0 einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für 0 einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Die bedeutende Ruinenstadt Sigiriya als Weltwunder der Antike und Goldene Buddha-Statuen in den Dambulla Höhlentempeln als traditionelles Kunstwerk der buddhistischen Kultur: In Sri Lanka spürt man die Geschichte und Tradition des Inselstaates überall. Mit einer authentischen Atmosphäre, malerischen Stränden und wunderschönen Hotels können sich Urlauber auf eine ganz besondere Reise freuen. Faszinierend, exotisch und atemberaubend schön.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Sri Lanka buchen

Atemberaubende Landschaften, traumhafte Strände, buddhistische Kunstwerke und ein aufregendes Nachtleben – Sri Lanka wird als Reiseziel immer beliebter und kann durch das tropische Klima das ganze Jahr über besucht werden. Die Hotels sorgen dabei mit herzlicher Gastfreundschaft, Top-Locations und besten Ausstattungen für das perfekte Urlaubs-Feeling. Dabei ist der Inselstaat im Indischen Ozean nicht nur bei Strandurlaubern äußerst beliebt, in Sri Lanka findet man genauso Romantische Hotels für Pärchen, Luxushotels für anspruchsvolle Gäste und Designhotels für alle Kunstliebhaber.

Hotels in Sri Lanka: Die wichtigsten Regionen & Orte auf einen Blick

Sehenswertes in Sri Lanka: Die Ruinenstadt Sigiriya, die Dambulla Höhlentempel & der Yala-Nationalpark

Sri Lanka© UTMT - Underneath The Mango Tree Spa & Beach Resort Sri Lanka glänzt nicht nur mit tollen Hotels, sondern ist auch kulturell sehr interessant und hat einiges an Sehenswertem zu bieten: Vom buddhistischen Tempel Sri Dalada Maligawa und dem Botanischen Garten Peradeniya bis hin zum berühmten Kloster Mihintale. Viele Sehenswürdigkeiten spiegeln die Kultur und die Geschichte des Inselstaates wieder und überall lassen sich Zeichen der Zeit finden. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Sri Lanka und gleichzeitig Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist die Ruinenstadt Sigiriya. Diese entstand in der Antike durch den damaligen König Kassapa und galt lange Zeit als Weltwunder. Die Felsenfestung befindet sich auf dem 200 Meter hohen Löwenfelsen und ermöglicht einen faszinierenden Panoramablick. Die Anlage selbst umfasst kunstvolle Fresken, Lustgärten und Palastruinen. In der Nähe befinden sich außerdem die Dambulla Höhlentempel. Über 80 Tempel und ca. 150 goldene Buddha-Statuen sowie rot-goldene Verzierungen stellen die buddhistische Kunst dar und erzählen die Geschichte von Sri Lanka. Die Tempel wurden im Laufe der Jahre durch mehrere Könige geprägt, was in den vielfältigen Malereien und kunstvollen Gestaltungen deutlich wird. Weniger buddhistisch, dafür aber umso naturverbundener ist der berühmte Yala-Nationalpark. Als ältestes Naturschutzgebiet in Sri Lanka kann man hier die Flora und Fauna des Inselstaates erleben – mit unterschiedlichen Säugetier- und Vogelarten sowie der eindrucksvollen tropischen Landschaften.

Outdoor-Aktivitäten in Sri Lanka: Golfen, Wandern & Wassersport

So unterschiedlich und vielfältig die verschiedenen Hotels in Sri Lanka sind, so abwechslungsreich sind auch die Möglichkeiten der Outdoor-Aktivitäten. Durch die eindrucksvollen Landschaften des Inselstaates sind vor allem das Wandern und Trekking sehr beliebt. Besonders der Horton Plains-Nationalpark ist dabei eine gute Anlaufstelle für viele Wanderer – vorbei an Teeplantagen, Wasserfällen und tropischen Wäldern bieten die Touren ein echtes Erlebnis für alle Abenteuerlustigen. Aber auch diejenigen, die es etwas ruhiger mögen, kommen in Sri Lanka auf ihre Kosten: Golfen ist auf der Insel eine beliebte Sportart und zahlreiche Anlagen und Plätze ermöglichen ein anspruchsvolles Golfspielen mit bester Panoramasicht. Der Royal Colombo Golf Club ist der Älteste in Sri Lanka und befindet sich im Zentrum in der Nähe der Hauptstadt Colombo. Doch wer schon mal auf einer Insel Urlaub macht, sollte sich neben den Aktivitäten an Land nicht die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten entgehen lassen: Ob Schnorcheln, Tauchen oder Surfen – in den Gewässern des Indischen Ozeans gibt es viel zu entdecken und ideale Bedingungen sorgen für unvergessliche Wassersporterlebnisse.

Die schönsten Strände in Sri Lanka: Der malerische Hikkaduwa Strand & Mirissa Beach

Sri Lanka© UTMT - Underneath The Mango Tree Spa & Beach Resort Egal ob sich das eigene Hotel direkt an der Küste oder mitten in der Stadt befindet – ein Tag am Strand ist Pflicht in Sri Lanka, denn der Inselstaat hält traumhafte Strände für Urlauber bereit. Zu den Schönsten gehört der Hikkaduwa Beach an der Südwestküste von Sri Lanka. Auch als Orange Beach bekannt, erstrahlt der Strand in satten, prächtigen Farben und ist von einer exotischen Pflanzenwelt umgeben. Durch die große Beliebtheit des Strandes, befinden sich in der Nähe zahlreiche Hotels, Restaurants und Cafés. Am Abend wird der Strand dann zur echten Partymeile – mit Open-Air-Disco, Musik, Tanz und einer ausgelassenen Stimmung. Etwas ruhiger geht es dagegen am Mirissa Beach zu. Hier gibt es einen Haupt- und Nebenstrand. Vor allem der Nebenstrand ist sehr naturbelassen und bietet die ideale Kulisse für Fotos bei Sonnenuntergang.

Hotels Sri Lanka nach Hoteltypen

Beliebte Sri Lanka Hotels

Sri Lanka: Hotels in benachbarten Ländern