einzigartige Hotels Karte Filter
Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Urlaub in Brandenburg heißt, sich zwischen Land und Großstadt zu bewegen: Elf Naturparks wie Niederlausitz und Uckermark sind für Wanderer ein Eldorado, Radfahrer nehmen den Gurkenradweg in Anspruch. Als gewässerreichstes Bundesland ist Brandenburg zudem ein Paradies für Wassersportler. Eine Kahnfahrt im Spreewald gehört schon lange zu den Klassikern. Auch entlang der Havel lässt sich viel entdecken, allen voran Potsdam mit Rokoko-Schloss Sanssouci, edlen Hotels und dem Filmpark Babelsberg. Und nach Berlin? Nur ein Katzensprung.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Brandenburg buchen

Brandenburg Brandenburg © Hotel Bornmühle

Brandenburg ist mehr als nur der Speckgürtel von Berlin: Das attraktive Flächenland besticht mit einer vielfältigen Natur sowie einer reichen Kulturszene in den Städten. Ob Hotels in Brandenburgs Hauptstadt Potsdam oder Unterkünfte an den zahlreichen Seen und Flüssen: Für Sightseeingbegeisterte eignet sich das Bundesland ebenso wie für Aktivurlauber und Familien mit Kindern.

Ein Bundesland mit überregionalen Wahrzeichen: die Potsdamer Kulturlandschaft

Schon im 17.Jh. war die brandenburgische Hauptstadt für ihre Schönheit überregional bekannt. Im Jahr 1990 würdigte auch die UNESCO diese einzigartige Mischung aus malerischer Natur, prachtvoller Gartenkunst und imposanten Schlössern und Gutsanlagen und zeichnete die „Kulturlandschaft Potsdam“ in Gänze als Weltkultur- und Weltnaturerbe aus. Das wohl bekannteste Ensemble ist das Schloss Sanssouci. Das im 18. und 19.Jh. errichtete Anwesen vereint architektonische Elemente des Rokoko sowie des Barocks und umfasst prunkvoll eingerichtete Zimmer und Säle. Die zugehörige Parkanlage ist ebenfalls ein Prunkstück und erstreckt sich über rund 290ha. Ein weitverzweigtes Netzwerk an Spazierwegen lädt hier zum Lustwandeln ein. Zu entdecken gibt es auf dem Landschaftsareal unter anderem historische Weinterrassen, Blumen- und Kräuterbeete sowie an die 3.000 Obstgehölze. Zum UNESCO-Erbe zählen darüber hinaus der knapp 103ha große Neue Garten Potsdam, der sich durch ein naturbelassenes Konzept auszeichnet, der 124ha große Park Babelsberg mit seinen vielen historischen Gebäuden sowie die Pfaueninsel, die in Teilen als Naturschutzgebiet ausgezeichnet ist.

Frisch und deftig: Essen und Trinken in Brandenburg

Nicht nur die Hauptstadt Potsdam lädt mit mehreren vom Gault-Millau prämierten Lokalen wie beispielsweise dem Gourmetrestaurant Friedrich Wilhelm dazu ein, Brandenburg kulinarisch zu entdecken. Auch in den kleineren Ortschaften im Spreewald oder am Ufer der Havel können sich Besucher in traditionellen Gaststätten durch die bodenständige Küche des Bundeslands probieren. Neben den berühmten Spreewaldgurken stehen vor allem Wild- und Pilzgerichte auf der Karte. Ein besonderes Highlight ist beispielsweise die deftige Rehbratwurst, die mit Bratkartoffeln und Sauerkraut serviert wird. Dazu genießt man am besten ein kühles Bier aus einer der lokalen Brauereien. Frisches Obst und Gemüse aus der Region ist zudem auf den zahlreichen Wochenmärkten, beispielsweise in Falkensee oder Perleberg, erhältlich.

Ein Land voller Natur und Outdoor-Angebote

Neben seinen kulturellen Höhepunkten begeistert Brandenburg noch mit viel mehr Naturidylle und landschaftlichen Reizen. So lockt das Bundesland mit der deutschlandweit höchsten Konzentration an Seen. Neben zahlreichen Flüssen und Bächen gibt es hier insgesamt etwa 3.000 Gewässer. Aus diesem Grund ist Brandenburg ein beliebtes Ziel für leidenschaftliche Hobbyangler und Wassersportbegeisterte. Ob ausgedehnte Kanufahrten und Touren mit dem Kajak, Motorbootausflüge oder eine Runde mit dem Stehpaddelbrett: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, auf dem Wasser aktiv zu sein. Ebenfalls umfassend ist das Angebot an Radwegen: Gut 7.000km umfasst das ausgeschilderte Netzwerk an Routen, von einfachen, kurzen Rundtouren bis hin zum Oder-Neiße-Radweg. Der mit gut 580km längste Radweg Brandenburgs erstreckt sich über die Bundeslandgrenzen hinaus bis ins Nachbarbundesland Mecklenburg-Vorpommern. Auch der Schwarze-Elster-Weg ist mit 200km eine stattliche Route, die zur Hälfte in Brandenburg liegt und größtenteils über asphaltierte Strecken führt.

Hotels in Brandenburg als Ausgangspunkt für Hauptstadtausflüge

Wer sich für ein Hotel in Brandenburgs Hauptstadt und dem Umland entscheidet, kann problemlos einen Abstecher nach Berlin unternehmen. Die Bundeshauptstadt liegt von Potsdam aus nur einen Katzensprung entfernt. Mit hunderten Museen und Kultureinrichtungen, dem Tiergarten und der lebhaften Gastronomie- und Kneipenszene ist Berlin ein abwechslungsreiches Ziel für einen Ausflug und bildet einen ansprechenden Kontrast zur landschaftlichen Idylle in Brandenburg. Eine ganz andere Atmosphäre herrscht in der gleichnamigen Stadt: Brandenburg an der Havel wartet mit einem historischen Zentrum auf und umfasst einige sehenswerte Museen. Dazu zählen das Archäologische Landesmuseum, das Stadtmuseum Brandenburg und das Freilichtmuseum Slawendorf. Hier spazieren die Besucher durch ein authentisch rekonstruiertes mittelalterliches Dorf und erhalten einen faszinierenden Einblick in das Leben im 12.Jh.

Der Spreewald: einzigartige Landschaft in Brandenburg

Im Südosten des Bundeslandes erwartet Urlauber mit dem Spreewald eine faszinierende Naturidylle, die von dichtem Baumbestand und einem weitverzweigten Netz an Wasserstraßen und Kanälen geprägt ist. Insgesamt erstrecken sich hier gut 970km an Wasserwegen, die sowohl natürliche Fließgewässer als auch künstlich angelegte Kanäle umfassen. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein wird sogar ein Teil des Postverkehrs auf Boote und somit auf die Wasserstraßen verlegt. Eine Tour mit einem der traditionellen Spreewald-Kähne gehört ebenso zu einem Urlaub in Brandenburg wie eine Kanufahrt. Die UNESCO hat den Lebensraum Spreewald als Biosphärenreservat anerkannt, nicht zuletzt wegen des vielfältigen Artenreichtums. Hier scheint kaum ein Schmetterling dem anderen zu gleichen, denn es gibt alleine rund 830 verschiedene Arten von Faltern. Hinzu kommen fast 40 Libellenspezies und beinahe 140 Arten an Brutvögeln.

Alle Jahre wieder: Erlebnisse in Brandenburg

Auch wenn Brandenburg häufig im Schatten von Berlin steht, so kann sich der Veranstaltungskalender des Bundeslandes sehen lassen. So erfreuen sich Einheimische und Urlauber das ganze Jahr über an zahlreichen wiederkehrenden Events. Zu den Highlights in Brandenburg zählt beispielsweise das Gartenfest am Schloss Babelsberg. Einen Tag im Mai verwandelt sich die Gartenanlage in ein buntes Kulturspektakel mit geführten Besichtigungen, internationalen Musikveranstaltungen und historischen Spielen sowie einer abendlichen Festbeleuchtung. International geht es beim Filmfestival Bad Saarow zu, das jährlich im September stattfindet. Wer sich zum Jahresende für einen Aufenthalt in einem der Hotels von Brandenburgs Großstadt Cottbus entscheidet, kann sich im November auf das Filmfestival Cottbus freuen. An insgesamt acht Spielstätten werden über fünf Tage hinweg Filme der unterschiedlichsten Genres präsentiert.

Die optimale Reisezeit, um Natur pur in Brandenburg zu erleben

Das gemäßigt-warme Klima mit milden Wintern ermöglicht Gästen das ganze Jahr über eine abwechslungsreiche Städtereise mit kulturellen Erkundungstouren durch Museen, Galerien und Schlösser. In den wärmsten Sommermonaten Juni bis August herrschen mit Temperaturen von maximal 23°C hervorragende Bedingungen, um Kanu zu fahren und im See zu baden. Eine angenehm frische Brise können Reisende bei einer entspannten Bootsrundfahrt oder einer traditionellen Kahnfahrt durch die verzweigte Flusslandschaft am besten zwischen April und Oktober genießen.

Einfache Anreise nach Brandenburg

Potsdam und Frankfurt (Oder) sind zwei gute Startpunkte, um das Land Brandenburg zu erkunden. Der Berliner Flughafen Tegel ist das Ziel vieler nationaler Direktflüge: So dauern zum Beispiel Flüge von München oder Stuttgart aus in die Hauptstadt nur knapp über 1h. Am Flughafen können Reisende sich einen Mietwagen nehmen, um das Brandenburger Land auf eigene Faust zu erkunden. Nach Potsdam nimmt die Fahrt mit dem Auto nur 30min in Anspruch, nach Frankfurt (Oder) etwas über 1h. Beide Städte sind ebenso gut mit der Bahn zu erreichen, allerdings fast immer mit Umstieg in Berlin.

Hotels Brandenburg nach Hoteltypen

Hotels Brandenburg nach Urlaubsregionen

Brandenburg: Beliebte Orte

Beliebte Brandenburg Hotels

Hotels in benachbarten Regionen