Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Elba: Beliebte Orte

Die Insel Elba ist berühmt für kristallklares Meer, romantische Buchten und Sandstrände. Heute kennt man sie als die schöne Mittelmeerinsel im Toskanischen Archipel, Ruhm erlangte sie als Exil Napoleons. Die Hotels in der historischen Altstadt von Portoferraio verbreiten mediterranes Urlaubsflair mit altem Hafenbecken, Promenaden und liegen nahe an weitläufigen Stränden. Outdoorliebhaber treibt es auf den Gipfel des Monte Capanne und auf die Trails durch weite Macchie im Inneren der Insel.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Elba buchen

Romantische Buchten, weite Macchiefelder und türkisblaues Wasser: Dafür ist Elba bekannt. Nur 10 Kilometer vor der italienischen Küste entfernt, liegt die Insel im toskanischen Archipel. Die Hotels in Elba sind an weiten Stränden, kleinen Küstenabschnitten oder in quirligen Altstädten wie Portoferraio zu Hause.

Wo in Hotels auf Elba übernachten? Wichtige Informationen auf einen Blick

Portoferraio: Ockergelbe Stadt & Hafenflair

Wer die Mittelmeerinsel Elba mit der Fähre erreicht landet in der Bucht von Portoferraio. Ein schönes erstes Bild: Ockerfarbene Patrizierhäuser liegen in der Bucht und ziehen sich vom Hafen den Hügel hinauf bis zu der Festung Forte Falcone. Schmucke Segeljachten schwanken im hübschen Hafen Molo Mediceo, während die großen Fähren direkt am Kai anlegen. In den Hotels in der Hauptstadt von Elba zu wohnen, bedeutet eine quirlige Stadt zu entdecken: Eisverkäufer, Straßencafés, Boutiquen und Andenkenläden findet man gleich an der Hafenpromenade. Wer auf den Spuren der Vergangenheit wandeln will, besucht in Portoferraio Napoleons Palast.

Strände auf Elba: Felciaio, Cavoli & Marina di Campo

Wer auf die Insel fährt, will auch ans Meer. Elba punktet mit 147 Kilometer Küste. Es gibt abgelegen kleine Buchten und populäre Strände mit Sand, Kies oder steil abfallenden Klippen. Das Meer ist meist kristallklar und schimmert türkisblau in der Sonne. Wer zum Beispiel bei Felciaio schwimmt, kann seinen eigenen Schatten sehen, der ihn auf dem Meeresboden begleitet. Viele Hotels auf Elba findet man entlang der schönsten Strände. Der Sandstrand von Cavoli gilt als beliebtester Strand der Insel, Elbas längster Strand liegt bei Marina di Campo.

Monte Capanne: Wanderstrecken & blühende Macchie

Elba kann mehr als nur Strandurlaub: Aktivurlauber zieht es auf den Monte Capanne – mit fast 1.000 Meter der höchste Berg der Insel. Outdoorfreunde steigen auf den Gipfel. Der Weg führt vorbei an Granitfelsen, beeindruckenden Steinbrüchen und mitten durch dichte Wälder. Im Sommer sorgt das für angenehmen Schatten. Wer abkürzen will, kann den Panoramablick vom Gipfel auch mit der Seilbahn entdecken. Aber Achtung: 18 Minuten lang geht es in gelben Metallkörben in freier Fahrt über die Baumkronen hinweg. Im Landesinneren gibt es weitläufige und immergrüne Macchiefelder zu entdecken, sie sind bunt gespickt mit blühenden Zistrosen und Kornblumen.