einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach
Das Engadin in der Schweiz steht für Luxus und Lifestyle einerseits – für wilde Natur und dörfliche Lebensart andererseits. Wer ein luxusbetontes Wellnesshotel im Engadin buchen möchte, besucht vornehmlich das exklusive St. Moritz im Oberengadin, das als Olympia-Sportstätte weltbekannt ist. Spa-Hotels mit Tradition finden Wellnessliebhaber in einem der vielen kleinen Dörfer des Unterengadins.

Wellnesshotels Engadin buchen

Das Engadin ist ein Hochtal im Schweizer Kanton Graubünden und mit bis zu 1.800 Meter Höhe eines der höchstgelegenen Täler ganz Europas. Hier herrscht bestes reines Bergklima für Wellnessurlauber und alle, die einen gesunden Lifestyle schätzen. Berühmt ist der olympische Wintersport-Sitz St. Moritz, wo die renommierten Wellnesshotels des Engadin ansässig sind.

Wo in Wellnesshotels im Engadin übernachten? Die schönsten Regionen auf einen Blick

Wellnesshotels im Engadin © Nira Alpina

Oberengadin mit St. Moritz: Eleganz, Luxus & Events

Viele Seen gibt es dank der Engadiner Seenplatte im Oberengadin, die als „Festsaal der Alpen“ bekannt ist. Darunter der romantische Silsersee oder der St. Moritzersee, wo im Winter auf dicker Eisschicht das berühmte Polo-Turnier White Turf stattfindet. Die Natur ist geprägt durch Nadel- und Lärchenwälder sowie schroffe schneeweiße Gletscher. Immer schwingt hier ein Hauch Luxus und Exklusivität mit – dafür sorgt das international geschätzte St. Moritz, mit einigen der elegantesten Wellnesshotels im Engadin. Die Spa-Bereiche werden gespeist von sprudelnden Heil- und Mineralquellen. St. Moritz gilt außerdem als Wiege des Winterurlaubs überhaupt – die Olympiaschanze und Weltcup-Pisten zeugen davon.


Unterengadin: Brauchtum & wilde Natur

Das komplette Kontrastprogramm zu St. Moritz wird im Unterengadin gefahren. Die kleinen Engadiner Dörfer setzen auf Tradition und Brauchtum. Urige Steinhäuser mit Holzbalkonen und typischer Engadiner Ornamentik stehen rund um gepflasterte Dorfplätze, immer umgeben vom waldüberzogenen Bergpanorama. Das Dörfchen Guarda wirkt dabei besonders wie aus der Zeit gefallen. Die Landschaft des Unterengadin ist durch größere Höhenunterschiede bestimmt als es im Oberengadin der Fall ist. Hier wirkt alles rauer und abenteuerlicher, zwischen Schluchten mit wild-rauschenden Flussläufen können Sportler sich richtig austoben. Berühmt ist das Unterengadin für seine Mineralwasserquellen, die Wellnessurlauber auf einer Tour durch das Dörfchen Scuol erkunden können. Danach lohnt ein Abstecher in das Wellness-Mineralbad Bogn Engiadina.


Weitere Wellnesshotels in der Schweiz

Engadin: Beliebte Orte

Beliebte Wellnesshotels Engadin

Beliebte Hoteltypen in der Region