einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Kleine Fischerdörfer, Tropfsteinhöhlen zum Erkunden und bezaubernde Strände – dafür steht Mallorcas Ostküste. Ein Hotel im Osten der Baleareninsel ist Garant für Ruhe und Erholung. Zum Beispiel in Artà, ein historisches Städtchen, das etwas von seinen unberührten Stränden entfernt im Inselinneren liegt. In Capdepera findet man eine der größten Festungen Mallorcas, die zur Verteidigung gegen Piraten erbaut wurde. Porto Cristo ist ein lebhafter Hafenort mit den berühmten Drachenhöhlen Coves del Drac ganz in der Nähe.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Mallorca Ostküste buchen

Mallorca Ostküste Mallorca Ostküste © Can Simoneta | Adults Only

Mallorca ist bekannt für ausgelassenes Vergnügen in Ferienhochburgen wie z.B. El Arenal. Facettenreiche Urlaubsmöglichkeiten bietet jedoch auch der Osten der Insel. Große Ferienorte und ruhige, verschlafene Dörfer, weite Strände und ruhige Buchten, Kultur, mallorquinische Lebensart und viele Sehenswürdigkeiten bieten für Jeden etwas: ob Paare, die Romantik suchen, Aktivurlauber oder Familien mit Kindern.

Aktivitäten und Ausflugsziele zwischen Capdepera und dem Cap de Ses Salines

Mallorcas Ostküste ist bekannt für seine hervorragenden Bademöglichkeiten. Hier finden sich viele kleine Buchten mit glasklarem Wasser, die häufig hauptsächlich von Einheimischen besucht werden. Die Hotels an Mallorcas Ostküste sind ein hervorragender Ausgangspunkt, um möglichst viele dieser Schätze zu erkunden. Für Besucher, die Purismus und abgeschiedene Romantik lieben, bietet sich ein Ausflug zur Cala Marmols an. Zwar ist diese Bucht nur per Wanderung erreichbar, aber der nur wenig frequentierte Strand und die malerische Lage verlocken zu entspannten Momenten. Einen Liegenverleih oder ein Restaurant sucht man hier vergebens – stattdessen findet sich hier unverfälschte Natur mit einem herrlichen Ausblick. Ähnliche Abgeschiedenheit bietet u.a. die Cala s' Almunia.

Ein Abstecher ganz anderer Art führt ebenfalls in den Südosten – und zwar hin zu Botanicactus Mallorca. In Ses Salines gelegen, präsentiert der botanische Garten auf über 150.000m² eine riesige Vielfalt an tropischen Pflanzen. Ob Oliven-, Granatapfel-, Mandel- oder Orangenbäume, Pinien, Zypressen oder Kakteen: Wer sich inmitten einer faszinierenden Flora entspannen und gleich noch mehr über die Flora des Südens erfahren möchte, ist hier richtig.

Ein weiteres außergewöhnliches Ausflugsziel ist der Park March. Nördlich des Hafens des beliebten Hafenstädtchens Cala Ratjada erstreckt sich der 60.000m² große Landschaftsgarten. Auf dem Anwesen sind eine Reihe an Skulpturen berühmter Künstler zu sehen. Außerdem lädt die prachtvolle Villa March zu einer Besichtigung ein.

Mit dem Safari Zoo südlich von Cala Millor zeigt die Region, dass sie auch für Familien einiges zu bieten hat. Auf Groß und Klein warten exotische Tiere wie Löwen, Tiger und Elefanten. Safaritouren und Ponyreiten gehören zu den möglichen Aktivitäten.

Sehenswürdigkeiten unweit der Hotels an Mallorcas Ostküste

Die Ostküste der Insel ist für seine Höhlen und Naturparks bekannt. Angrenzend an Porto Cristo befinden sich die Coves del Drac, die Drachenhöhlen. Mehrmals täglich finden Führungen durch das bizarre Grottensystem statt, das ca. 25m unter der Erde liegen. Inmitten dieses geologischen Highlights befindet sich der Lago Martel, der als einer der größten unterirdischen Seen der Welt gilt. Eher modern mit Lichtspielen und Musikshows inszeniert, zeigen sich die Coves dels Hams, die ebenfalls zur Gemeinde Porto Cristo gehören und fußläufig von dort erreichbar sind.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der Parc natural de Mondrago. Das Naturschutzgebiet umfasst eine idyllische Küstenregion mit Naturstrand und toller Aussicht auf das Meer. Eine große Anzahl an Wanderwegen lädt ein, die Ruhe und Natur der Kiefern- und Eichenwälder zu genießen.

Zu den beliebtesten Mitbringseln aus Mallorca zählen die sogenannten Majorica Perlen. Diese Kunstperlen aus organischem Material werden in Manacor hergestellt – Mallorcas zweitgrößter Stadt, ca. 13km im Inselinneren. Im Fabrikshop werden nicht nur Perlen ausgestellt, vielmehr erhalten Interessierte auch einen Einblick in die Herstellung dieser beliebten Schmuckstücke. Gleichzeitig können sich Perlenliebhaber z.B. Halsketten oder Armbänder speziell anfertigen lassen. Das Traditionsunternehmen, das im 19.Jh. von einem deutschen Industriellen in Barcelona gegründet wurde, zog zuletzt ca. 250.000 Besucher an.

Mallorcas Ostküste kunlinarisch erleben

In Portocolom wie auch in Cala d'Or, in kleinen Hafenstädtchen wie auch größeren Ferienorten dürfen sich Mallorca-Urlauber auf die kulinarischen Köstlichkeiten der Insel freuen. Dazu gehört traditionell das Pan amb Oli: ungesalzenes, leicht geröstetes Brot, das mit Knoblauch eingerieben und mit Öl aus mallorquinischer Produktion beträufelt wird. Dann noch mit Käse und Schinken belegt, ist dies eine wahre Delikatesse. Gleiches gilt für die landestypischen Tapas, die einfach zu einem gelungen Spanien-Urlaub dazugehören. Dazu wird dann gerne ein Wein von der Insel gereicht: Der Weinbau hat in den letzten Jahren eine enorme Renaissance erlebt und hervorragende Tropfen hervorgebracht. Rebsorten wie Manto Negro, Callet und Prensal Blanc zählen zu den ca. 40 hier angebauten Reben.

Die an Sterne-Küchen nicht arme Balearen-Insel bietet auch an der Ostküste ein hervorragendes gastronomisches Angebot. Ein herausragendes Beispiel dafür ist das Andreu Genestra Restaurant. Hoch im Nordosten in Capdepera gelegen, begeistert der Küchenchef und Inhaber mit seiner harmonischen Kombination von Tradition und innovativen neuen Techniken – und frischen Produktion aus eigenem Anbau. Geschmackserlebnisse der Sonderklasse sind in diesem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten elegant-rustikalen Restaurant garantiert. Für Feinschmecker wie für alle, die ihren Aufenthalt in einem der Hotels an Mallorcas Ostküste mit einem ganz besonderen Erlebnis abrunden möchten, ist ein Dinner unbedingt lohnenswert.

Bestes Wetter für vielfältige Freizeitmöglichkeiten

Das Klima auf Mallorca gilt als subtropisch-mediterran – mit ca. 300 Sonnentagen im Jahr. Allerdings ist der Wetterverlauf auf der Insel recht unterschiedlich: Fällt in den Höhenlagen der nordwestlichen Serra de Tramuntana noch vergleichsweise viel Niederschlag, ist es in den Ebenen in der Mitte und an der Ostküste deutlich trockener. Die Sommermonate sind natürlich die bei Urlaubern meistfrequentiertesten im Jahr: So erreichen die Temperaturen in Cala Ratjada im August durchschnittliche Höchstwerte von 28°C, während es des Nachts im Schnitt nicht kühler wird als 23°C. Bei 7mm Niederschlag und Wassertemperaturen von 26°C in diesem Monat ist klar: Im Sommer herrschen allerbeste Bedingungen für einen ausgelassenen Badeurlaub am Mittelmeer. Doch auch die Monate im Frühjahr und im Herbst erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Angefangen bei Durchschnittswerten von 15°C im März bis hin zu 25°C in der Luft wie zu Wasser im September erfreuen sich viele Aktiv- und Kultururlauber an dem angenehmen Klima, das optimale Wetterbedingungen für ihre Freizeitvorhaben bietet.

Mitreißende Feste an der Ostküste Mallorcas

Wer das Fest Sant Antoni zu Ehren des Schutzheiligen der Tiere erleben möchte, sollte seine Reise in den Januar legen. Es wird unter anderem in Porto Cristo am 16. und 17.01. gefeiert. Prozessionen, bei denen Einheimische mit Teufelsmasken wild tanzen und Feuer auf den Straßen prägen die Veranstaltung. Höhepunkt ist die Segnung der Tiere wie Vögel, Katzen und Hunde. Verlockend ist auch das dreitätige Llampuga-Fest im Dorf Cala Rajada im Oktober: Eine Tapas-Nacht, Livemusik, eine riesige Paella für ungefähr 1.000 Menschen und köstliche Fischspeisen aus der Goldmakrele, spanisch: Llampuga, erwarten die Besucher.

Die beste Reisezeit für die Hotels an Mallorcas Ostküste

Ideale Wetterbedingungen herrschen an den Hotels an Mallorcas Ostküste während der Sommermonate von Juni bis in den September. Tagsüber liegen die Temperaturen dann oftmals bei Werten von etwa 30°C und nachts kühlt es auf angenehme Temperaturen von um die 20°C ab. Bei 10 bis 11 Sonnenstunden am Tag bietet Wassertemperaturen von 25 bis 27°C dann die besten Badebedingungen und garantieren einen schönen Badeurlaub in den Hotels an Mallorcas Ostküste.

Anreise zu den Hotels an der Ostküste Mallorcas

Die Anreise zu den Hotels an Mallorcas schöner Ostküste erfolgt über den internationalen Flughafen von Palma de Mallorca. Dieser wird von zahlreichen deutschen Flughäfen und oftmals täglich per Direktflug angeflogen. Die Flugzeit variiert je nach Abflugsort zwischen 2 und 4h. Die Hotels an Mallorcas Ostküste sind dann nach einem etwa einstündigen Transfer, z.B. mit einem Mietwagen, erreicht.

Hotels Mallorca Ostküste nach Hoteltypen

Mallorca Ostküste: Beliebte Orte

Beliebte Mallorca Ostküste Hotels

Mallorca Ostküste: Regionen in der Nähe