Karte Filter
Karte Sortierung

Elegante Straßenzüge, Latte-Macchiato-Mütter und schickes Shopping: Der Prenzlauer Berg im Berliner Bezirk Pankow ist angesagt wie eh und je. Zwischen veganen Cafés, Ökomärkten und Schwabenklischees zeigt sich das familienfreundliche Viertel lebhaft und jung. Vor allem kleine Hotels schaffen es, den urbanen Charme des Prenzlbergs gekonnt in Szene zu setzen. Vor allem rund um Helmholtzplatz, Mauerpark und Kollwitzplatz macht der Prenzlauer Berg seinem Ruf als hippes Trendviertel alle Ehre.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Prenzlauer Berg buchen

Berlin ist hip – und dezentral. Jedes Viertel hat ein unterschiedliches Gesicht und seinen ganz eigenen Charme. Die Berliner Hotels im Prenzlauer Berg haben es vielen Reisenden angetan. Kein Wunder, in dem gemütlichen Viertel sitzen hippe Berliner vor Vintage-Cafés in der Sonne – zwischen belebten Spielplätzen, schicken Restaurants und angesagten Kunstgalerien.

Wo in Hotels im Prenzlauer Berg in Berlin übernachten? Die schönsten Ecken auf einen Blick

Kollwitzkiez: Prenzlberg-Charme, vegane Cafés & Öko-Markt

Liebevoll sanierte Gründerzeithäuser, in den Erdgeschossen kleine Cafés und Restaurants, aber auch Galerien und Designbüros – die Kollwitzstraße zwischen Senefelderplatz und Eberswalder Straße zeigt das schicke Gesicht des Prenzlauer Bergs. Große Laubbäume spenden reichlich Schatten und sorgen zusammen mit beeindruckenden Fassaden und nostalgischem Kopfsteinpflaster für den typischen Prenzlberg-Charme. In den Cafés sitzen Studenten und Freiberufler vor ihren iPads in bequemen Sesseln. Dank der ernährungsbewussten Kundschaft ist veganer Kuchen praktisch Standard. Auf dem Kollwitzplatz findet regelmäßig ein Ökomarkt statt. Zu kaufen gibt es ausgesuchte Bio-Waren, ausgefallene Imbisskost und Handwerkskunst direkt vom Künstler. Die Familienfreundlichkeit des Prenzlauer Bergs zeigt sich auch auf den großen Spielplätzen des Viertels.

Mauerpark: Alternative Trends & Straßenfest mit Retroflair

Linksautonome Künstler und unangepasste Berliner prägten Prenzlauer Berg in den 90ern. Längst haben sie sich mit den schicken Galerien und Designstores versöhnt, die das Straßenbild von Pankow heute prägen. Einmal die Woche – immer sonntags – wird der Mauerpark allerdings zur Zeitreise in die alternative Vergangenheit. Dann wird auf dem großen Flohmarkt nach Retrotrends gesucht, auf der Wiese nebenan gepicknickt, die Sonne genossen oder zu den Klängen der Straßenmusiker getanzt. Wer in einem Hotel am Prenzlauer Berg übernachtet, darf sich das allwöchentliche Fest auf keinen Fall entgehen lassen.

Kastanienallee & Helmholtzkiez: Hippes Shopping & internationales Schlemmen

Richtig hip geht es auf der Kastanienallee zu. Den Style des Prenzlauer Bergs shoppt man hier. Kleine Galerien, Vintage-Stores, Modeboutiquen aufstrebender Berliner Designer aber auch schicke Hotels gibt es hier. Die mit dem Spitznamen „Casting Allee“ versehene Einkaufsmeile führt vom Rosenthaler Platz in Berlin Mitte bis zur Eberswalder Straße. Sie kreuzt unterwegs die schicke Oderberger Straße und die Schönhauser Allee. Wer im Helmholtzkiez ankommt, findet sich im Paradies der internationalen Food-Szene wieder: authentisch-koreanische Imbisse, internationale Delikatessen aus allen Herren Länder, Dönerbuden, Burgerläden, afrikanische Restaurants, Ristorantes, Cafés und Restaurants dicht an dicht. Dazwischen sind Bars im gemütlichen Wohnzimmer-Look und schicke Bäckereien.