0 einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für 0 einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Chania auf der sonnenreichen Insel Kreta lädt Kulturfreunde und Strandliebhaber zu einem vielfältigen Urlaub ein. Byzantiner und Venezianer hinterließen ihre Spuren in der Hafenstadt, wovon zahlreiche Bauwerke zeugen. Doch auch die Erholung kommt nicht zu kurz: Eine umfangreiche Auswahl an exklusiven Hotels in Chania erwartet Reisende ebenso wie weitläufige Badestrände.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Chania buchen

Chania Chania © Cavo Spada Luxury Resort & Spa

Chania auf Kreta bietet nicht nur eine hohe Dichte an Sehenswürdigkeiten, die Jahrtausende alt sind, sondern auch eine mehr als viel versprechende Hotellandschaft. Diese geht von riesigen Komplexen am Strand, über gemütliche Mittelklassehotels im Zentrum bis zur einfachen Pension oder dem Campingplatz direkt am Stadtrand. Wichtig ist, dass man gewisse Ansprüche erfüllt bekommt von den Hotels. Chania lässt sich so auch viel entspannter erleben. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten zählen der Hafen, das Kastelli-Viertel, die historische Markthalle und die Kirche Agios Nikolaos. Zudem sind das San Rocco und die Janitscharen-Moschee überaus sehenswert.

Bewegte Kultur Chanias

Liebhaber historischer Bauwerke können sich auf eine idyllische Altstadt mit dem Alten Venezianischen Hafen aus dem 14.Jh. freuen. Er wird geprägt vom alles überragenden Leuchtturm – erbaut im 16.Jh. und von den Ägyptern in der ersten Hälfte des 19.Jh. venezianisch umgestaltet. Ein gemütlicher Spaziergang über die Hafenbefestigung führt zu der Sehenswürdigkeit. Von dort bietet sich ein wunderschöner Blick auf Chania. Die Hassan-Pascha-Moschee mit ihren alten, weißen Steinmauern und dunklen Bogenfenstern ist ebenso ein Blickfang. Im 17.Jh. wurde das Gotteshaus von der türkischen Besatzungsmacht errichtet, mittlerweile wird es für Kunstausstellungen genutzt. Das Nautische Museum befindet sich gleichfalls in der Altstadt. Hier verfolgen Besucher die interessante Geschichte der Schifffahrt und des Schiffbaus. Wer in den Alltag Chanias eintauchen möchte, besucht die Markthalle mit ihrem gusseisernen, offenen Dachstuhl. Neben Lebensmitteln lassen sich an den vielfältigen Ständen auch verschiedene Souvenirs wie regionales Olivenöl in hübschen Glasflaschen erstehen.

Freizeitspaß am Meer

Für Familien mit Kindern sind die Hotels von Chania in direkter Strandlage interessant: Treten Gäste aus der Anlage, stehen sie direkt im weichen Sand, nur wenige Meter vom Meer entfernt. Glasklares Wasser erwartet Badefreudige im westlichen Teil der Stadt am über 2km langen Agia-Marina-Strand. Er fällt flach ab, sodass er auch für die Jüngsten bestens zum Planschen geeignet ist. Liegestühle sorgen für Bequemlichkeit, Sonnenschirme für schattige Plätze. Aktiv werden können Urlauber unter anderem beim Tretboot- und Wasserskifahren sowie Stand-up-Paddeln. Etwa mittig des Strandabschnittes locken zahlreiche Beach-Clubs mit rhythmischen Klängen und spritzigen Cocktails. Am Stalos-Strand, etwas außerhalb im Westen Chanias gelegen, geht es ruhiger zu. Entspannende Sonnenbäder mit Blick auf die Insel Theodorou tragen zur Erholung bei.

Schöne Ausflugsziele nahe Chania

Wer die Umgebung Chanias entdecken möchte, findet viele sehenswerte Ausflugsziele. Das Dorf Vrisses im Südosten der Stadt lädt mit seinen zahlreichen Tavernen zu einem Besuch ein. Unter Schatten spendenden, riesigen Platanen kommen Gäste unter anderem in den Genuss von regionalem Joghurt aus Schafsmilch mit Honig. In der Nähe der Ortschaft, im kleinen Dorf Maza, bietet sich die Agios-Nikolaos-Kirche zur Besichtigung an: Die 800 Jahre alten Fresken im Inneren des Gotteshauses begeistern nicht nur Kunsthistoriker. Mit einer filigran geschnitzten Ikonostase beeindruckt das Kloster Agia Triada aus dem 17.Jh. Daneben sind das korinthische Kapitell, der Dreiecksgiebel und die Doppelsäulen ein Blickfang. Nahebei liegt auch das Kloster Gouverneto. Besucher genießen hier eine faszinierende Aussicht auf die umgebende grüne Landschaft.

Traditionsreiche kretische Küche

Die kretischen Speisen stellen ein Fest für die Sinne dar: Auf der Insel gedeihende Kräuter wie Oregano, Basilikum und Lorbeer sorgen für aromatische Geschmackserlebnisse. Äußerst beliebt bei den Kretern ist Stamnagathi, ein Löwenzahn ähnelndes Wildgemüse, das ausschließlich auf der Insel vorkommt. Es wird gekocht und mit Olivenöl sowie Zitronensaft abgeschmeckt als Salat zur Vorspeise serviert. Bei Festlichkeiten kommt dagegen oft Gamopilafo auf den Tisch. Es besteht aus langkörnigem Reis, der in Fleischbrühe gegart wird. Zusammen mit dem gekochten Fleisch, das von Zicklein oder Lämmern stammt, gewürzt mit Zitrone, Salz und Pfeffer, stellt es ein schmackhaftes Gericht dar. Fisch- und Meeresfrüchte zählen ebenfalls zu den Spezialitäten der Insel. Auf Kreta wird Tintenfisch beispielsweise mit Oliven und wildem Fenchel zusammen gekocht. Dadurch erhält dieser seinen typischen leicht säuerlichen Geschmack. Was bei keiner Mahlzeit fehlen darf, ist das landestypische Weißbrot. Zu sämtlichen Speisen passt ein regionaler Wein. Als Abschluss wird oft der traditionelle Anisschnaps Ouzo gereicht.

Ereignisse und Feste

Reisende, die einer der in Chania stattfindenden stimmungsvollen Veranstaltungen beiwohnen möchten, sollten ihren Urlaub in der Zeit um den 25. März planen. Der Nationalfeiertag gedenkt dem Beginn der griechischen Rebellion im Jahr 1821. Die Auftritte verschiedenster Tanzgruppen wissen die Zuschauer jeweils in ihren Bann zu ziehen. Gleiches gilt für das Sommerfestival in Chania, das zudem durch seine Vielfältigkeit besticht: Zum einen stehen Theaternächte und Kunstausstellungen auf dem Programm. Zum anderen erleben die Besucher mitreißende Vorführungen in den Bereichen traditioneller Musik und lokaler Tänze. Darüber hinaus treten viele berühmte Künstler aus der Musikbranche auf. Da die Hotels in Chania während bedeutender Ereignisse sehr gefragt sind, sollten Gäste ihre Unterkunft rechtzeitig buchen.

Chania – ein ganzjährig verlockendes Reiseziel

Wer die blumengeschmückten Hinterhöfe und Gärten Chanias in voller Blüte erleben möchte, reist am besten im Frühjahr nach Kreta. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen im März, April und Mai bei 21°C. Hartgesottene baden bei einer Wassertemperatur von etwa 17°C bereits im Meer. Im Juni klettern die Außentemperaturen schon auf bis zu 27°C, während es im Hochsommer bis zu 30°C warm wird. In dieser Zeit beträgt die Wassertemperatur um die 27°C. Chania ist ganzjährig für einen unvergesslichen Urlaub geeignet. Selbst der kälteste Monat Januar präsentiert sich mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von 15°C. Für die regenreicheren Monate von Dezember bis Februar empfiehlt es sich, eine Regenjacke einzupacken.

Hoteltypen in Chania

Nationale Alternativen zu Chania

Hotels in der Umgebung von Chania

Hotels Kreta nach Urlaubsregionen

Beliebte Hotels in Chania

Internationale Alternativen zu Chania