende von Brasilianern und Besuchern in die Metropole am Atlantik. Dann versetzen die besten Sambaschulen der Stadt die Zuschauer in einen Rausch aus Trommelwirbeln und Farben.


São Paulo: Megametropole & junge Kunst

Die Metropole São Paulo ist die Hauptstadt von Brasilien. Für viele Besucher wirkt die gigantische Stadt mit ihren fast 20 Millionen Einwohnern erst einmal einschüchternd. Wer sich davon nicht entmutigen lässt, entdeckt eine aufregende Stadt voller Superlative. Die Bewohner der Stadt, die Paulistanos, arbeiten hart und gönnen sich viel. Ausgehen und Shopping gehört in São Paulo zum täglichen Leben. Mehr als 12.500 Restaurants und noch mehr Bars und Musikclubs gibt es in der Metropole. Auch Shoppingmalls sind unverzichtbar. Die besonders schicken Malls, wie das São Paulo Villa Daslu, haben für ihre Gästen sogar Hubschrauberlandeplätze. Die Kunstszene der Stadt boomt. Junge Galerien und Gegenwartskünstler ziehen internationale Aufmerksamkeit auf sich. In der Hauptstadt von Brasilien findet man darum auch viele Designhotels und natürlich modernste Stadthotels.


Salvador: Musikalische Küstenstadt & tropische Strände

Die Küstenstadt Salvador ist lebensfreudig, offenherzig und kreativ. In der Hafenstadt treffen Kulturen aus aller Welt zusammen. In Salvador scheint es jeden Tag ein Grund zum Feiern zu geben. Auch hier ist der Karneval das Highlight des Jahres. Mit knapp 1,5 Millionen Besucher im Jahr zieht er sogar noch größere Besucherscharen an, als sein berühmter Bruder in Rio. Oft üben die Karnevalsgruppen das ganze Jahr hindurch und Urlauber bekommen ungeplante Sambaaufführungen oder Trommelkonzerte zu sehen. Spontane Live-Konzerte sind in der musikalischen Stadt ohnehin an der Tagesordnung. Viele Hotels in Brasiliens ehemaliger Hauptstadt konzentrieren sich auf das bunte Stadtviertel Pelourinho mit seinen farbenfrohen Kolonialbauten und geschmückten Kirchen. Die Stadt liegt an der sogenannten Allerheiligenbucht. Damit ist sie umgeben von knapp 20 km Küste und vielen kleinen Buchten mit Sandstränden.


Iguazú: Wasserfälle & Nationalparks im Urwald

Im Urwald an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien liegt der Wasserfall Iguazú. Auf Deutsch übersetzt bedeutet der Name „großes Wasser“ – und das ist keine Untertreibung. Auf einer Länge von knapp 2,7 km fällt der Strom in die Tiefe, aufgesplittert in Hunderte von Wasserbächen. An den höchsten Stellen geht es 82 m steil abwärts. Der Dschungel rund um die Fälle zählt als Nationalpark zum UNESCO-Welterbe. Einige Hotels in Brasilien liegen direkt im Nationalpark. Sie werden hohen ökologischen Ansprüchen gerecht. Am frühen Morgen und späten Abend haben die Hotelurlauber das beeindruckende Naturwunder ganz für sich alleine, während der Nationalpark noch geschlossen ist. Nicht weit von den spektakulären Fällen entfernt liegt außerdem die Stadt Foz do Iguaçu.