Karte Filter
Karte Sortierung

Der Norden von Mallorca zeigt sich mit seinen traumhaft schönen Buchten und atemberaubenden Landschaften von seiner schönsten Seite. Historische Gebäude repräsentieren als Zeitzeugen die Geschichte von Mallorca und bewahren stolz die Authentizität der Insel. Die Strandpromenaden blühen voller Leben und schaffen eine besondere Atmosphäre. Vor allem die Hotels in Alcúdia und Pollença sind mitten im Geschehen und befinden sich in einer Top-Lage.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Mallorca Norden buchen

Als größte Baleareninsel zählt Mallorca zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen und garantiert neben wunderschönen Stränden einen Urlaub mit viel spanischer Lebensfreude. Im Norden von Mallorca liegen viele schöne Hotels und bieten damit die perfekte Lage, um die schönsten Ecken der Insel kennenzulernen: Das Cap de Formentor als beliebte Aussichtsplattform oder die tollsten Strände mit vielfältigen Wassersportmöglichkeiten. Der Norden von Mallorca ist aber besonders geschichtlich sehr geprägt und historische Bauten symbolisieren eine Reise durch die Zeit.

Hotels im Norden von Mallorca: Die wichtigsten Regionen & Orte auf einen Blick

Alcúdia im Norden von Mallorca: Historische Altstadt & Port d´Alcúdia

Alcúdia liegt im Nordosten von Mallorca und ist vor allemNorden von Mallorca© Son Brull Hotel & Spawegen ihrer historischen Altstadt bekannt. Die Architektur aus der Besatzungszeit der Römer findet sich dort überall: Die Altstadt ist fast komplett von einer Stadtmauer umgeben. Diese stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist auf Grund ihrer guten Erhaltung noch an vielen Stellen begehbar. Auch das Rathaus Casa Consistoral repräsentiert mit seinem Baujahr von 1523 ein kleines Stück Geschichte. Zudem gibt es zahlreiche Boutiquen, die sich in verwinkelten Gassen mitten in der Altstadt befinden und mit stilvoller Mode begeistern. Wenn das Hotel praktisch direkt um die Ecke liegt, lohnt sich auch ein Besuch auf dem Markt. Dieser findet zwei Mal in der Woche statt und zählt zu den größten Märkten auf Mallorca. Kleidung und Schmuck sowie einheimische Spezialitäten – es gibt alles, was das Herz begehrt. Doch nicht nur die Altstadt ist beeindruckend, Alcúdia glänzt auch mit tollen Stränden. Am Port d´Alcúdia kann man die Sonne von Mallorca genießen oder es sich in einem der vielen Cafés und Restaurants mit Meerblick gemütlich machen. Für Sportbegeisterte hält der Strand zudem ein vielfältiges Angebot an Wassersportmöglichkeiten bereit – von Tauchen und Schnorcheln bis hin zum Surfen und Segeln ist alles dabei.

Cap de Formentor im Norden von Mallorca: Nördlichster Punkt von Mallorca & Steilküste mit Aussichtspunkten

Bei einem Urlaub auf Mallorca ist das Cap de Formentor ein beliebtes Ausflugsziel und einer der am meisten fotografierten Orte der Insel. Als nördlichster Punkt von Mallorca liegt die Steilküste auf der Halbinsel Formentor und ist somit vor allem von den Hotels im Norden aus gut zu erreichen. Allein die Fahrt zum Cap de Formentor eröffnet wunderschöne Bilder der Natur und die Kamera ist praktisch im Dauereinsatz. Dort angekommen, gibt es verschiedene Aussichtspunkte. Diese ermöglichen einen atemberaubenden Ausblick und zeigen die schönsten Seiten der Baleareninsel: Das tiefblaue Meer, malerische Landschaften und traumhaft schöne Gebirge. Vor allem von den Stellen Mirador dés Colomer und Mirador del Mal Pas ist der Ausblick fantastisch. Der höchste Punkt der Steilküste liegt bei 384 Metern über dem Meeresspiegel. Der Leuchtturm von Formentor gilt als Wahrzeichen des Ortes und bildet zugleich das Ende der Halbinsel.

Pollença im Norden von Mallorca: Kalvarienberg El Cavari & Historische Architektur

Norden von Mallorca© Hotel Hort de Cas Misser | Adults OnlyViele entscheiden sich für ein Hotel in Pollença und damit für einen der schönsten Orte im Norden von Mallorca. Zahlreiche Künstler, Dichter und Musiker sollen die Schönheit von Pollença als Inspirationsquelle genutzt haben und noch heute sind überall Spuren der Geschichte der Stadt zu finden: Von der alten römischen Brücke El Pont Romà bis hin zur Kirche Nostra Senyora de Angels und das Museum des mallorquinischen Kunstmalers Dionís Bennàssar. Zu den berühmtesten Orten in Pollença zählt der Kalvarienberg El Cavari. Genau 365 Stufen führen hoch zur Spitze des Berges und jede Einzelne symbolisiert einen Tag des Jahres. Wer die Tradition waren will, nimmt die Herausforderung auf sich und wird mit einer spektakulären Aussicht über die Bucht von Alcúdia und das Tramuntana-Gebirge belohnt.