einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Taunus buchen

Taunus Taunus © Romantik Hotel Schloss Rheinfels

Der Taunus, ein Mittelgebirge in geringer Distanz zur Stadt Frankfurt am Main, bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten: Besonders Motorradfahrer sind von den kurvenreichen Straßen durch dichte Nadel- und Laubwälder begeistert. Darüber hinaus ist die Region als Wander- und Radfahrgebiet bekannt. Außergewöhnlich viele Fachwerkorte laden zum Bummeln in romantischem Flair ein.

Wanderfreuden im Taunus

Das abwechslungsreiche Angebot an exklusiven Hotels im Taunus hält für jeden Geschmack das Passende bereit. Für passionierte Wanderer findet sich leicht eine Unterkunft, darunter in der Region Großer Feldberg. Dieser ist mit 881m der höchste Gipfel des Gebirges, zahlreiche ausgeschilderte Wege laden zur Naturentdeckung ein. Mit einer Länge von etwa 8km zählt der Rundwanderweg Großer Feldberg zu den kleineren Touren. Er führt vom Wanderparkplatz an der Passhöhe Windeck einmal um die Spitze herum. Die unzähligen Tannen und Douglasien des Waldes spenden Schatten. Mit etwas Glück kreuzen Rehe den Weg. Auf der Passhöhe Fuchstanz lädt ein Restaurant Wanderer zu einer Pause ein. Als familienfreundlich ist der Eichhörnchen-Wanderweg rund um den Kleinen Feldberg bekannt. Er ist nur 6km lang, zu seinen Höhepunkten gehören die Reste eines Römerkastells.

Tolle Radfahrmöglichkeiten

Eine attraktive Fahrradstrecke verläuft auf alten Römerstraßen von der Ortschaft Oberursel zur kleinen Stadt Bad Homburg vor der Höhe. Die 32km lange Tour verfügt über einige leichte Anstiege, vorherrschend prägt üppig grüner Wald die Umgebung. Unterwegs treffen Radfahrer auf den Ort Falkenstein mit seinen sehenswerten Jugendstilhäusern. Wer einen Ausflug zur Burgruine Falkenstein unternimmt, wird mit einem fantastischen Weitblick über den Taunus und die Stadt Frankfurt am Main belohnt. Beliebtheit erfreut sich zudem der Schinderhannespfad, der Radfahrer von Butzbach nach Wetzlar bringt. Größtenteils wird der Lahnhöhenweg befahren, er führt durch eine naturbelassene waldreiche Landschaft. Teilweise bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Fluss Lahn. In Wetzlar angekommen, verlocken zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, darunter die Burg Gleiberg. Das gut erhaltene Schloss aus dem Mittelalter beherbergt sowohl ein Restaurant als auch einen Biergarten.

Der Taunus: eine paradiesische Region für Kinder

Die Auswahl eines Hotels im Taunus ist besonders für Kinder genau die Richtige. Es gibt unzählige Ausflugsziele, sie stellen ein Spiel- und Freizeitparadies für den Nachwuchs dar: Dazu gehört der Opel-Zoo in Kronberg. Auf 27ha Fläche leben mehr als 1.400 Tiere, wobei die Kaninchen, Meerschweinchen, Ziegen und Schafe im Streichelzoo eine der Hauptattraktionen darstellen. Ebenso wissen die Giraffen, Geparde, Roten Pandas und Erdmännchen zu begeistern. Groß und Klein können sich außerdem beim Pony- und Kamelreiten versuchen. Der Zoo beinhaltet weiterhin spannende Lehrpfade mit interaktiven Stationen. Beliebt ist auch der Freizeitpark Lochmühle mit seinen über 150 Attraktionen. Die Achterbahn, die Traktorenrunde und das Riesensprungkissen ermöglichen spaßige Erlebnisse. Darüber hinaus kommt Spannung auf dem Baumwipfelpfad mit vielen Brücken und Plateaus auf.

Faszinierende Ortschaften: Idstein, Glashütten und Eppstein

Wer sich für malerische Gebäude und eine beschauliche Atmosphäre interessiert, ist in der Kleinstadt Idstein am richtigen Ort. Die aufwendig restaurierten Fachwerkhäuser inmitten des mittelalterlichen Stadtkernes stellen eine eindrucksvolle Kulisse für einen gemütlichen Bummel durch die schmalen Straßen dar. Gleichfalls sehenswert ist die Ortschaft Eppstein im Taunus mit ihrer mächtigen Burg gleichen Namens. Hier begeben sich Besucher auf die Spuren des 14. und 15.Jh. Das Museum begeistert unter anderem mit der Darstellung der mittelalterlichen Lebensweise in der Festung. Auch die Ritterrüstungen gelten als außergewöhnliche Artefakte. Weiterhin stellt die Gemeinde Glashütten ein lohnenswertes Ziel dar – der Ortsteil Schloßborn wurde im Jahr 1043 erstmals erwähnt. Reste von ehemaligen Glashütten, darunter in der Emsbachschlucht, zeugen von den Arbeiten mit Asche, Sand und Wasser für die Produktion von Glas.

Köstliche Gerichte Hessens

Im Taunus ist die hessische Küche vertreten, die durch Hausmannskost geprägt wird. Durch die Nähe zu Frankfurt am Main finden sich viele kulinarische Köstlichkeiten der Stadt auf den Speisekarten. Zu den typischen Speisen Hessens gehören Speck- und Zwiebelkuchen, die sich perfekt für eine Zwischenmahlzeit eignen. Ein berühmtes Hauptgericht ist die Grüne Soße, sie wird in der Regel mit Pellkartoffeln und gekochten Eiern serviert. Insgesamt sieben Kräuter, darunter Sauerampfer, Petersilie, Kresse und Kerbel, tragen zum guten, würzigen Geschmack bei. Überaus schmackhaft sind die Frankfurter Rippchen aus gepökeltem und gegartem Schweinefleisch. Sie gelten gleichfalls als traditionelle hessische Spezialität. In Verbindung mit Sauerkraut und Kartoffelpüree stellen sie eine leckere und sättigende Mahlzeit dar. Dazu passt der Frankfurter Apfelwein bestens. Er ist praktisch das Nationalgetränk der Region und wird liebevoll "Stöffche" genannt.

Das Reisewetter im Taunus

Verglichen mit anderen deutschen Mittelgebirgen ist das Klima im Taunus sehr mild. Kühle Sommermonate und milde Winter sind vorherrschend. Die Jahresdurchschnittstemperaturen sind am niedrigsten im Hochtaunus und am höchsten im Rheingau. Zum Wandern eignen sich besonders die Monate Mai bis September, mit Temperaturen die selten 25°C übersteigen. Regentage sind gleichmäßig über das ganze Jahr verteilt und liegen zwischen 8 und 10 Tagen pro Monat. Schneesichere Regionen gibt es im Taunus nicht, aber die beste Chance auf einen weißen Winter, für einen Skiurlaub, hat man zwischen November und Januar.

Erstklassige Veranstaltungen für jede Altersklasse

Liebhaber von lebhaften Festen können sich im Taunus auf vielfältige Angebote freuen. Ist ein Urlaub in einem der komfortablen Hotels im Taunus für den Monat Mai geplant, empfiehlt sich der Besuch des internationalen Straßentheater-Festivals Da Capo in Kronberg. Die abwechslungsreichen Aufführungen in den Bereichen Musik, Kabarett und Tanz haben eines gemeinsam: Sie sorgen für eine mitreißende, stimmungsvolle Atmosphäre. Über die Grenzen des Taunus hinaus ist das Weinfest in Bad Homburg bekannt. Im Mittelpunkt stehen die vollmundigen, edlen Tropfen des beliebten Rebensaftes, die Gäste der Veranstaltung kosten können. Vor Ort sind auch die Weinköniginnen aus den verschiedenen Weinanbaugebieten. Auf drei Bühnen geben mehrere Bands und Musiker ihr Bestes. Extra für Kinder werden Theatervorstellungen sowie Verkleide- und Bastelaktionen geboten.

Anreise in den Taunus

Der Taunus als Mittelgebirge in Hessen und Rheinland-Pfalz wird von den Flüssen Main, Rhein und Lahn im Süden, Westen und Norden umschlossen. Dorthin gelangt man am besten über die A3, die A5 oder die A61. Da der Taunus direkt nördlich von Frankfurt am Main liegt, kann man auch mit dem Flugzeug auf dem größten Verkehrsflughafen Deutschlands landen. Dort gibt es eine größere Auswahl an Mietwagen-Anbietern, so dass eine Weiterreise, z.B. zu Resten des römischen Grenzwalls Limes, mit dem Leihauto bequem möglich ist. Außerdem kann man umweltschonend per Bahn nach Limburg a.d. Lahn oder Bad Nauheim anreisen.

Hotels Taunus nach Hoteltypen

Beliebte Taunus Hotels

Taunus: Regionen in der Nähe