einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Kultur plus Sonne und Geschichte ergibt Attika. Eine einfache Rechenformel für alle, die von ihrem Urlaub mehr als nur Sonnenstrände wollen. Attika mit seiner Hauptstadt Athen ist der wohl geschichtsträchtige Boden des heutigen Griechenlands. Hier findet der Reisende die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des antiken Griechenlands, zum Beispiel die Athener Akropolis oder den Poseidon-Tempel am Kap von Sounio, genauso wie den Artemis-Tempel östlich von Athen an der Küste.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Attika buchen

Griechische Geschichte erleben - Urlaub in einem der Boutique Hotels in Attika

Die Urlaubsregion Attika, die das gesamte Gebiet der Hauptstadt Athen einschließt, ist die Heimat von beinah der Hälfte aller in Griechenland lebenden Menschen. Nirgendwo sonst im Land ist die Dichte an imposanten Kulturdenkmälern und interessanten Museen so hoch wie in Attika. Die idyllischen Küsten und die bergige Region im Hinterland sorgen zudem für eine besonders vielfältige Szenerie, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Neben der größten Auswahl an Hotels in Attika besticht Athen auch durch ein urbanes und modernes Ambiente, das hervorragend mit den vielen historischen Bauten harmonisiert. Attika bietet ihren Besuchern ein reiches Angebot an griechischer Kultur, ruhigen Küstenabschnitten und einer Vielzahl an Wanderoptionen.

Von der Akropolis bis hin zu malerischen Buchten - beliebte Ausflugsziele Attikas

Bei einem Urlaub in einem der komfortablen Hotels in Attika landet man aller Wahrscheinlichkeit nach in Athen. Das wohl bekannteste Ausflugsziel der Stadt ist die Akropolis. Diese altertümliche Zitadelle wurde schon vor über 2.500 Jahren erbaut und zeugt von der frühen und besonders fortschrittlichen Kultur der alten Griechen. Vor allem das Parthenon, die alte Tempelanlage mit ihren imposanten Säulen, zählt heute zu einem der großartigsten Kulturmonumente der Menschheitsgeschichte. Daneben finden sich in Athen unzählig viele historische Stätten und Museen, die Kulturinteressierte aus aller Welt begeistern. Zu den beliebtesten Ausflugszielen Attikas zählen aber auch die zahllosen unberührten Buchten mit kleinen Fischerdörfern und feinsandigen Stränden. Porto Germeno und Psatha liegen weniger als 70km von Athen entfernt und bieten Strände umgeben von malerischen Hügellandschaften. Das Meer an diesem Küstenabschnitt hat während des Sommers eine angenehme Temperatur und das kristallblaue Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Der mit dichten Wäldern bedeckte Berg Parnitha ist mit über 1.400m der höchste Punkt Attikas. Bei einer ausgiebigen Wanderung lässt sich die üppige Flora und Fauna bestaunen und vom Gipfel genießt man eine hervorragende Aussicht auf Athen und das Umland. Athen ist aufgrund der zentralen Lage ein idealer Ausgangspunkt zur Erkundung der gesamten Halbinsel.

Tempel, Museen und griechische Sagen - weitere Sehenswürdigkeiten der Region

Am südlichen Zipfel von Attika befindet sich der Tempel des Poseidons. In der griechischen Mythologie war Poseidon der Gott des Meeres, weshalb die schon im 4.Jh.v.Chr erbaute Tempelanlage der Bucht zugewandt ist. Vor allem in den Abendstunden herrscht hier aufgrund der Lichtverhältnisse eine ganz besondere Atmosphäre. Einen Besuch wert und von Athen aus bequem mit dem Boot erreichbar, ist die Insel Aegina. Hier liegen auch der über 2.500 Jahre alte Tempel der Göttin Aphaia sowie eine Reihe schöner Sandstrände, die nach einem kulturellen Ausflug zu einem Sonnenbad einladen. Als Geheimtipp und auch bei den Einheimischen besonders beliebt, ist der südlich von Athen gelegene Vouliagmeni-See. Dieser Salzwassersee ist auf mysteriöse Art über Unterwasserhöhlen direkt mit dem Meer verbunden. Heutzutage verfügt er über eine Holzpromenade und ist vor allem im Sommer ein beliebter Ort, um sich bei einem Sprung ins Wasser zu erfrischen. Der nur 10km südöstlich vom Stadtzentrum Athens entfernte Berg Hymettus bietet Besuchern spektakuläre Ausblicke auf die Stadt. Während der Antike war der Gipfel ein wichtiger Ort für die Verehrung des Gottes Zeus. Nicht zuletzt empfiehlt sich aber auch ein Besuch eines der zahllosen Museen Athens. Besonders sehenswert ist das Akropolis Museum, das mit tief gehenden Details zur griechischen Geschichte und zahlreichen Artefakten sehr informativ ist.

Beliebte Speisen und Getränke Attikas

Aufgrund des milden Klimas werden viele Landwirtschaftserzeugnisse in Attika produziert. Honig, Nüsse, Oliven und Wein sind nur ein Teil der regional erzeugten Lebensmittel. Das umliegende Meer sorgt zudem für eine Fülle an Fischgerichten. Selbstverständlich fehlt aber auch ein klassisches Gyros mit Tzatziki auf fast keiner Speisekarte. Bei Einheimischen beliebte Gerichte sind auch die Fleischspieße Kalamaki oder der Klassiker Souvlaki, serviert mit frischem Pita-Brot. Doch auch Vegetarier kommen in Attika in den Genuss kulinarischer Besonderheiten. Yemista sind verschiedene Gemüsesorten, z.B. Paprika oder Auberginen, die mit Reis, Rosinen und Kräutern gefüllt und anschließend überbacken werden. Ebenso ohne Fleisch wird Spanakopita zubereitet. Dieses Gericht besteht aus Spinat, Fetakäse und Lagen des speziellen Filoteigs, einem griechischen Blätterteig. Die Griechen sind auch für ihre Vorliebe für Süßspeisen bekannt. Das Bougatsa ist eine einfache, aber schmackhafte Kombination aus Grießpudding und Filoteig. Ebenso simpel und doch lecker ist Pasteli, eine Kombination aus Sesamsamen und regional produziertem Honig. Dazu kann man sich einen Freddo bestellen, eine abgewandelte Form des Eiskaffees. Weinliebhaber schätzen besonders den Retsina. Dieser trockene Weißwein wird in der Region schon seit über 2.000 Jahren produziert und ist weit über die Grenzen Griechenlands hinaus für seinen guten Geschmack bekannt.

Ideale Reisezeit

Das Klima in der Region Attika kann generell als mediterran bezeichnet werden. Charakteristisch sind warme und trockene Sommer sowie regenreichere jedoch milde Winter. Durch die Lage der Halbinsel, die vom umliegenden Gebirge abgeschirmt wird, kann es in Attika während der Sommermonate allerdings überdurchschnittlich warm werden. Im Juli und August sind Temperaturen von 40°C keine Seltenheit. Vor allem für Sonnenliebhaber, die hohe Temperaturen mögen, ist dies eine hervorragende Reisezeit. Auch ist dann die Wassertemperatur mit bis zu 25°C ideal für einen Sprung ins Meer. Die stetige Meeresbrise sorgt zusätzlich für kontinuierliche Erfrischung. Dennoch werden allgemein das Frühjahr zwischen März und Mai sowie der Herbst zwischen September und November als ideale Reisezeit für einen Urlaub in Attika empfohlen. Während dieser Perioden liegen die Temperaturen im angenehmen Bereich bei bis zu 30°C. Die Regenwahrscheinlichkeit wird dann generell als gering eingestuft. Aufgrund der milden Winter ist aber auch ein Besuch zu dieser Jahreszeit empfehlenswert.

Anreiseoptionen

Die bequemste Anreise von Deutschland nach Attika ist per Flugzeug. Der Flughafen von Athen wird täglich von mehreren deutschen Flughäfen z.B. ab München, Berlin, Frankfurt oder Hamburg angeflogen. Wer sich bei der Anreise Zeit lassen möchte, kann alternativ auch mit dem Zug oder Fernbus nach Athen fahren. Zusätzlich gibt es viele Fährverbindungen von anderen Städten und Inseln Griechenlands.

Hotels Attika nach Hoteltypen

Hotels Attika nach Urlaubsregionen

Attika: Beliebte Orte

Beliebte Attika Hotels

Hotels in benachbarten Regionen