Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Ibizenkische Tradition, Hippie-Flair und glänzendes Jetset-Leben – so unvereinbar sie auch klingen mögen, auf Ibiza treffen Urlauber auf all diese Gegensätze. Wählt man ein Hotel an der Südküste, so erwarten einen exklusiver Luxus und ein wildes Partyleben, etwa am legendären Playa d’en Bossa. Hippiemärkte gibt es im Osten um Santa Eulalia, während man im Inselinneren auf traditionelle Dörfer mit alteingesessenen Künstlern trifft. Landschaftliche Schönheit mit Mandelbäumen und Zitronen, aber auch viel Wald und Hügel gibt es obendrauf.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Ibiza buchen

Ibiza ist als ultimativer Partyhotspot von Jetset & Promis bekannt. Zugleich findet man auf der Balearischen Insel viel Ruhe inmitten hügeliger Landschaften, ibizenkischer Folklore und Hippiekultur. Wer sich ins Partyleben stürzen möchte, besucht den Süden der Insel mit dem legendären Strand Playa d’en Bossa. Erstklassige Hotels, luxuriöse Yachten und die angesagtesten Clubs findet man hier. Familien besuchen das gepflegte Santa Eulalia mit schönen Sandstränden und Buchten sowie komfortablen Hotels gehobener Klasse. Die Hotels auf Ibiza sind luxuriös & modern oder traditionell & gepflegt in großräumigen Fincas inmitten der einzigartigen Naturlandschaft der spanischen Baleareninsel. Ruhesuchende fühlen sich im ursprünglich geprägten Norden wohl oder wählen eine Unterkunft in Ibizas Inselmitte.

Wo auf Ibiza übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Ibiza

Ibiza © ME Ibiza

Ibiza Stadt & Südküste: Party-Nightlife, Jetset & Luxusflair

Ibizas Süden ist Partyhochburg von Jetset & Promis mit zahlreichen edlen Clubs wie dem berühmten Pacha und hochkarätigen Luxushotels. Das kosmopolitische Ibiza-Stadt besitzt einen exklusiven Yachthafen, an dem sich Luxusyachten und Sportboote tummeln. Der Strand Playa d’en Bossa ist legendär zum Feiern, Sonne tanken und ultimativ zum Sehen & Gesehen werden. Angesagte Wassersportarten wie Stand Up Paddling oder Jetski findet man hier. Für Kulturliebhaber lohnt sich ein Besuch in der UNESCO-zertifizierte Altstadt Dalt Vila mit engen Gassen und großzügigen steingepflasterten Plätzen, die von einer imposanten Stadtmauer eingesäumt sind. Must See für Historienurlauber ist die Nekropole – die Stadt der Toten.


San Antoni & Westküste: Junges Nachtleben & Naturnahe Fincahotels

San Antoni ist der Ort für jüngere Partypeople, hier feiert man mit Bier im Kneipenviertel oder zu Cocktails an der palmengesäumten Promenade des Sportboothafens. Die Stadt San Antoni ist eng bebaut mit hohen Hotels. Im legendären Café del Mar am Sunset Strip blickt man auf die schönsten Sonnenuntergänge Ibizas. Je weiter man in den Westen kommt, desto ruhiger wird es. An kleinen, abgeschiedenen Buchten kann man baden und entspannen. Um Cala Vedella liegen verstreute Siedlungen mit gepflegten Ferienhäusern und Fincahotels an pinienbewachsenen Hängen. Die Region ist bergig, bewaldet und für Urlauber ideal, die sich tagsüber entspannen und nachts ins wilde Partytreiben San Antonis stürzen wollen.


Santa Eulalia & Ostküste: Hippiemärkte, Familienurlaub & Badebuchten

Familien besuchen das gepflegte Santa Eulalia mit seinem langen Sandstrand an der Palmenpromenade, wo sich gehobene Familienhotels, zahlreiche Spitzenrestaurants, Kunstgalerien und exklusive Shops befinden. Hier befindet sich auch der einzige Golfplatz der Insel. In der unmittelbaren Umgebung trifft man auf die Hippies Ibizas, der größte Hippiemarkt der Insel findet in Es Canar statt. Die kleinen Buchten Cala Llonga und Cala de Sant Vicent bieten eine ruhige hügelig-bewaldete Umgebung und schöne kleine Hotels.


Ibizas Nordküste: Ruhe, Tauchurlaub & Folklore

Ibizas Norden wirkt ländlich und traditionell mit kleineren Ortschaften, die touristisch weniger erschlossen sind. In Portinatx befinden sich die Hotels nicht direkt am Strand, sodass man direkt in der naturbelassenen Landschaft baden kann. Das türkisblaue Meer ist besonders gut geeignet zum Schnorcheln und Tauchen. Traditionell wirkt der Ort Sant Miquel, in dem sehr viel Wert auf ibizenkische Folklore gelegt wird. Santa Agnes liegt inmitten von Mandelbäumen und Zitrusplantagen. In den weiß getünchten Fincas findet man vor allem Erholung und Ruhe.


Santa Gertrudis & Inland: Ibizenkische Tradition & Wandern

Direkt in der Inselmitte liegt das ursprüngliche Santa Gertrudis, das geprägt wird durch die typisch ibizenkischen quadratischen Häuser mit weiß gekalkten Fassaden. Hier befinden sich einige traditionelle Bars, moderne Restaurants und Handwerksläden. Die Gegend ist landwirtschaftlich erschlossen, hier bekommt man den besten Ziegenkäse der Insel serviert. Viele Künstler, die das Dorf mit ihren Bildern schmücken, haben sich dort angesiedelt. Wer noch mehr Abgeschiedenheit sucht, nächtigt in einer großzügigen Finca im grünen Hinterland Ibizas, neben Höhlen, Kiefernwäldern und verstreut liegenden Höfen und Kapellen, die ideal von Wanderern erkundet werden können.


Ibiza – Gut zu wissen

Hippiemärkte: Hippiemärkte findet man überall auf Ibiza, hier wird vor allem handgemachter Schmuck und Kleidung angeboten, eine Tradition die den 60er Jahren entsprungen ist. Der größte Hippiemarkt findet in Es Canar statt.

Küche: Die ibizenkische Küche ist bekannt für ihre vielfältigen Eintopfvariationen und die traditionelle Paella, als Vorspeise werden gerne Tapas gereicht. Spezialität sind die Ensaimadas, mit Schokolade oder süßem Kürbis gefüllte Teigtaschen