einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach
Ein exklusiver Wellnessbereich, dazu Gourmet-Restaurants mit kreativen oder klassischen Gerichten, überspannt von einem edlen Ambiente mit Premium-Meerblick – das sind die Luxushotels auf Teneriffa. Man findet sie vor allem an der Costa Adeje im Süden. Der exklusive Ferienort ist geprägt von eleganten Strandpromenaden, etwa an der Playa del Duque, schicken Designerboutiquen zum Shoppen und gepflegten Golfplätzen. Puerto de la Cruz im Norden ist schön für Familien, da auch der Loro Parque als einer der besten Tierparks Europas ganz in der Nähe liegt.

Luxushotels Teneriffa buchen

Manchmal fällt es schwer sich zu entscheiden und man weiß nicht so recht, worauf man den Schwerpunkt liegen sollte, wenn es um die Auswahl eines geeigneten Hotels geht. Die Luxushotels auf Teneriffa bieten dazu die optimale Lösung. Diese sind so konzipiert, dass sie über einen außergewöhnlichen Stil wie ein Design-oder Boutique Hotel verfügen, den Komfort und den Service exklusiver 5-Sterne-Häuser aufweisen und mit riesigen Pool- und Wellnessbereichen ausgestattet sind. Zudem befinden sich die Luxushotels auf Teneriffa in bester Lage und an den schönsten Orten der Insel: Mitten am Strand, in der Nähe historischer Sehenswürdigkeiten wie der Altstadt La Laguna oder am Hafen von Santa Cruz de Tenerife.


Luxushotels auf Teneriffa: Die wichtigsten Regionen & Orte auf einen Blick

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Teneriffa: Die Altstadt von La Laguna, Santa Cruz de Tenerife & las Casas de los Balcones

© Gran Meliá Palacio de Isora Resort & Spa In einem schönen Luxushotel übernachten, sich nach allen Sinnen verwöhnen lassen und anschließend Teneriffa für sich entdecken. Auf der größten der Kanarischen Insel gibt es viel zu sehen und einige Sightseeing-Highlights gehören bei einem Urlaub auf Teneriffa unbedingt dazu. Besonders schön ist beispielsweise die Altstadt von La Laguna im Nord-Osten von Teneriffa in der Nähe vom Anaga-Gebirge. Sie gehört mit ihren Kolonialbauten und historischen Plätzen zum UNESCO-Weltkulturerbe und gibt ein Stück Geschichte der Insel wieder. Doch nicht nur Historisches gibt es in der charmanten Stadt zu sehen. Viele kleine Cafés und authentische Restaurants prägen den Ort, sodass man dort neben ein wenig Sightseeing auch einen gemütlichen Tag verbringen kann. Ganz in der Nähe liegt Santa Cruz de Tenerife. Die Hafenstadt ist die Größte der Insel und auch hier hat die Zeit überall ihre Spuren hinterlassen und beherbergt zahlreiche Kulturgüter – dazu zählen der Templo Masónico, die römisch-katholische Kirche Iglesia de Nuestra Senora de la Concepción sowie das Kunstmuseum Museo Municipal. Außerdem befindet sich das berühmte Konzerthaus Auditorio in Santa Cruz. Berühmte Plätze sind unter anderem die Plaza de la Candelaria und die Plaza del Chicharro. Neben La Laguna und Santa Cruz de Tenerife gibt es noch einen weiteren Ort, der zu den beliebtesten Must-Sees bei einem Urlaub auf Teneriffa gehört: Die Casas de los Balcones. Diese befinden sich in La Orotava in der Calle San Francisco. In den im 17. Jahrhundert errichteten Herrenhäuser befindet sich ein Museum sowie eine Werkstatt, in der traditionelles Kunsthandwerk angefertigt wird.


Beliebte Strände auf Teneriffa: Playa de las Teresitas & Playa Jardin

Zu einem stilvollen Urlaub auf Teneriffa gehört auf jeden Fall ein Tag am Meer dazu. Ob der Strand direkt vor der Haustür des ausgewählten Luxushotels oder ein öffentlicher Strand der Insel – Urlauber dürfen sich auf die schönen Küsten und Buchten von Teneriffa freuen. Zu den bekanntesten Stränden zählt definitiv die Playa de las Teresitas im Norden von Teneriffa. Am goldenen Sandstrand machen es sich Einheimische und Urlauber gemütlich, es gibt Strandrestaurants und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten wie Stand up Paddling oder Kajaktouren. Wer hingegen einen echten schwarzen Vulkanstrand sucht, wird am Playa Jardin fündig. Der feine Sand erinnert an die Ursprünge von Teneriffa als Vulkaninsel und hat eine schöne Promenade mit kleinen Boutiquen und Cafés.


Die Natur auf Teneriffa: Der Nationalpark El Teide & der Botanische Garten Jardín Botánico

Teneriffa beeindruckt nicht nur mit interessanten Sehenswürdigkeiten und schönen Stränden, sondern auch mit einer faszinierenden Flora und Fauna. Diese wird vor allem im berühmten Nationalpark El Teide deutlich. Mit einer Fläche von über 18.000 Hektar liegt er zentral mitten in Teneriffa und ist nach dem höchsten Berg der Insel – dem Pico del Teide – benannt. Es gibt zahlreiche offizielle Wanderwege, die man auf eigene Faust oder bei geführten Touren erkunden kann. Dabei kommen Wanderer an den schönsten Stellen des Nationalparks vorbei und entdecken faszinierende Landschaften sowie die Pflanzen- und Tierwelt der Kanarischen Insel. Seit 2007 gehört das Naturschutzgebiet sogar zum UNESCO-Welterbe. Im eigenen Luxushotel können sich Gäste erkunden und bekommen ausführliche Informationen und Tipps zu den Touren. Alle Luxusurlauber, die nicht so gern an aufregenden Wanderabenteuern teilnehmen, können alternativ den Jardín Botánico besuchen. In dem Botanischen Garten offenbart sich die exotische Pflanzenwelt von Teneriffa und man verbringt einen gemütlichen Tag in idyllischer Atmosphäre.


Die Anreise nach Teneriffa

Von Deutschland aus kommt man das ganze Jahr über bequem und schnell nach Teneriffa. Die Kanarische Insel verfügt über zwei Flughäfen – den Flughafen Teneriffa Nord Los Rodeos und den Airport im Süden Reina Sofía. Internationale Flüge landen vor allem am Flughafen im Süden von Teneriffa. Es gibt Direktflüge von vielen deutschen Städten aus, aber auch mit Zwischenstopp in Barcelona oder Madrid sind Anreisen üblich.


Teneriffa: Beliebte Orte

Beliebte Luxushotels Teneriffa

Beliebte Hoteltypen in der Region