einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach
Original italienischer Wein aus der Region Piemont, die traumhaften Strände der Adria, die authentisch-charmanten Dörfer der Cinque Terre sowie Venedig als eine der weltweit berühmtesten italienischen Städte – wer sich für einen Urlaub in Norditalien entscheidet, macht alles richtig. Vor allem die ausgewählten Strandhotels erfreuen sich großer Beliebtheit: Eine Traumlage direkt am Meer, luxuriöse Zimmer und eine herzliche Gastfreundschaft machen aus dem Strandurlaub eine entspannte Zeit zum Relaxen, bei der trotz allem die ein oder andere Sightseeing-Tour im kulturell-interessanten Norditalien nicht fehlen darf.

Strandhotels Norditalien buchen

In den Strandhotels in Norditalien erleben Urlauber eine erholsame Zeit. Direkt dort, wo man am besten vom Alltag abschalten kann: Am Strand, Meer und unter der Sonne Norditaliens. Morgens gemütlich am luxuriösen Frühstücksbuffet sitzen und anschließend direkt an den Strand gehen – das ist der Vorteil eines Strandhotels. Die schöne Lage direkt am Wasser ermöglicht Strandurlaubern zudem einen fantastischen Ausblick vom eigenen Zimmer aus, der besonders zum Sonnenaufgang einmalig schön ist. An der Riviera in Bordighera, Alassio oder San Remo mit seiner russisch-orthodoxen Kirche und seinem Casino befinden sich beliebte Strandhotels. An der Adria gibt es sogar große Häuser mit eigenem Areal, das ganze Strandabschnitte miteinschließt. Und an den Oberitalienischen Seen wiederum sind es schöne familiengeführte Häuser mit eigenen Stränden in romantischen Buchten, die unter Individualisten schon fast als Geheimtipp gelten.


Strandhotels in Norditalien: Die wichtigsten Regionen & Orte auf einen Blick

Beliebte Urlaubsorte am Strand in Norditalien: Das Ligurische Meer & die Adria Küste

© Royal Hotel Sanremo Das Mittelmeer gilt als absoluter Favorit bei einem Strandurlaub in Europa. Es teilt sich in mehrere Regionen – unter anderem gehören das Ligurische Meer und das Adriatische Meer dazu. Beide grenzen an Norditalien und zählen zu den schönsten Urlaubsorten für eine relaxte Zeit am Strand. An der Adriaküste findet man unter anderem die charmante Hafenstadt Rimini, oder weiter im Norden das atemberaubende Venedi und kleinere Urlaubsorte wie Cavallino, Lido di Jesolo oder Bibione. Jeder Ort glänzt dabei mit einzigartigen Strandhotels, die mit hohen Standards und der typisch italienischen Gastfreundschaft punkten. Einen schönen Tag am Strand genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen – was kann es schöneres geben? Am Abend zeigt sich die Adriaküste dann noch lebendiger: Strandbars und Live-Musik, Restaurants mit der guten italienischen Küche und eine ausgelassene Stimmung lassen die Nacht in Norditalien zum Tag werden. Wer die Nordwestküste von Italien bevorzugt, findet tolle Hotels am Strand direkt am Ligurischen Meer: Ob Sanremo, Rapallo, Moneglia oder Alassio – jede Stadt ist einzigartig und lockt Urlauber mit paradiesischen Stränden und idyllischen Buchten.


Die schönsten Strände von Norditalien: Die lebendige Strandpromenade von Bibione & Flamingos in den Lagunen von Comacchio

Unabhängig davon, wo sich das eigene Strandhotel befindet, reiht sich in Norditalien ein Traumstrand an den anderen. Die Regionen im Norden von Italien sind für die Schönheit ihrer Strände bekannt, sodass es sich in jedem Fall lohnt, verschiedene Küsten, Buchten und Strandabschnitte zu erkunden. An der Adria zählen unter anderem die Strände in Bibione und in Lido di Jesolo zu den Favoriten. Hier erwarten Urlauber feine, goldfarbene und kilometerlange Sandstrände. Zudem findet man an den lebhaften Promenaden zahlreiche erstklassige Strandcafés und Restaurants mit fantastischem Meerblick. Wunderschön sind auch die Lagunen von Comacchio. Zwischen Venedig und der Hafenstadt Rimini gelegen, können Urlauber bei einer Bootstour ein einzigartiges Naturspektakel erleben und den Lebensraum interessanter Vögel beobachten. Vor allem Flamingos finden sich in den Lagunen von Comacchio wieder.


Aktivitäten und Sehenswertes in Norditalien: Historische Städte, atemberaubende Naturlandschaften & Touren durch Weinanbaugebiete

Wer sich für einen Strandurlaub in Norditalien entscheidet, darf sich neben viel Sonne, Strand und Meer auch auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten, historische Schätze und traumhafte Naturlandschaften freuen - ob ein Ausflug nach Venedig mit den berühmten Gondeln, der Rialtobrücke und dem Markusplatz, ein Besuch in der Fashion-Metropole Mailand oder lieber ein gemütlicher Tag in den 5 Dörfern der Cinque Terre. Die Möglichkeiten sind schier unendlich und für jeden Urlauber ist das passende dabei. Für historisch Interessierte dürften besonders Bologna sowie der kleine Staat San Marino mit seiner mittelalterlichen Altstadt besonders interessant sein. Aber auch die Städte Bozen, Florenz und Genua gehören zu den echten Städte-Highlights bei einem Urlaub in Norditalien. Für Naturliebhaber lohnt sich ein Ausflug zum Gardasee oder zu den Dolomiten, wo unterschiedliche Wanderwege zu den schönsten Aussichtspunkten führen. Doch eines darf neben den erstklassigen Strandhotels und den zahlreichen sehenswerten Orten nicht zu kurz kommen: Echter italienischer Wein! Piemont, Lombardei, Venetien – zahlreiche Weinklassiker kommen aus der norditalienischen Region und echte Weinliebhaber sieht man nicht selten bei einer Verkostung oder einer Tour durch die schönen Weinanbaugebiete.


Die Anreise nach Norditalien

Bei einer Anreise nach Norditalien gibt es verschiedene Möglichkeiten - je nachdem, für welches Strandhotel in welcher Stadt man sich entscheidet und von wo aus in Deutschland man anreist. Bedeutende Internationale Flughäfen im Norden von Italien sind die Flughäfen von Mailand, Florenz, Bologna und Venedig. Von hier aus können Strandurlauber bequem per Shuttlebus oder mit einem Mietwagen bis zum ausgewählten Strandhotel gelangen. Oder man reist gleich mit dem eigenen Auto an. Vor allem aus der bayerischen Region sind die Wege nicht allzu weit. Von Nürnberg nach Bibione nimmt man beispielsweise die A9, folgend von der A8, A10 und A23 über Österreich bis zur Ausfahrt A4/E70 Latisana. Wer Zugverbindungen bevorzugt, findet zahlreiche Verbindungen von den meisten deutschen Städten aus nach Norditalien, selbst die kleineren Orte verfügen über einen Bahnhof.


Norditalien: Beliebte Orte

Beliebte Strandhotels Norditalien

Beliebte Hoteltypen in der Region