einzigartige Hotels Karte Filter
Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung
Lucca, eine historische Stadt im Herzen der Toskana, ist reich an Kunst, Kultur und sehenswerten Gebäuden. Die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gebäuden, kleinen Piazzas und terracottafarbenen Loggien gleicht einem Open-Air-Museum. Hauptattraktionen sind die Kathedrale San Martino, die Kirche San Michele und die Basilica di San Frediano aus dem 12. Jahrhundert. Die Piazza Anfiteatro im Zentrum Luccas erinnert aufgrund ihrer ovalen Form an ein Theater. Lucca ist von einer Stadtmauer umgeben, die an die mittelalterliche Vergangenheit erinnert.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Lucca buchen

Lucca Lucca © Tenuta San Pietro Luxury Hotel & Restaurant

Ganz im Norden der Toskana liegt Lucca, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Mit fast 90.000 Einwohnern ist die Stadt eine der größten in der italienischen Region. Lucca verzaubert Urlauber mit zahlreichen historischen Bauwerken, wie etwa der mittelalterlichen Kathedrale, und einem besonderen Charme aus einer längst vergangenen Zeit. Besucher werden hier auf eine Zeitreise mitgenommen. Bei den Unterkünften steht Reisenden eine Vielzahl an Angeboten zur Auswahl. Sehr beliebt sind etwa die kleinen, romantischen Hotels in Luccas Zentrum, von denen aus die meisten Sehenswürdigkeiten fußläufig zu erreichen sind. Größere Resorts in der Umgebung versprechen hingegen Ruhe, Erholung und Wellness.

Spannende Ausflüge und interessante Aktivitäten rund um Lucca

Für Aktivurlauber sind die Hügellandschaften der Toskana ein wahres Paradies, um lange Wanderungen, aber auch ausgedehnte Radtouren zu unternehmen. Nördlich von Lucca lädt der Parco Alpi Apuane zu Ausflügen durch die unberührte Natur ein, während im Südwesten der Parco naturale Migliarino San Rossore Massaciuccoli ein beliebtes Ziel für Tagestouren ist. Aus den meisten Hotels in Lucca benötigt man nur knappe 15min, bis man die Mittelmeerküste erreicht. Dort laden die kilometerlangen Traumstrände rund um Viareggio zum Sonnen, Baden und verschiedenen Wassersportarten ein. Selbstverständlich haben auch kulturinteressierte Urlauber eine Vielzahl an Ausflugszielen zur Auswahl, wobei besonders Pisa hoch im Kurs steht. Neben dem ikonischen und weltbekannten Schiefen Turm von Pisa bietet die Stadt ihren Besuchern mit dem Dom Santa Maria Assunta und dem mittelalterlichen Baptisterium noch viele weitere historische Sehenswürdigkeiten. Aus Lucca sind problemlos Touren in das südlich gelegene Livorno jederzeit spontan möglich, um sich den dortigen Hafen oder die Fortezza Vecchia anzuschauen. Die mittelalterliche Festung stammt aus dem 11.Jh und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Selbst Florenz, die Hauptstadt der Toskana, ist nur knappe 80km entfernt. Hier zählen die gigantische Kathedrale mit der farbigen Marmorfassade und das Kunstmuseum Uffizien neben der Ponte Vecchio und dem Palazzo Vecchio zu den berühmtesten Attraktionen.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten in der italienischen Großstadt

Das Wahrzeichen von Lucca ist der Guinigiturm, der aus rotem Backstein besteht und bereits im 14.Jh erbaut wurde. Er misst 45m und ist damit eines der höchsten Bauwerke in der historischen Altstadt. Besucher erreichen das Dach über insgesamt 230 Stufen, wo einige Steineichen stehen, was den Turm weltweit einzigartig macht. Von hier genießt man zudem einen traumhaften Panoramaausblick über Lucca und die umgebenden Landschaften der Toskana. Empfehlenswert sind gemütliche Spaziergänge durch die Altstadt, bei denen man die Kathedrale von Lucca passiert. Das Gotteshaus wurde bereits im 11.Jh errichtet und beeindruckt bis heute mit einem mittelalterlichen Holzkreuz, dem quadratischen Glockenturm und der historischen Schatzkammer. Im Zentrum von Lucca befindet sich die Piazza dell'Anfiteatro. Der Hauptplatz ist von etlichen Cafés gesäumt, von denen aus man direkt auf das antike Amphitheater blickt. Die Kirchen San Michele in Foro und San Frediano stammen beide aus dem 12.Jh und bieten sich ebenfalls für Besichtigungen an. Wer außerhalb der Stadt einige ruhige Momente verbringen möchte, kann am Ufer des Serchios spazieren gehen. In den warmen Sommermonaten fahren viele Einwohner von Lucca in den Westen zum Lago di Massaciùccoli, um sich beim Baden im größten See der Toskana abzukühlen.

Delikatessen aus der toskanischen Küche

Kaum eine andere Region in Italien zeichnet sich durch eine derartige kulinarische Vielfalt aus wie die Toskana. In den Restaurants oder in den Hotels in Lucca haben Urlauber eine riesige Auswahl an Gerichten, da die Speisekarten weitaus mehr als Pizza und Pasta zu bieten haben. Besonders das Abendessen besteht hier oftmals aus mehreren Gängen. Zum Auftakt isst man gerne die Suppe Acquacotta, die aus Zwiebeln, Eiern, Gemüse, Olivenöl und geröstetem Brot besteht. Ebenfalls beliebt ist die Fischsuppe Cacciucco alla livornese, in die meistens fünf verschiedene Sorten Fisch oder Meeresfrüchte gehören. Als Hauptspeise empfiehlt sich der Schweinebraten Arista alla fiorentina, der seinen besonderen Geschmack dem Knoblauch und dem Rosmarin zu verdanken hat. Bei den Einwohnern von Lucca stehen die breiten Bandnudeln Pappardelle hoch im Kurs. Sie werden traditionell mit Ragout vom Wildschwein oder Hasen serviert. Zu den herzhaften Mahlzeiten trinkt man gerne den roten Hauswein oder die edlen Tropfen der Regionen, wobei besonders der Vino Nobile di Montepulciano und der Morellino di Scansano sehr gefragt sind. Wer sich tagsüber einen italienischen Kaffee bestellen möchte, sollte dabei auch unbedingt die harten Mandelbiskuits oder den Gewürzkuchen Panforte probieren. Er stammt ursprünglich aus Siena, ist mittlerweile aber in der gesamten Toskana verbreitet.

Klimatische Bedingungen und beste Reisezeit

In Lucca sind selbst in den kältesten Wintermonaten nur ausgesprochen selten Minusgrade zu erwarten. Stattdessen steigen die Temperaturen sogar rund um den Jahreswechsel noch auf bis zu 12°C, sodass die Voraussetzungen ideal für Stadtbesichtigungen und Museumsbesuche geeignet sind. Schon im April und bis in den November hinein dürfen sich Urlauber auf Temperaturen von etwa 18°C freuen. Die Übergangszeiten sind daher vor allem bei Wanderern und sonstigen Aktivurlaubern beliebt. Bei dem milden Klima empfehlen sich allerdings auch ausgedehnte Stadtbesichtigungen zu Fuß. Zwischen Juni und September sind hingegen Höchstwerte von ca. 30°C zu erwarten. Dazu scheint die Sonne in den Sommermonaten durchschnittlich etwa 8h-10h pro Tag, sodass viele Einwohner von Lucca zu Ausflügen an die Badeseen oder an die Mittelmeerküste aufbrechen. Besonders das Mittelmeer lädt dann mit den kilometerlangen Sandstränden und dem türkisblauen Wasser zum Baden und Entspannen, aber auch zu verschiedenen Wassersportarten ein.

Anreise aus Deutschland nach Lucca

Von zahlreichen deutschen Städten werden Direktflüge nach Pisa angeboten, die nur 1,5h-2h dauern. Nach der Landung erreichen die Urlauber mit dem Taxi oder einen Leihwagen schnell nach Lucca, da die Stadt nur gute 30km vom Flughafen Pisas entfernt und ideal an diesen angebunden ist.

Hoteltypen in Lucca

Nationale Alternativen zu Lucca

Hotels in der Umgebung von Lucca

Hotels Toskana nach Urlaubsregionen

Beliebte Hotels in Lucca

Internationale Alternativen zu Lucca