einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Gadertal buchen

Gadertal © Hidalgo Suites

Das Gadertal befindet sich im Norden Italiens und liegt im Herzen von Südtirol. Hier fließt der namensgebende Fluss Gader durch die unberührten Bergwelten der südlichen Alpen und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen am wildromantischen Ufer ein. Die hohen Gipfel in der Region gelten als Paradiese für Wanderer und Skifahrer, während der Pragser Wildsee vor allem in den Sommermonaten perfekt zum Baden und Entspannen geeignet ist. Die Hotels im Gadertal zeichnen sich oftmals durch ihren familiären und persönlichen Charme sowie die alpenländische Architektur mit großen Balkonen und vielen Elementen aus Holz aus. Alternativ finden Urlauber in den Bergen auch modern-hochwertige Resorts, die sich auf Wellness und Erholung spezialisiert haben.

Sportliche Aktivitäten und Ausflugsziele in Südtirol

Der Tourismusverband Alta Badia ist reich an Skigebieten, doch besonders das Wintersportparadies rund um den Kronplatz gilt als Traumziel für Skifahrer und Snowboarder aus der ganzen Welt. Im Herzen der Dolomiten gelegen, erstreckt sich das Wintersportgebiet von 1.096m auf eine Höhe von etwa 2.275m. Hier erwarten die Urlauber fast 120 Pistenkilometer, die zwischen Ende November und Mitte April zum Skifahren, Snowboarden und Langlaufen einladen. Wer seine Reise in das Gadertal für die Sommermonate geplant hat, kann die Gondeln auch im Juni, Juli, August und September nutzen, um die Berggipfel zu erreichen. Von dort genießt man nicht nur einen traumhaften Panoramablick, sondern hat auch die Möglichkeit, zu ausgedehnten Wanderungen in der Natur zu starten. Für Wanderer, Kletterer und Bergsteiger empfehlen sich Touren durch die Seiser Alm, hinauf zum Grödner Joch und durch den Naturpark Puez-Geisler. Hat man einen längeren Aufenthalt im Gadertal geplant und möchte gerne weiter entfernte Ziele mit einem Tagesausflug besuchen, kommen Touren nach Bozen, Trient und sogar nach Österreich in Frage. Besonders die italienische Stadt Bozen ist reich an Attraktionen, wie etwa dem Südtiroler Archäologiemuseum und der gotischen Kirche Maria Himmelfahrt. Das Schloss Maretsch aus dem 13. Jahrhundert gilt als kulturelles Wahrzeichen der gesamten Region.

Abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten im Gadertal entdecken

Eines der landschaftlichen Highlights im Gadertal ist der malerische Pragser Wildsee direkt an der gleichnamigen Gemeinde. Er befindet sich in der Nähe von Bruneck südlich des Hochpustertals und ist sowohl mit einer längeren Wanderung als auch mit dem Auto bestens zu erreichen. Hier können die Urlauber die unberührte Natur genießen, in dem kristallklaren Wasser schwimmen oder leckere Picknicke am Ufer planen. Im Norden des Gadertals befindet sich die Stadt Bruneck, die für ihr historisches Schloss bekannt ist. Die gigantische Burg wurde im Jahre 1276 erstmals erwähnt und beeindruckt bis heute mit ihrer vollständig erhaltenen Architektur. Inzwischen wird die einstige Befestigungsanlage als Museum für Bergvölker genutzt, das vom Extrembergsteiger Reinhold Messner eröffnet wurde. Zu den weiteren kulturellen Sehenswürdigkeiten im Gadertal zählen das Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde in Bruneck, die Fischburg aus dem 17. Jahrhundert in der Gemeinde Gröden und das Schloss Rodenegg in der Nähe von Brixen. Generell ist die Region für ihre ikonischen Berggipfel bekannt, die auch aus den Tälern spektakuläre Fotomotive darstellen. Vor allem der Heiligkreuzkofel mit seinen 2.907m, der 2.778m hohe Lagazuoi und der Piz Boè auf einer Höhe von 3.152m gehören zu den ikonischen Gipfeln der Dolomiten.

Delikatessen aus der regionalen Küche Südtirols

In den Bergen Italiens trifft Pasta auf Knödel. Hier dürfen sich die Urlauber auf eine große kulinarische Vielfalt freuen, die den Urlaub schmackhaft abrundet. Hoch im Kurs stehen etwa die Gerstsuppe mit geräuchertem Fleisch und Gemüse, aber auch die Milzschnittensuppe, in die Semmeln, Gewürze und Schnitten aus der Kalbsmilz gehören. In fast allen Restaurants und Hotels im Gadertal findet man auf den Speisekarten die Polenta, die meist als Beilage zu Fleischgerichten angeboten wird. Der Maisbrei, der traditionell in einem Kupferkessel zubereitet wird, ist mit etwas Butter und frischen Pilzen auch für sich eine leckere Mahlzeit. Als deftige Stärkung für zwischendurch, die besonders bei Wanderern und Bergsteigern sehr beliebt ist, gilt die leicht geräucherte Rohwurst Kaminwurzen, die man ideal einpacken und unterwegs genießen kann. Einfach und lecker sind die Schlutzkrapfen, die meist mit Spinat gefüllt sind und vor dem Servieren mit brauner Butter und Parmesan verfeinert werden. Zu den herzhaften Mahlzeiten trinkt man in Südtirol gerne die regionalen Rotweine. Vor allem der Kalterer, der Meraner, der St. Magdalener und der Vernatsch gelten bei den Einheimischen als Highlights. Unter den Weißweinen empfehlen sich hingegen der Chardonnay und der Weißburgunder, aber auch der Ruländer und der Gewürztraminer.

Klima und beste Jahreszeit für einen Urlaub in Norditalien

Für einen klassischen Skiurlaub im Gadertal empfehlen sich die Monate rund um den Jahreswechsel. Zwischen Anfang Dezember und Ende Februar stehen die Chancen auf starke Schneefälle und konstante Minusgrade ausgesprochen gut. Sollte der Niederschlag einmal ausbleiben, sorgen die Schneekanonen bei Temperaturen von etwa -10 bis -5°C für die perfekten Pistenverhältnisse. Ab dem Mai klettert das Thermometer täglich auf angenehme 15°C, was bis in den September hinein der Fall ist. Der Frühling und der Herbst eignen sich dementsprechend ideal für Wanderungen, wobei viele der Berggipfel in einer Höhe von über 2.500m dann noch immer oder bereits schon wieder mit Schnee bedeckt sind. Im Hochsommer sind Höchstwerte von mehr als 20°C zu erwarten. In den Tälern klettert das Thermometer sogar auf bis zu 25°C und auch die vielen kleineren Bergseen in den Dolomiten erwärmen sich dann auf über 20°C und laden zum Schwimmen ein.

Aus Deutschland zu den Hotels im Gadertal anreisen

Besonders aus Bayern und Baden-Württemberg ist die Fahrt mit dem eigenen Auto die schnellste Möglichkeit, um Südtirol zu erreichen. Aus dem Norden Deutschlands fliegt man hingegen nach Verona, Venedig oder Innsbruck, um von dort mit dem Leihwagen zu den Hotels im Gadertal zu fahren, was etwa 2-3h in Anspruch nimmt.

Hotels Gadertal nach Hoteltypen

Gadertal: Beliebte Orte

Beliebte Gadertal Hotels

Gadertal: Regionen in der Nähe