einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung

Asturien: Beliebte Orte

Hotels Asturien unterstreichen die Mystik und Spiritualität, die sich über diese traumhafte Region Nordspaniens legen. Hohe Berge treffen auf das weite Meer und mitten durch diesen Landstrich führt ein Teil des von hundertausenden Pilgern jährlich gegangenen Jakobsweges. Nicht nur Pilger lieben dieses beschauliche Fleckchen Erde, sondern auch Menschen, die Kraft aus der Ruhe einer intakten, gewaltigen Natur schöpfen möchten.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Asturien buchen

Asturien Asturien © Parador de Corias

Asturien - der grüne und wilde Teil Spaniens

Das einzigartige Asturien an der westlichen Nordküste Spaniens ist ein Paradies für Naturliebhaber und Kulturinteressierte. Die schroffen Küstenabschnitte mit ihren einsamen Buchten stellen nur einen Teil der wilden Schönheit dieser Region dar. Asturien ist vor allem auch für ausgezeichnete Wanderrouten und alpine Klettertouren in den südlichen Bergen der Gegend bekannt. Komplettiert wird dies durch gemütliche Städte mit mittelalterlichem Flair, die zum Teil auf eine über 1.000-jährige Geschichte zurückblicken. Genauso vielfältig wie die Region selbst ist auch die Auswahl an Hotels in Asturien. Von modernem Luxus bis zu rustikalem Charme wird für jeden Geschmack etwas geboten.

Küste, Kultur und Berge - die Vielfalt Asturiens

Generell lässt sich Asturien in zwei Hauptregionen einteilen: die Küste und das bergige Hinterland. Die größten Städte der Region sind die Küstenstadt Gijón und die regionale Hauptstadt Oviedo. Beide Städte bilden eine gute Ausgangsbasis für eine Rundreise durch diese vielfältige Provinz. Auch gibt es in beiden Städten die größte Auswahl an Hotels in Asturien. Vor allem Oviedo ist durch ihre gotische Kathedrale und heilige Kammer aus dem 9.Jh überregional bekannt. Zwischen Unquera im Osten und Ribadeo im Westen zieht sich eine küstennahe Hauptstraße durch die gesamte Provinz. Diese bietet eine hervorragende Möglichkeit, die Küstenregion Asturiens zu entdecken. Auf dem Weg befinden sich unzählig viele Strände, wie der in einer besonders idyllischen Bucht gelegene Play del Silencio. Für Wander- und Bergliebhaber empfiehlt sich besonders ein Abstecher in den Süden der Region. Der Nationalpark Los Picos de Europa zählt zu den Naturhighlights Spaniens und besticht durch besonders geformte Berge wie den über 2.500m hohen Naranjo de Bulnes, der durch eine knapp 600m hohe Steilwand hervorsticht. Dieser Teil Asturiens lädt aufgrund des gut ausgebauten Netzwerks an Wanderwegen zu ausgiebigen Touren durch die schroffe Bergwelt ein.

Besondere Sehenswürdigkeiten in Asturien

Asturien trumpft mit einer Vielzahl an kulturellen und natürlichen Sehenswürdigkeiten auf. Um einen guten Eindruck der regionalen Kultur zu bekommen, empfiehlt es sich, das Asturische Museum für Volkskunde in Gijón zu besuchen. Dort erhält man tief gehende Informationen zur Geschichte und den Menschen Asturiens. Für Kunstinteressierte bietet das Museum der feinen Künste Asturiens in Oviedo die Möglichkeit, einen Einblick in die regionale Kunstgeschichte zu erhalten. Die La Pena Höhle in dem beschaulichen Dorf Candamo ist für Höhlenmalereien berühmt, die einen Blick in vergangene Zeiten dieses geschichtsträchtigen Gebietes ermöglichen. Um noch weiter in die Vergangenheit zu blicken, sollte man das überregional bekannte Steinzeitmuseum Asturiens besuchen. Dieses liegt unweit der Stadt Colunga. Neben den kulturellen Höhepunkten ist Asturien primär für seine natürlichen Sehenswürdigkeiten berühmt. Als besonders schön gelten die Bergseen von Covadonga. Diese lassen sich sogar mit dem Auto erreichen und bieten eine einzigartige Berglandschaft mit malerischen Seen inmitten des ältesten Nationalparks Spaniens. Einer der empfehlenswertesten Wanderwege in Asturien ist die sogenannte Ruta del Cares. Sie beginnt im Norden des Los Pico de Europa Nationalparks und verläuft quer durch das geschützte Gebiet bis zu den höchsten Gipfeln des Parks. Die gute Erschlossenheit des Weges und die spektakulären Aussichten machen diese Wanderung zu einem einzigartigen Erlebnis.

Die kulinarischen Höhepunkte Asturiens

Das feuchte und milde Klima der Region ist ideal für Kuhweiden, nirgends in Spanien gibt es deshalb mehr Kühe. Dementsprechend ist die Qualität der Milchprodukte und des Rindfleischs sehr bekannt. Fragt man Einheimische nach dem wichtigsten Obst der Region, wird man meist von den besonders guten Äpfeln Asturiens hören. Diese werden auch für Gebäck verwendet, vorrangig wird damit aber Sidra zubereitet. Dieser Apfelwein erfreut sich bei den Einheimischen größter Beliebtheit und darf bei keinem Fest fehlen. Durch die hohe Anzahl an Kühen ist Asturien für besonders guten Käse bekannt. Vor allem den Schimmelkäse Cabrales lohnt es, zu probieren. Er gilt als Lieblingskäse der Asturier. Mit mehr als 30 Käsesorten und einer eigenen "Käseroute" kommen Käseliebhaber hier besonders auf ihre Kosten. Durch die Nähe zum Meer und den vielen Flüssen der Gegend ist Asturien auch für Fischgerichte berühmt. Die Flussforellen gelten als besondere Spezialität. Zu den kulinarischen Eigenheiten gehört auch roher Seeigel. Daneben zählen vor allem Eintöpfe mit Fleisch und Gemüse sowie verschiedenste Wurstwaren zu den Raritäten der Region. Wer Süßes mag, kommt hier ebenso voll auf seine Kosten. Von üppigen Mandeltorten bis hin zu Milchreis, dem Lieblingsdessert in Asturien, findet man sicher etwas nach seinem Geschmack.

Wann ist die beste Zeit für einen Urlaub in Asturien?

Asturien ist besonders während der wärmeren Sommermonate von Juni bis Oktober ein beliebtes Urlaubsziel. Während dieser Periode herrschen die höchsten Durchschnittstemperaturen, die aber durch die kühle Atlantikbrise 30°C in der Regel nicht übersteigen. Auch die Sonnenscheindauer ist in dieser Zeit durchschnittlich am höchsten. Zudem steigert in diesen Monaten die Wassertemperatur auch bis auf angenehme 25°C. Reisende, die gerne mehr für sich sind, schätzen aber auch die Nebensaison von März bis Mai sowie den November. Zu dieser Zeit ist das Wetter in der Regel immer noch angenehm mild, zugleich sind aber weniger Reisende unterwegs. Dezember bis Februar zählen zu den niederschlagsreichsten Monaten, dennoch bleibt das Klima relativ mild. Je nach Präferenz lohnt sich ein Besuch Asturiens daher zu jeder Jahreszeit.

Anreisemöglichkeiten nach Asturien

Besucher, die Hotels in Asturien gebucht haben, können sowohl auf dem Landweg als auch per Flugzeug anreisen. Der einzige internationale Flughafen Asturiens befindet sich in Castrillón. Aber auch in das naheliegende Bilbao gibt es regelmäßige Flugverbindungen. Alternativ ist Asturien gut an das spanische Zugnetz angeschlossen. Auch Fernbusse fahren regelmäßig von anderen Städten Spaniens, wie zum Beispiel ab Barcelona oder Madrid, nach Asturien.

Hotels Asturien nach Hoteltypen

Hotels Asturien nach Urlaubsregionen

Asturien: Beliebte Orte

Beliebte Asturien Hotels

Hotels in benachbarten Regionen