einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Wer gemeinsam mit dem Hund in ein Hotel an die Ostsee reist, kann auf erstklassige Voraussetzungen für den Vierbeiner zählen: viel Natur in direkter Hotel-Nähe, extra ausgewiesene Hundestrände und Verpflegung für den Hund im Restaurant. Exklusiv wird so ein Aufenthalt in Binz oder Sellin auf Rügen. Mondäne Seebrücken, edle Bäderarchitektur und lange Promenaden lassen sich ideal gemeinsam erkunden. In Travemünde atmet man das Flair der Hanse ein, während im Fischland Darß-Zingst die Natur eine große Rolle spielt – ideal für ausgedehnte Spaziergänge.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels mit Hund Ostsee buchen

Wer auf seinen Vierbeiner im Urlaub nicht verzichten möchte, der wählt oft ein nahes Ziel. Hotels mit Hund an der Ostsee bieten sich hier geradezu an. In vielen tierfreundlichen Unterkünften sind Hunde nicht nur gern gesehene Gäste, man ist auch auf sie eingerichtet: Es gibt Körbchen, Wassernapf und die Erlaubnis den Hund mit ins Restaurant zu nehmen. Sei es in Mecklenburg-Vorpommern, auf den Ostseeinseln oder in Schleswig-Holstein, viele Anbieter haben sich auf den Urlaub mit Tieren spezialisiert. Einen Urlaub in Hotels mit Hund an der Ostsee kann man auch hervorragend in Kellenhusen oder an der Müritz genießen – die Hotels heißen unsere wunderbaren Vierbeiner herzlich willkommen und gemeinsam mit dem besten Freund des Menschen wird der Urlaub gleich doppelt so schön.


Hotels mit Hund an der Ostsee: Die wichtigsten Regionen & Orte auf einen Blick

Die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Ostsee: Historische Bäderarchitektur, Seebrücken & Leuchttürme

© Steigenberger Grandhotel & Spa Heringsdorf Unsere Hunde sind unsere Begleiter auf Schritt und Tritt. Der gemeinsame Urlaub an der Ostsee und in den schönen Hotels mit Hund wird somit zu einem echten Erlebnis. An der Ostsee gibt es darüber hinaus viel Sehenswertes, das man zusammen mit seinem vierbeinigen Freund erkunden kann. Besonders interessant sind die vielen Bauten im Stil der Bäderarchitektur. Sie entstanden während der Gründerzeit und prägen das Stadtbild der Ostseeküste. Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern findet man viele der Bäderstil-Bauten. Zu den Bekanntesten gehören das Kurhaus in Binz auf Rügen, das Seeschloss in Heringsdorf sowie die Villa Achterkerke, die aus dem Jahr 1845 stammt. Darüber hinaus lassen sich an der Ostsee zahlreiche Seebrücken finden: Die Seebrücke Ahlbeck auf Usedom, die Seebrücke Sellin oder die Seebrücke Boltenhagen können bei einem Urlaub erkundet werden – je nach Interesse und abhängig vom Ort, an dem sich das ausgewählte Hotel mit Hund befindet. Interessant und typisch für die Ostsee sind zudem die vielen Leuchttürme. Diese dienten und dienen teilweise heute noch der Navigation in der Seefahrt. Das Meer, die Seefahrt und Leuchttürme sind also unweigerlich miteinander verbunden. Zu den Schönsten zählen der Historische Leuchtturm Travemünde, der Leuchtturm Neuland in Behrensdorf sowie der Leuchtturm Warnemünde am gleichnamigen Ostseebad.


Beliebte Hundestrände an der Ostsee: Ahlbeck, Boltenhagen & Zinnowitz

Das Hotel mit Hund ist gebucht und nun stellt sich die Frage: Welche Strände an der Ostsee sind offizielle Hundestrände? Eines vorweg: Die Ostsee glänzt mit zahlreichen hundefreundlichen Stränden und unsere Vierbeiner sind fast überall willkommen. Da wären die Hundestrände Ahlbeck und Zinnowitz auf Usedom, der Hundestrand Binz auf Rügen und der Hundestrand Warnemünde. Ein gemütlicher Spaziergang mit dem Hund ist also in jedem Fall drin – ob morgens beim Sonnenaufgang, mitten am Tag oder eher zu den Abendstunden. Willkommen sind Hunde auch an den Stränden in Kühlungsborn sowie am Timmendorfer Strand. Meist liegen die Hotels mit Hund praktischerweise genau an diesen Stränden, sodass der Weg vom Hotel zum Strand nicht weit ist und man auch einmal ganz spontan mit seinem Vierbeiner losziehen kann. Ein Urlaub mit Hund an der Ostsee lohnt sich also in jeden Fall – für Hund und Herrchen gleichermaßen.


Natur und Outdoor-Sport an der Ostsee: Spazieren, Radfahren & Joggen

Ein Urlaub mit Hund an der Ostsee ist mit viel Natur und Bewegung verbunden. Kein Wunder – tolle Landschaften, Traumstrände und teilweise unberührte Natur liegen direkt vor der Tür der Hotels mit Hund. Es versteht sich von selbst, dass man dann viel Zeit draußen verbringt und die tolle Umgebung der Ostsee per Outdoor-Aktivität erkundet. Ob Joggen an einem der vielen Hundestrände an der Ostsee oder Radfahren mitten in der Natur – unsere vierbeinigen Begleiter können immer und überall dabei sein. Zwischen Flensburg und Ahlbeck gibt es einen herrlichen Küstenverlauf und zahlreiche unterschiedliche Radtouren, die an den schönsten Stellen der Ostsee vorbei führen. Aber auch ein gemütlicher Spaziergang mit dem Hund gehört zum täglichen Urlaub an der Ostsee dazu – idyllisch, ruhig und fernab der Großstadt. Egal für welche Aktivität man sich auch entscheidet, die frische Ostseeluft, die Naturlandschaften, das Meer und ein wenig Bewegung kommen der Gesundheit und dem Wohlbefinden zu Gute. Mensch und Tier freuen sich gleichermaßen und die gemeinsame Zeit mit unseren Lieblingen schweißt bekanntlich noch enger zusammen.


Hundefreundliche Hotels an der Ostsee

Ostsee: Beliebte Orte

Beliebte Hotels mit Hund Ostsee

Beliebte Hoteltypen in der Region