Preisvergleich: einzigartige Hotels

Sortieren nach
Sri Lanka ist kaum größer als Bayern. Trotzdem findet man auf der Insel im Indischen Ozean alles, was einen exotischen Spa-Urlaub ausmacht: faszinierende Klöster und gigantische Felsenstädte, tropische Wälder, aber auch Teeplantagen und Traumstrände. Naturliebhaber können sogar Elefanten und Leoparden beobachten. Erholungsuchende zieht es in die Wellnesshotels von Sri Lanka. Hier kann man die exotische Schönheit der Insel genießen und gleichzeitig bei traditionellen Behandlungen, wie Ayurveda, entspannen.

Wellnesshotels Sri Lanka buchen

Ein Waisenhaus für Elefanten, glitzernde Tempelanlagen und historische Felsenstädte machen Sri Lanka, die Perle im Indischen Ozean, so besonders. Körper und Geist kommen in den Wellnesshotels in Sri Lanka nicht nur bei Ayurveda-Behandlungen in Einklang, sondern auch bei einem Besuch der Klosteranlage von Mihintale. Anuradhapura und Polonnaruwa sind die ältesten Städte auf der Königsinsel, die zudem zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Wellnesshotels in Sri Lanka: zwischen Höhlentempeln und Traumstränden

Colombo: die pulsierende Hauptstadt Sri Lankas

© UTMT - Underneath The Mango Tree Spa & Beach Resort Die moderne Hauptstadt der Insel, Colombo, blickt auf eine lange Tradition als wichtiger Hafen für alte Ost-West-Handelswege zurück und wurde von Portugiesen, Holländern und Briten kolonialisiert. Zwischen Hochhäusern und Einkaufszentren stehen die farbenprächtigen Kolonialbauten aus dieser Zeit, welche – genauso wie das imposante National Museum of Colombo – von der bewegten Geschichte erzählen. Inmitten eines quirligen Straßengewirrs ragt der älteste Tempel der Stadt in den Himmel. Die Fassade des Sri Kailasanathar Swamy Devasthanam ist mit hübschen Figuren und bunten Schnörkeleien verziert. Ein Kontrast zur Stille des Tempels erwartet Wellnessurlauber im Marktviertel Pettah, wo man nach Herzenslust um bunte Stoffe und Kunsthandwerk feilschen kann.

Sigiriya und Dambulla: die Felsentempel Sri Lankas

Wer seinen Urlaub in einem der Wellnesshotels in Sri Lanka verbringt, wird von dem einzelnen, riesigen Felsbrocken umgeben von weiten Wäldern begeistert sein: Sigiriya zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Königsinsel und beherbergt die Ruinen einer historischen Felsenfestung. Zahlreiche Treppen führen auf den Gipfel des „Löwenfelsen“, wo man mit einem einmaligen Ausblick über die ebene Landschaft belohnt wird. Nur 15km südwestlich liegt das nächste UNESCO-Weltkulturerbe, die Felsentempel von Dambulla. Im buddhistischen Museum erfahren geschichtsinteressierte Urlauber alles über die Religionsausübung auf Sri Lanka, bevor es über unzählige Stufen hinauf zur Tempelanlage geht, die sich an die schroffen Felsen schmiegt. In Dambulla gibt es insgesamt 80 Höhlentempel, die im Inneren mit Malereien und Statuen geschmückt sind.

Die Traumstrände im Süden von Sri Lanka

Auch an den paradiesischen Stränden haben sich zahlreiche exklusive Wellnesshotels Sri Lankas angesiedelt, die neben stilvollen Zimmern wohltuende Anwendungen anbieten. Ein besonderer Geheimtipp ist der ruhige Strand Unawatuna mit einer riesigen Schaukel direkt am Wasser, das in allen Blau- und Türkisnuancen schimmert. In Galle hingegen geht es etwas geschäftiger zu: Einladende Cafés und hübsche Läden verstecken sich in den Hinterhöfen der charmanten Häuser. Während rund um Tangalle im Südosten Sri Lankas menschenleere Strände auf die Urlauber warten, kommen in Mirissa Surfprofis und alle, die es werden wollen, auf ihre Kosten. Der Ort ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt für Beobachtungstouren zu den Blauwalen und Delfinen, die sich hier im Indischen Ozean tummeln.

Wellnesshotels Sri Lanka: Beliebte Urlaubsregionen

Beliebte Wellnesshotels Sri Lanka

Beliebte Hoteltypen in Sri Lanka