einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Zwischen Nordsee und Ostsee gelegen, ist man mit einem Hotel in Schleswig-Holstein immer schnell am Meer. Hotspot für Inselliebhaber und Jetset ist Sylt mit dem legendären Westerland und der mondänen Whiskeymeile auf Kampen. Auch Sankt Peter-Ording liegt an der Nordsee – hier gibt es einen besonders weiten Strand und ideale Surf- und Segelbedingungen. Gegenüber an der Ostsee entspannt man sich mit der Familie am Timmendorfer Strand. Auch in Kiel, der Landeshauptstadt, dreht sich alles ums Maritime: Berühmt sind etwa Museumshafen und Marine-Ehrenmal.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Schleswig-Holstein buchen

Ein Bundesland, zwei Meere und eine große Vielfalt: Schleswig-Holstein begeistert als Urlaubsland mit der Ostsee, der Nordsee, mit berühmten Inseln wie Sylt und Fehmarn und Wassersporthotspots wie St. Peter-Ording. Eine Vielzahl an geschmackvollen Unterkünften der gehobenen Kategorie finden sich allerorten sowohl für Singles, Paare und Familien, für Kultur- wie auch für Badeurlauber, die Erholung suchen.

In einem Design-Hotel entspannen und Schleswig-Holsteins Ausflugsziele entdecken

© Strandhotel Glücksburg Schleswig-Holstein, meerumschlungen: Die Küsten des norddeutschen Bundeslandes sind geprägt durch herrliche Sandstrände und Badeorte, durch große Jachthäfen und zahlreiche Wassersportreviere. So treffen sich z.B. die Kitesurfer in Heiligenhafen an der Ostsee. Liebhaber des Trendsportes finden hier beste Bedingungen, breite Strände und ein ideales Stehrevier, das Einsteigern und Fortgeschrittenen gleichermaßen gerecht wird. Attraktiv ist auch Timmendorfer Strand, ein bei Familien und Entspannungssuchenden gleichermaßen beliebter Badeort. Ebenfalls an der Lübecker Bucht gelegen, lädt der Strand von Grömitz dazu ein, sich zu entspannen und stundenlang spazieren zu gehen. Zudem grenzt direkt an die Promenade die Grömitzer Welle, ein beliebtes Freizeit- und Wellnessbad. Deutschlands drittgrößte Insel Fehmarn lockt ebenfalls alljährlich viele Schleswig-Holstein-Urlauber an die Ostsee. Neben den Stränden und den weiten Dünenlandschaften begeistert Fehmarn u.a. mit seinem Meereszentrum. Hier erhalten Besucher einen imposanten Eindruck in die Unterwasserwelt der Tropen. Außerdem informiert die ca. 3.000m² große Ausstellungsfläche mit ihrer Vielzahl an Becken über Meereslebewesen unterschiedlichster Regionen. An der Nordseeküste begeistert u.a. St. Peter-Ording Wassersportler aller Art. Besonders Surfer und Kitesurfer finden hier großartige Bedingungen vor. Gleichzeitig bietet der außergewöhnlich breite Strand jede Menge Platz für unterschiedlichste Aktivitäten und Bedürfnisse. Hier fühlen sich Familien pudelwohl, genauso aber auch Beachvolleyballer, die sich auf ihrem Spielfeld im feinen Sand zu einem Match treffen. Eine große Auswahl an Wellness-, Boutique und luxuriösen Strandhotels bieten für jeden Urlauber genau das Richtige.

Sehenswürdigkeiten im Hohen Norden: zwischen imposanter Natur und historischen Orten

© Hotel Hafen Flensburg Das schleswig-holsteinische Wattenmeer umfasst in seiner Ausdehnung die Region der Elbmündung bis hoch an die dänische Grenze. Diese außergewöhnliche Naturlandschaft an der Westküste ist als Nationalpark klassifiziert und von der UNESCO als Weltnaturerbe geschützt. Wanderungen bei Ebbe durch diese Region regen alle Sinne an, sorgen für größte Entspannung und sind entsprechend empfehlenswert. Teil des Wattenmeeres ist auch Sylt. Die Insel nimmt eine besondere Stellung ein, gilt sie doch als Inbegriff gehobenen Lifestyles. So verströmen Ortschaften wie Kampen im Norden gediegenes Flair, während Westerland für schicken Lifestyle und pures Vergnügen stehen. Zudem verteilen sich auf der Insel luxuriöse Hotels, Häuser mit Fokus auf Stil und Design sowie einige der besten Golfhotels aller nordfriesischen Inseln. Urlauber, die ihre Auszeit mit Sightseeing und Shopping verbringen möchten, finden in den Großstädten Schleswig-Holsteins exklusive Hotels mit allen Annehmlichkeiten, die zu ausgiebigen Städtetouren einladen: So ist z.B. die Landeshauptstadt Kiel mit ihren vielen Yachtclubs und Wassersportmöglichkeiten an der Kieler Förde eine Reise wert. Das kulturhistorische Juwel des Landes ist die Hansestadt Lübeck. Über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannt ist die Hanse-Metropole u.a. durch Kulturschaffende wie die Mann-Familie oder aber Günther Grass, über die zwei Ausstellungshäuser berichten. Von welthistorischer Bedeutung ist die von der UNESCO geschützte Altstadt. Hier befinden sich ca. 1.000 denkmalgeschützte Bauwerke – u.a. das mittelalterliche Holstentor. Wer sich über die weit zurückreichende Stadtgeschichte informieren möchte, ist im dort angesiedelten Museum genau an der richtigen Adresse. Gäste der Stadt, die sich für die Schifffahrt interessieren, sollten einen Ausflug in das Europäische Hansemuseum unternehmen. Flensburg an der deutsch-dänischen Grenze ist ebenfalls für seine lokale Kulturszene geschätzt. Allein in der Innenstadt verteilen sich ein halbes Dutzend Theater. Zudem lädt mit dem Museumsberg auch eines der größten Museen des Bundeslandes zu einem interessanten Abstecher ein. Hier begeben sich Besucher auf eine Geschichte durch die Jahrhunderte und lernen auf gut 3.000m² Ausstellungsfläche über 600 Jahre Historie des Landesteiles Schleswig kennen.

Krabbenbrötchen, Marzipan und leckerer Käse von der Küste: Köstlichkeiten der Urlaubsregion

Marzipan ist eine Spezialität, die ihren Siegeszug von Lübeck aus in die ganze Welt hinaus angetreten hat. Doch das Bundesland hält noch viel mehr kulinarische Köstlichkeiten bereit. Natürlich kommen Fischliebhaber hier auf ihre Kosten, die den Fang frisch vom Kutter kaufen – ob zum Selberkochen, geräuchert oder mariniert. Klassiker der Schleswig-Holsteiner Fischküche sind u.a. die Kieler Sprotten, das Büsumer Krabbenrührei und ein klassisch gegarter Dorsch in Senfsauce. Eine weitere Spezialität ist der Käse, der hier in großer Vielfalt produziert wird – nämlich in Form von ca. 120 Sorten. Regelmäßig öffnen die 30 Käsereien Schleswig-Holstein ihre Türen und laden zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Das Spektrum reich im Übrigen von klassischen Kuhmilchkäse über Schafskäse bis hin zu Ziegenkäse.

Bestes Wetter für alle Jahreszeiten

© Seehotel Töpferhaus Für die meisten Urlauber sind die Sommermonate die bevorzugte Zeit für einen Aufenthalt in den Hotels in Schleswig-Holstein. Eine reichhaltige Auswahl an Luxus-Resorts oder romantischen Unterkünften sorgen für einen traumhaften Badeurlaub. Natürlich sind die Temperaturen bei Seglern, Surfern oder anderen Wassersportlern ebenfalls ein Argument. So sorgen durchschnittliche Mittelwerte von über 20°C – natürlich mit Spitzen bis zu 30°C – für bestes Badewetter. Allerdings sind auch Frühjahr und Herbst attraktive Zeiten für einen Aufenthalt. Bei monatlichen Durchschnittswerten von 7 bis 17°C sind erholsame Strandspaziergänge oder aber Sightseeing-Touren durch die Kulturlandschaft zwischen den Meeren genau das Richtige. Bislang noch etwas unterschätzt ist die Aufenthaltsqualität in Schleswig-Holstein in den Wintermonaten. Knackige Kälte, tosende Wellen, eine steife Brise und ein schneebedeckter Strand – für alle, die Ruhe, Weite und frische Luft suchen, genau das Richtige. Viele Hotels in Schleswig-Holstein bieten zudem mit ihren Wellness-Einrichtungen und gemütlichen Unterkünften genau die richtige Mischung für einen erholsamen Urlaub.

Regelmäßige Veranstaltungen in Schleswig-Holstein

Das Segelevent der Welt findet in der letzten Juniwoche in Kiel statt. Wassersport Fans kommen auf diesem zweitgrößten Volksfest Deutschlands auf ihre Kosten. Feinschmecker sollten das Schleswig-Holstein-Gourmetfestival nicht verpassen. Jedes Jahr zeigen hier, von September bis März, die besten Köche, welche Leckereien aus regionalen Zutaten zubereitet werden können. Und Musikfans sollten unbedingt im Juli oder August zum Schleswig Holstein Musik Festival (SHMF) reisen. Die vorwiegend klassischen Konzerte finden in Schlössern, Kirchen und anderen außergewöhnlichen Gebäuden wie Pferdeställen statt. Die Veranstaltungen in den kleineren Orten sind besonders familienfreundlich und daher für Reisende mit Kindern zu empfehlen.

Anreise nach Schleswig-Holstein

Die Anreise zu den Hotels in Schleswig-Holstein geht per Flugzeug und Pkw rasch vonstatten. Für Flugreisende ist Hamburg der nächstgelegene Zielflughafen, der täglich von vielen deutschen Städten aus auf direktem Weg angeflogen wird. Die Flugzeit beträgt etwa 1-2h. Nach der Ankunft haben Passagiere die Möglichkeit, einen Mietwagen zu buchen, um damit schnell und bequem zu den Hotels im angrenzenden Schleswig Holstein weiterzufahren. Mit dem Pkw geht es von Hamburg aus über die Autobahnen A1, A7 oder A23 weiter nach Schleswig-Holstein. Von Osten kommend, ist die Anreise über die Autobahn A20 eine Alternative.

Hotels Schleswig-Holstein nach Hoteltypen

Hotels Schleswig-Holstein nach Urlaubsregionen

Schleswig-Holstein: Beliebte Orte

Beliebte Schleswig-Holstein Hotels

Hotels in benachbarten Regionen