0 einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für 0 einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Designhotels Rügen buchen

Architektonisch ist die Ostseeinsel Rügen bekannt für seine pure weiße Bäderarchitektur in Form herrschaftlicher Villen mit verzierten Ornamenten in Jugendstiloptik. Die Designhotels auf Rügen nehmen sich diesem Konzept an und verbinden das klassizistische Prinzip mit modernen & schlichten Designelementen. Das Konzept hinter den Hotels auf Rügen versteht sich auf Erholung, Komfort und Entschleunigung fernab von großstädtischer Hektik. Typisches architektonisches Element sind die Seebrücken mit ihren cleanen Holzstegen, am schönsten anzutreffen in Binz und Sellin. Fernab allen Bäderprunks steht das slawische Dorf Vitt am Kap Arkona, bedrückendes Zeugnis deutscher Geschichte ist der „Koloss“ von Prora, beeindruckend auch das Museum in Sassnitz inmitten eines gewaltigen britischen U-Boots.

Wo in Designhotels auf Rügen übernachten? Wichtigste Orte & Regionen auf einen Blick

Binz & Sellin: Klassische Bäderarchitektur & Modernes Design

Die Ostseebäder Binz und Sellin werden geprägt durch die klassische Bäderarchitektur: Weiße hohe Bauten mit Jugendstil-verzierten Fassaden. Die individuellen Designhotels in Binz vereinen die klassische Eleganz mit zeitgenössischer Architektur und gestalten das Interieur klar, puristisch & hochmodern. Neben Strandleben und guten Shoppingmöglichkeiten für Fashion & Sportswear wird Musikkultur mit Blues- und Jazzkonzerten sowie Theater & Kabarett angeboten. Nachhaltiges Design gepaart mit innovativer Küche findet man im Lokal „Hans im Glück“, dessen Innenausstattung einem Birkenwald nachempfunden ist. Architektonische Rauheit und Befremden strahlen die klotzartigen Gebäudekomplexe des ehemaligen KdF Freizeitresorts in Prora aus.


Sassnitz & Jasmund: Weiße Kreidefelsen & Architektonische Highlights

Neben der typischen weißen kastenförmigen Bäderarchitektur besitzt Sassnitz eine verwinkelte Altstadt mit vielen Gassen & Treppen sowie einen alten Fährhafen, dessen architektonisches Highlight die geschwungene Sassnitzer Brücke ist, ausgezeichnet mit dem Brückenbaupreis 2010. Am Hafen außerdem das imposante britische U-Boot mit integriertem Museum. Ursprünglich wirkt die Jasmunder Natur, allen voran der puristische weiße Kreidefelsen Königsstuhl am Rande einer wild bewachsenen Waldlandschaft.


Mönchgut Ostseebäder: Gesundheitsbewusstsein & Entspanntes Flair

Kleiner & schlichter sind die Ostseebäder auf der Halbinsel Mönchgut. Baabe besitzt eine ruhige Strandpromenade mit Hotels und Cafés, der Bäderprunk fällt hier viel gediegener aus. Das Seebad gilt als besonders allergikerfreundlich, in Hotels & Restaurants werden gluten- und laktosefreie Speisen angeboten, Aktivurlauber nehmen am Rügen Triathlon teil oder nutzen den Nordic Walking Park. Elegante Bädervillen gibt es auch in Göhren, neben Küstenwäldern, flachen Strände, und einer architektonisch innovativen Seebrücke mit überdachtem Zugang. Das Seebad Thiessow ist ein ideales Revier für Surfer.


Putbus: Geradlinige Fürstenarchitektonik & Stadthotels

Eine außergewöhnliche klassizistische Architektur mit präzise angeordneten Straßen & Alleen, im Zentrum der Circus – eine große runde Grünfläche mit mittig ausgerichtetem Obelisken. Dass „die weiße Stadt am Meer“ einst Fürstenresidenz war, erkennt man in der gesamten Architektonik des Ortes, an den Straßen und im Schlosspark sind Bäume und Grünflächen gezielt & formschön ausgerichtet. Hinter den restaurierten Häuserfassaden verbergen sich elegante Stadthotels. Künstlerhaus mit Galerie ist die Orangerie, im Theater gibt es Opern und klassische Musik.


Wittow & Kap Arkona: Slawische Zeugnisse & Nordkap

Ganz anders als die prunkvolle Bäderarchitektur zeigt sich Rügen im Norden mit reetgedeckten Häusern im Fischerdorf Vitt, das von einer slawischen Vergangenheit zeugt, an den UNESCO zertifizierte Häusern sind die Hausnummern als Runenschrift angebracht Hoch im Norden die Steilküste vom Kap Arkona mit 2 Leuchttürmen und Aussichtsplattform, der Hochuferweg lässt sich ersteigen und bewandern.


Rügen – Gut zu wissen

Naturlandschaft: Rügens Naturlandschaft wird geprägt von zahlreichen Binnengewässern, bewaldeten Hügelzügen, flachen Ebenen und imposanten Kreideküsten. Auf zahlreichen Wanderstrecken, Radfahrwegen und Straßen kann man die Insel auf eigene Faust erkunden.

Rügen: Beliebte Orte

Beliebte Designhotels Rügen

Beliebte Hoteltypen in der Region