Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Steinerne Kastelle, der raue Atlantik sowie Fischerdörfer und Leuchttürme – die Bretagne im Nordwesten Frankreichs ist eine schroffe und gleichzeitig charmante Region, in die es vor allem Naturliebhaber zieht. Wer ein Hotel in der Bretagne wählt, kommt an der Côte de Granit Rose nicht vorbei, wo sich rötlich schimmernde Felsformationen an die Küste schmiegen. Mindestens genauso imposant, aber von Menschenhand erbaut, wirkt das massive Fort de Latte auf der Landzunge bei Plévenon. Moderner Lifestyle in Verbindung mit historischem Flair begegnet in der Hauptstadt Rennes.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Bretagne buchen

Die Bretagne bietet ihren Besuchern Abwechslung pur: Steile Klippen, lange Sandstrände und Buchten mit kleinen Fischerdörfern zieren die Küste. Keltische Steindenkmäler und Wellness im Süden, rosa Felsen und köstliche Meeresfrüchte im Norden und historische Bauten in den Städten, machen die Bretagne zu einem der beliebtesten Urlaubsregionen Frankreichs.

Wo übernachten in der Bretagne

Finistère: Westliche Küstenlinie & Kunst in Brest und Quimper

Das sogenannte „Ende der Welt“ verfügt über eine 300 Kilometer lange Küstenlinie und wird geprägt durch fjordartige Einschnitte, ins Meer ragende Klippen bieten atemberaubende Ausblicke. Die Halbinsel Crozon ist Teil des Nationalparks und beheimatet die berühmten Grotten von Morgat. Kunst ist in dieser Region allgegenwärtig: In Quimper findet man traditionelle Porzellanmalerei und Brests Museum der Schönen Künste zeigt Werke aus den letzten 400 Jahren.


Côtes-D’Amor: Strände & rosa Felsen für Familien im Norden

Eine abwechslungsreiche Küstenlinie findet man im „Land des Meeres“, Steilküsten und Sandstrände wechseln sich mit malerischen Fischerdörfern ab. Am Küstenabschnitt Côte de Granit Rose leuchten die Felsen in einem rosa bis violetten Farbton, der familienfreundliche Ort Perros-Guirec bietet mehrere Badestrände mit Wassersportmöglichkeiten und zahlreiche Restaurants, in denen man regionale Jakobsmuscheln genießen kann.


Ille-et-Vilaine: Austern und Historische Bauten im Osten

Hauptstadt der Bretagne ist Rennes, welche über eine historische Altstadt verfügt, das Kulturzentrum Les Champs Libres beheimatet wechselnde Ausstellungen zur Region. Die Küstenstadt Saint Malo ist umgeben von einer Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert und die kleinen Gässchen füllen sich im Sommer mit einem bunten Gemisch aus Touristen, Einheimischen und Straßenkünstlern. Wenige Kilometer entfernt genießt man in Cancale frisch aus dem Meer die besten Austern der Region.


Morbihan: Vorzeitliche Steinkreise, Segelsport & Wellness im Süden

Der Golf von Morbihan bildet ein natürliches Binnenmeer und ist geprägt durch die unzähligen Inseln, welche man am besten auf einer Schiffstour erkundet. Das milde Klima und die geschützten Buchten ermöglichen Segelsport während des ganzen Jahres, in Carnac findet man Steinreihen und -Kreise aus über 3000 Hinkelsteinen, aufgestellt 4500 Jahre v. Chr. Die Thalassotherapie, bei der mit kaltem und erwärmtem Meerwasser behandelt wird, entstand in Morbihan und wird vielerorts nach hundertjähriger Tradition angeboten.