einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Das Trentino ist eine Region im Norden von Italien, die unmittelbar an Südtirol angrenzt. Geprägt wird die Landschaft von den Tallandschaften, die durch die Etsch gebildet werden. Darüber hinaus gehören Berge wie der 3.769 Meter hohe Monte Cevedale oder der Palon de la Mare zur Region. Entsprechend eignet sich das Trentino hervorragend zum Wandern, Radfahren und Bergsteigen.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Trentino buchen

Trentino Trentino © Holiday IV Gardan

Urlaub im Norden Italiens

Malerische Berglandschaften, eine unberührte Natur und der nördliche Teil des Gardasees machen Trentino zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in ganz Europa. Hier darf man sich auf eine Kombination aus dem italienischen Dolce Vita, der leckeren Küche der Alpen und eine außergewöhnliche Gastfreundschaft freuen. Zahlreiche Wanderwege, viele Skigebiete und etliche Möglichkeiten zum Bergsteigen und Klettern machen die Region besonders bei Aktivurlauben sehr beliebt. Die Grundlage für einen unvergesslichen Aufenthalt stellt das passende Hotel in Trentino dar, wobei die Gäste bei den Unterkünften eine große Auswahl an Angeboten haben. Beliebt sind die traditionellen Berghütten mit flachen Dächern, vielen Elementen aus Holz und großen Balkonen.

Beeindruckende Bergwelten in den südlichen Alpen

Das Trentino ist für seine naturbelassenen Landschaften bekannt. Vor allem der Parco Naturale Adamello Brenta Geopark verzaubert seine Besucher mit schneebedeckten Gipfeln, hohen Bergen und grünen Tälern. Eines der landschaftlichen Wahrzeichen der Region ist dabei die 3.173m hohe Cima Tosa, die zur Brentagruppe zählt. Der Berggipfel ist besonders bei Kletterern und Bergsteigern sehr beliebt, die nach den sportlichen Anstrengungen mit einem weiten Panoramablick bis zu den Bergen Südtirols belohnt werden. Ebenfalls zum Wandern geeignet sind das Pordoijoch, das Fleimstal und das Val di Sole. Wer hingegen in den Wintermonaten in den Norden Italiens reist, erreicht aus dem Hotel in Trentino gleich eine Vielzahl an interessanten Skigebieten. Ganz im Osten der Region befindet sich etwa das Wintersportparadies Passo San Pellegrino-Falcade/Trevalli, das über 70 Pistenkilometer verfügt und zu unvergesslichen Stunden auf den Skiern und dem Snowboard einlädt. Ebenfalls beliebt ist das Skigebiet Pinzolo-Val Rendena/Dolomiti di Brenta. Hier finden die Wintersportler nicht nur bestens präparierte Pisten, sondern auch einen Snowpark mitsamt einer Halfpipe vor, der besonders bei geübten Snowboardern beliebt ist. Modernste Schneekanonen sorgen überall übrigens auch dann für perfekte Bedingungen, wenn der Schneefall einmal ausbleiben sollte.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus dem Hotel im Trentino entdecken

Das wichtigste und bekannteste Bauwerk im Trentino ist das Castello del Buonconsiglio, das zwischen dem 12. und dem 18.Jh erbaut wurde. Das gigantische Schloss verzaubert seine Besucher mit beeindruckenden Deckenfresken und historischen Gemäuern. Heute sind große Teile der Anlage für alle Interessierten geöffnet. Sie finden hier auch ein Museum vor, in dem archäologische Funde aus der Antike und dem Mittelalter sowie einige der ersten Drucke und umfangreiche Münzsammlungen ausgestellt sind. Ebenfalls in Trient, der größten Stadt des Trentinos, befinden sich die Piazza del Duomo und die mittelalterliche Kathedrale. Der römisch-katholische Dom ist berühmt für den lombardisch-romanischen Stil mit der barocken Kapelle und bietet etliche Fotomotive. Auf ein großes Kulturangebot mit Ausstellungen zu moderner Kunst und vielem mehr dürfen sich die Gäste im Palazzo delle Albere freuen, der mit seiner Architektur aus der Renaissance bereits von Außen zu beeindrucken weiß. In den warmen Sommermonaten lohnen sich aus dem Hotel im Trentino zudem Ausflüge zum Gardasee und den vielen kleineren Bergseen, die sich ideal zum Baden anbieten. Als Geheimtipp gelten der südöstlich gelegene Ledrosee und der Tennosee, die beide Ruhe, Abgeschiedenheit und Erholung inmitten der unberührten Bergwelt versprechen.

Köstlichkeiten der regionalen Küche

Jeder Urlaub im Trentino wird erst mit den kulinarischen Delikatessen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier treffen die Knödel aus den Alpen auf die Pasta aus dem Süden Italiens und verbinden sich zu einem einzigartigen Mix, der jeden Aufenthalt im Trentino schmackhaft abrundet. Die Mahlzeiten, die oftmals aus mehreren Gängen bestehen, beginnen mit einer leichten Suppe. Sehr beliebt ist etwa die Gerstsuppe, in die Gemüse und geräuchertes Fleisch gehören. Zur Hauptspeise isst man gerne die Semmelknödel aus Speck, Brötchen, Eiern, Milch und vielen weiteren Zutaten, wobei auf vielen Speisekarten auch Variationen mit Käse, Spinat und Pilzen zu finden sind. Als kleine, aber deftige Stärkung für zwischendurch empfehlen sich die Hauswurst mit Sauerkraut und der kräftige Kaminwurzen, eine harte und geräucherte Rohwurst. Auch bei den Süßspeisen beeindruckt die Küche Trentinos mit ihrer Vielseitigkeit, wobei besonders die Strauben und das Zelten hoch im Kurs stehen. Bei Letzterem handelt es sich um ein traditionelles Früchtebrot aus verschiedenem Trockenobst und Nüssen, das besonders in der Weihnachtszeit überall zu finden ist. Zu den Mahlzeiten werden gerne der Rot- und Weißwein vom Gardasee getrunken, wobei die edlen Tropfen aus Bardolino empfehlenswert sind. Morgens, mittags und auch abends schmeckt der frisch zubereitete Kaffee.

Perfektes Wetter für einen Urlaub im Trentino

Viele der Skigebiete im Trentino eröffnen ihren Betrieb Anfang Dezember und laden bis Ende März zum Snowboarden, Skifahren und Langlaufen ein. In den Monaten rund um den Jahreswechsel ist besonders auf den Bergen mit konstanten Minusgraden und stärkeren Schneefällen zu rechnen. Im Süden des Trentinos steigen die Temperaturen hingegen selbst im Dezember und Januar noch auf angenehme 9°C. Für Wander- und sonstige Aktivurlaube kommen hingegen die Übergangszeiten in Frage. Im Mai und bis in den Oktober hinein sind Temperaturen von etwa 18°C zu erwarten. Wer lieber baden und sich an den Bergseen sonnen möchte, sollte nach einem Hotel im Trentino für die Sommermonate schauen. Im Juli und August sind Höchstwerte von mehr als 25°C an der Tagesordnung. Dazu kommen täglich mehr als acht Sonnenstunden im Durchschnitt. Die Nächte kühlen dank der hohen Lage in den Bergen angenehm ab.

Aus Deutschland in das Hotel im Trentino anreisen

Wer seine Reise aus dem Süden Deutschlands beginnt, erreicht sein Hotel im Trentino bequem mit dem eigenen Auto. Von München sind es bei normaler Verkehrslage nur gute 4h, während man aus Stuttgart knappe 6h unterwegs ist. Alternativ ist auch ein Flug nach Verona möglich, von wo aus es noch ca. 100km bis ins Trentino in den Norden Italiens sind.

Hotels Trentino nach Hoteltypen

Trentino: Beliebte Orte

Beliebte Trentino Hotels

Trentino: Regionen in der Nähe