einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach

Hotels am See Bodensee buchen

Bodensee © Burgunderhof Bodensee

Ein wahres Eldorado finden Wassersportler am Bodensee. Hotels am See liegen entweder direkt am Wasser oder nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Komfortable Zimmer und einheimische sowie internationale Küche in den Restaurants begeistern Urlauber zu jeder Jahreszeit. Kanu Fahren, Segeln und Surfen sind nur einige Wassersportmöglichkeiten am Bodensee. Hotels am See sind sowohl auf Schweizer, österreichischer und deutscher Seite des Gewässers zu finden. Ein Ausflug in die Vorarlberger Stadt Bregenz lohnt sich vor allem während der Festspielzeit für kulturinteressierte Gäste. Auch die größte Stadt am See Konstanz ist einen Besuch wert. Hier sollte man das Stadttheater und das Konstanzer Münster besuchen.

Einige Hotels am Bodensee verwöhnen ihre Gäste sogar mit eigenem Badestrand. Das Wellnesshotel Bora HotSpaResort in Radolfzell hat einen privaten Strand und für seine Gäste zusätzlich eine Liegewiese mit Pool und Strandliegen direkt am See. Auch das Hotel Hoeri am Bodensee in Gaienhofen ist mit privatem Seezugang und großem Garten bestens für Badegäste ausgestattet. Einen kleineren Strand, aber dafür umso mehr Charisma, hat das Schloss Hotel Wasserburg. Es liegt auf einer kleinen Halbinsel im Bodensee und verfügt über einen eigenen Seezugang. Auch das Steigenberger Inselhotel, auf einer kleinen Insel neben der Konstanzer Altstadt, bietet seinen Gästen eine Liegewiese mit Badesteg.

Welche Stadt am Bodensee den schönsten Strand hat, darüber lässt sich hervorragend streiten. Eigentlich sollte man alle einmal besucht haben. Diese Auswahl an Stränden gefällt uns besonders gut:

  • Konstanz: Das Strandbad Horn, oder liebevoll Hörnle genannt, ist die Lieblingsbadestelle der Konstanzer. Wie ein kleines Horn ragt das Land hier in den See, so kann man gleich an beiden Seiten baden. Wer lieber in der Innenstadt badet, kann das am Seerhein neben der Fahrradbrücke tun. Aber Vorsicht: Hier geht eine starke Strömung, der Rhein ist eher etwas für geübte Schwimmer.
  • Lindau: Direkt auf der Altstadt-Insel gibt es ein kleines Strandbad für alle, die direkt losschwimmen möchten. Wer mehr Platz zum Schwimmen mag, besucht das Strandbad Eichwald mit Schatten spendenden Bäumen. Nostalgiker werden das Aeschacher Bad mit seinem klassizistischen Pfahlbau aus dem 19. Jahrhundert lieben.
  • Friedrichshafen: Innenstadt-Schwimmen im Strandbad Friedrichshafen mit großer Liegewiese und Treppen ins kühle Nass. Wer zur rechten Zeit nach oben sieht, kann beim Sonnenbaden mit etwas Glück Zeppeline über sich hinweg fliegen sehen.

Übrigens: Das Wasser im Bodensee hat eine erstklassige Qualität und versorgt halb Baden-Württemberg mit Trinkwasser. Das Abtauchen kann man also unbesorgt genießen.

Der Bodensee mit seinem schimmernden Wasser ist von Alpen umringt. Kein Wunder, will man diesen Blick auch im Hotel nicht missen. Das YachtHotel Helvetia Spa- und Wellnessdomizil liegt auf der Lindauer Insel am Hafen. Von vielen Zimmern aus kann man direkt aufs Wasser sehen. Auch das Traditionshotel Gasthaus Hirschen Bodensee in Gaienhofen hat einen tollen Seeblick. Das romantische Schloss Wartegg im Schweizer Rorschacherberg liegt etwas erhöht auf einem Berg, sodass man auch hier das kühle Nass im Blick hat.

Der See direkt vor der Haustür? Wer wünscht sich das nicht im Urlaub. In diesen Hotels liegt das Wasser nur wenige Schritte entfernt:

Bodensee: Beliebte Orte

Beliebte Hotels am See Bodensee

Beliebte Hoteltypen in der Region