einzigartige Hotels Karte Filter
Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Eine Reise nach Chianti bedeutet Genuss: sowohl kulinarisch als auch landschaftlich. Hier wird der gleichnamige Rotwein angebaut, den man auf jedem Landgut in jedem Dorf verkosten kann. Neben Weinbaugebieten ist die Region in der Toskana geprägt von sanften Hügeln, auf denen sich Zypressen und Eichen im Wind wiegen – Romantik pur! Unzählige kleine Schlösser und Burgen gibt es außerdem. Die berühmteste mittelalterliche Stadt ist Greve in Chianti, wo alle Hotels und Straßen auf die Kirche Santa Croce im Herzen ausgerichtet sind.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Chianti buchen

Im Zentrum der italienischen Toskana entdecken Besucher romantische bis luxuriöse Hotels in Chianti für einen unvergesslichen Urlaub. Die Region, die wegen ihrer gebirgigen Hügelkette auch Monti del Chianti genannt wird, liegt landschaftlich eingebettet zwischen Zypressen, Olivenhainen sowie bizarren Felsformationen und ist für Aktivurlauber ein wahres Wanderparadies. Wer die kulinarischen Genüsse auf der Reise auskosten will, ist im Weinbaugebiet Chianti zu Hause. Ob Besucher im noblen Designerhotel in den idyllischen Städten Florenz, Siena oder Pisa übernachten oder zu zweit Bauernhofromantik inmitten grüner Steineichenwäldern entdecken – der Chianti-Wein führt alle zum geselligen Austausch zusammen.

Malerische Orte auf der Via Chiantigiana

Hotels Chianti© Hotel Villa Sassolini Feinschmecker, Naturfreunde und Kulturliebhaber erkunden das Chianti-Classico-Gebiet. Weit ziehen sich hier die Weinberge vom nördlichen Florenz bis Siena im Süden über die 70km lange, berühmte Via Chiantigiana, wo die Rebstöcke bis in den Himmel zu wachsen scheinen. Die leicht geschwungene Serpentinenstraße bringt Besucher an die schönsten Orte. Hier sind die Hotels in Chianti in mondänen Steinvillen mit Pool untergebracht und eröffnen den Blick auf weite Täler wie das Val d’Elsa, wo in Tignano eine kleine Burg steht. In Castellina in Chianti entdecken Gäste den ehemaligen Palazzo Ugolino und spazieren hinauf zum etruskischen Hügelgrab des Monte Calvario. Viele alte Kastelle beherbergen heute Weingüter. Eines der ältesten Weingüter liegt in Vagliagli bei Castelnuovo Berardenga. Greve an den Flüssen Arno und Elsa bezeichnen nicht nur die Italiener als Herz des Chiantis. An dem imposanten Arkadenplatz Piazza Mateotti in Montegonzi wird jedes Jahr die neue Weinsorte Chianti vorgestellt. Von hier aus führt ein kleiner Wanderweg zu einer ehemaligen Siedlung von Greve – nur ein Haus steht noch dort. Vom Hotel in Chianti können Urlauber einen Wanderausflug nach Castellina unternehmen. Dort entdecken sie die Berge von Chianti-Monteriggioni, auf denen die bekanntesten Rebsorten Sangiovese oder Cabernet Sauvignon gedeihen. Alte Bauernhäuser stehen hier romantisch in der Weinlandschaft und laden gar zum Übernachten ein.

Sehenswerte Städte und Kultur

Hotels Chianti© Relais Vignale & Spa Von Florenz über Siena – die italienischen Städte mit ihren einzigartigen Hotels in Chianti sind ideal für Kulturliebhaber. Siena fasziniert mit gotischen Bauwerken aus dem Mittelalter und besonders die zum UNESCO-Welterbe zählende Altstadt ist sehenswert. Noch heute steht dort die älteste existierende Bank der Welt, die Banca Monte dei Paschi di Siena. Junge Menschen studieren gerne in den prächtigen Sälen der alten Universität von Siena, die mit pompöser Außenfassade begeistert. Wer ein luxuriöses Hotel in Florenz gefunden hat, ist sofort vom historischen Erbe der italienischen Stadt beeindruckt. Neben dem prunkvollen Dom Santa Maria del Fiore aus dem 12.Jh., der auf gewaltigen 8.300m² steht und die viertgrößte Kirche der Christenheit darstellt, sind die Uffizien von Florenz mit der Kunstsammlung Galleria degli Uffizi das Highlight der Metropole: In den Jahren 1559-1581 von den Medici erschaffen, spazieren Besucher im oberen Teil durch 39 große Säle und bestaunen im Museum Gemälde und Skulpturen, die zu den berühmtesten weltweit zählen. In Pievasciata entdecken Gäste den Skulpturenpark Chianti, der besondere Kunstobjekte ausstellt. Inmitten des Waldes stehen Installationen und kunstvolle Figuren, die die harmonische Beziehung von Natur und Kunst unterstreichen sollen. Dazu wurden Kunstschaffende aus fünf Kontinenten gebeten, sich auf 7ha den passenden Platz für ihre Werke auszusuchen. Heute sehen Besucher stilvolle Skulpturen aus Zimbabwe oder Vietnam.

La Dolce Vita in Bella Italia

Pasta und Pizza gehören zu Italien wie der Wein. Herzhaft und gehaltvoll ist die Küche des Chianti-Tals, wobei man auch zu Hause meist drei Gänge verköstigt, die in der Regel aus Pasta, Fleisch oder Fisch und Gelati oder Zuppa Romana bestehen. Im Restaurant serviert man gerne als Appetitanreger Bruschetta. Das geröstete Brot mit feinem Basilikum und gehackten Tomaten wird auch gerne zur Cacciucco alla Livornese gereicht, einer reichhaltigen Fischsuppe. Das Speisenangebot in den Lokalen reicht von den weißen Bohnen mit Salbei und Tomaten, Fagioli all'uccelletto, bis zum Gewürzkuchen Panforte di Siena. Bei Pasta haben die Gäste ein breite Auswahl. Jedoch sind die Pappardelle, breite Bandnudeln mit Hasen- oder Wildschweinragout eine kleine Delikatesse. Genauso schmackhaft sind die dicken Einernudeln Pici. Handgerollt isst man sie traditionell im Casentino-Tal. Natürlich sollten sich Gäste der Toskana im Restaurant den berühmten Chianti-Wein munden lassen. Die Region ist nicht nur das berühmteste Rebengebiet Italiens, auch der beliebte Chianti in der Korbflasche gehört beim italienischen Urlaub im Hotel auf den Tisch. Wer im Mai im Chianti-Tal ist, kann sich nicht nur den berühmten Chianti Classico schmecken lassen. Beim Cantine Aperte, dem Tag der offenen Weinkellereien, genießt man Rot und Weiß.

Reisewetter für die italienische Toskana

Hotels Chianti© Wine Resort Dievole In der Chianti-Region herrscht angenehmes und mildes Mittelmeerklima ohne große Temperaturunterschiede bei Tag und Nacht. Gäste, die im Frühling anreisen, erleben die Region blühend. Jetzt ist die beste Zeit für Wanderungen oder Mountainbiketouren, vielleicht mit einem Abstecher zu den Weinkellereien. Im Mai steigen die Temperaturen und in den heißesten Monaten von Juni bis August sind Werte um 30°C zu erwarten. Je höher gelegen das Hotel ist, desto angenehmer ist das Klima, da immer eine leichte Brise weht. Ein schöner Spätsommer im September bringt viele Reisende nach Chianti, wo nur einige kurze Schauer den Oktober bereits ankündigen. Im Herbst zeigt sich die Region farbenprächtig, besonders wenn die weiten Weinberge in buntem Blätterkleid erstrahlen. Gäste genießen jetzt die Wein- und Olivenernte hautnah, jedoch ist der gute Chianti natürlich das ganze Jahr über erhältlich. Die Wintersaison in Chianti hat den Vorteil, dass nun nur noch wenige Reisende in die malerische Gegend kommen – sonnige Abschnitte gibt es aber auch im Dezember. Im Januar oder Februar sinken die Temperaturen kaum unter -5°C.

Anreise ins Chianti-Tal

Viele Urlauber aus Deutschland fahren mit dem Auto nach Italien, gerade wenn es sich um einen längeren Aufenthalt handelt. Die schnellste Route führt über Österreich und die Brennerautobahn oder die Schweiz und den Gotthardtunnel. Dann geht es weiter über Mailand und Genua. Wer einen Kurztrip in die Hotels bei Chianti plant, nimmt das Flugzeug bis Florenz, Siena oder Pisa.

Hotels Chianti nach Hoteltypen

Chianti: Beliebte Orte

Beliebte Chianti Hotels

Chianti: Regionen in der Nähe